Österreich empört

06. Dezember 2012 19:26; Akt: 06.12.2012 19:36 Print

Nackte «verschönern» Wiener U-Bahn

«Pudelnackerte» Tatsachen beschäftigen derzeit unsere Nachbarn, die lieben Österreicher: Unbekannte haben im Adamskostüm mehrere Wagen der Wiener U-Bahn gestürmt und «verschönert».

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Kunstaktion oder Vandalismus?», fragt die österreichische Internetseite «Oe24.at» angesichts der farbigen Aktion in der Wiener U-Bahn. «Pudelnackerte» haben das Gelände der U6-Trasse zwischen Wien-Floridsdorf und Siebenhirten, offenbar eine Art Depot, gestürmt und dort mit vollen Körpereinsatz gewütet: Mit ihren Körpern malten sie die Wagons der U-Bahn an, um diese nach eigenen Angaben zu «verschönern». Danach machten sich die «Künstler» im Adamskostüm wieder aus dem Staub.

Die U-Bahn-Betreiber finden dies freilich nicht lustig und sprechen von «blinder Lust an der Zerstörung». Man wolle die «Verursacher ausforschen und anzeigen», so ein Sprecher der Wiener U-Bahn gegenüber «OE24.at».

Zu der «Kunstaktion» hat sich bislang niemand bekannt. Immerhin muss man vor ihnen insofern den Hut ziehen, als dass sie auch vor den derzeit herrschenden Temperaturen von 0 bis 4 Grad den Schwanz nicht einzogen.

(gux)