Glück im Spiel

25. September 2012 21:25; Akt: 26.09.2012 08:26 Print

Familie sackt Lotto-Millionen ein - zum 3. Mal

Schon zum dritten Mal knackt eine norwegische Familie den Jackpot. Diesmal ist es der Sohn, der rund 2 Millionen Franken einstreicht. Der glückliche Gewinner vom Wochenende will auf dem Boden bleiben.

storybild

Tord Oksnes, der jüngste norwegische Lottomillionär, will nach seinem Gewinn auf dem Boden bleiben. (Bild: Screenshot «Verdens Gang»)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Glück kommt selten allein. Jedenfalls für eine norwegische Familie, die schon zum dritten Mal eine hohe Summe im Lotto gewonnen hat. Am vergangenen Wochenende wurde Tord Oksnes im Alter von 19 Jahren Millionär, indem er 12,2 Millionen Kronen (rund 2 Millionen Franken) beim Lotto abräumte.

Die hohen Gewinne scheinen zur angenehmen Familientradition zu werden, denn 2010 hatte Oksnes' 26-jährige Schwester Hege Jeanette 8,2 Millionen Kronen im Lotto gewonnen – vier Jahre nach Vater Leif, der 2006 immerhin 4,1 Millionen Kronen mit der richtigen Zahlenkombination erspielt hatte.

Trotz des unglaublichen Glücks bleibt der 19-jährige Lehrling aus dem norwegischen Austevoll auf dem Boden der Realität: «Ich werde auch weiterhin ganz normal weiterleben, Geld ist nicht alles», sagt er der norwegischen Boulevardzeitung «Verdens Gang» am Dienstag. Trotz dem schönen Gewinn will er mit neuen Ausgaben zurückhaltend bleiben. Einzig einen Computer und eine neue Brille will sich der frischgebackene Millionär gönnen. Sonst soll das Geld vorerst auf dem Bankkonto ruhen. «Ich plane, einen Teil von dem Geld später in eine Eigentumswohnung zu investieren.»

«Es ist nicht einfach eine Freundin zu finden»

Seit dem Lottogewinn läuft das Handy von Tord Oksnes sturm. «Viele Freunde gratulieren mir zu meinem Gewinn.» Und auch auf Facebook hagelt es an Freundschaftsanfragen. «Es kommen tonnenweise Anfragen rein, mit so was habe ich nicht gerechnet», erzählt er der VG. Osknes vermutet, dass die unterschiedlichsten Gründe dahinter stecken könnten. Dass es einige wohl auch auf sein Geld abgesehen haben, liegt auf der Hand. «Die meisten Anfragen kommen von Mädchen», bestätigt er der norwegischen Zeitung. «Es ist nicht einfach, eine Freundin zu finden. Doch ist es ziemlich wahrscheinlich, dass sich viele auch für mein Geld interessieren dürften.»

Zuerst will der jüngste norwegische Lotto-Millonär aber seinen Erfolg feiern gehen. «Ich werde meine Freunde auf ein paar Bierchen einladen. Aber sie sollten sich nicht daran gewöhnen», lacht er.

(bee/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Komissar Hunter am 28.09.2012 14:13 Report Diesen Beitrag melden

    3x??? Unmöglich, unwahrscheinlich !!!

    Ha! Die Zeitmaschine will ich auch haben, sowas ist ohne Beschiss niemals möglich. Etwas stimmt da auf jeden Fall nicht!

  • sadri am 26.09.2012 00:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rappenspalter !

    ein Typischer Rappenspalter !!! so geizig wie der will ich nie werden, ( "auf ein pasr Bierchen, sollen sich nicht daran gewöhnen ") was ist das für ein kolleg der sowas sagt...

    einklappen einklappen
  • Fabs am 26.09.2012 04:18 Report Diesen Beitrag melden

    Titela

    Die müssen ja eine wahre engelsfamilie sein, wenn sie es gleich 3x verdient haben

Die neusten Leser-Kommentare

  • Komissar Hunter am 28.09.2012 14:13 Report Diesen Beitrag melden

    3x??? Unmöglich, unwahrscheinlich !!!

    Ha! Die Zeitmaschine will ich auch haben, sowas ist ohne Beschiss niemals möglich. Etwas stimmt da auf jeden Fall nicht!

  • Loredana E. am 26.09.2012 13:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pech und Glück...

    Und ich spiele schon seit 28 Jahren immer mit den gleichen Zahlen und habe, nebst 5x einen Dreier, nur einmal einen Vierer gewonnen! Dafür habe ich in der Liebe mehr Glück; ich hab den besten Mann der Welt !!!!

  • corerulez am 26.09.2012 08:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unmoeglich

    wie ist es moeglich mit so einer kleinen chance mehrmals hintereinander im lotto zu gewinnen. kann nicht sein...

    • ca.li. am 26.09.2012 09:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      richtig lesen!!

      Lies richtig!! Nicht er hat drei Mal gewonnen, sondern zuerst die Schwester, dann sein Vater!!

    • Phantom am 26.09.2012 10:13 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht unmöglich

      Es wäre auch möglich, jeden Tag im Lottto einen 6er zu haben. Die Chance ist praktisch 0, aber möglich ists.

    • lisa am 26.09.2012 11:02 Report Diesen Beitrag melden

      statistik

      diese häufung ist genauso wahrscheinlich wie jede andere kombination von gewinnern :) statistik ist eben doch zu was gut.

    einklappen einklappen
  • Fabs am 26.09.2012 04:18 Report Diesen Beitrag melden

    Titela

    Die müssen ja eine wahre engelsfamilie sein, wenn sie es gleich 3x verdient haben

  • sadri am 26.09.2012 00:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rappenspalter !

    ein Typischer Rappenspalter !!! so geizig wie der will ich nie werden, ( "auf ein pasr Bierchen, sollen sich nicht daran gewöhnen ") was ist das für ein kolleg der sowas sagt...

    • Ich am 26.09.2012 09:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ja

      Man(n) wird sehen, wenn er immer bezahlen wird & das geld irgendwann aufgebraucht ist, sind die kollegen weg & bezahlen auch kein Bier!!

    • Leser am 26.09.2012 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wer lesen kann hat ganz klar einen Vorteil

      Man beachte das "lacht er"

    einklappen einklappen