Tragisch

23. Dezember 2011 15:07; Akt: 23.12.2011 16:39 Print

Mann von Schneepflug getötet

In Chur ist ein 20-jähriger Mann von einem Schneepflug zu Tode gedrückt worden, als er seinen Parkplatz freischaufeln wollte. Der Chauffeur des Fahrzeugs hat den Mann nach eigenen Angaben nicht bemerkt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Unglück ereignete sich am Donnerstagabend vor der Zivilschutzanlage Meiersboden, die sich am Stadtrand von Chur befindet und auf dem Gebiet der Gemeinde Churwalden liegt. Ein Sprecher der Kantonspolizei Graubünden bestätigte auf Anfrage eine entsprechende Meldung von blick.ch.

Eine Privatfirma hatte den Auftrag, die Parkplätze rund um das Areal Meiersboden vom Schnee zu befreien. Um etwa 18 Uhr begann ein Angestellter, dies zu tun. Zuerst räumte er den grossen Parkplatz vor der Anlage. Dabei hatte er den später verunglückten Mann auf einer zum Vorplatz angrenzenden Wiese mit einer Schneeschaufel in der Hand noch gesehen. Rund zwei Stunden später musste der Chauffeur zum Abschluss seines Auftrages noch den Vorplatz des Gebäudes räumen. Zu diesem Zeitpunkt sah er niemanden mehr.

Unfallhergang noch unklar

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Gemäss bisherigen Erkenntnissen dürfte sich der 20-Jährige zum Zeitpunkt, als der Chauffeur zum Abschluss noch den Vorplatz räumte, bereits hinter einem schon bestehenden Schneehaufen befunden haben. Durch die Schneemassen, die der Chauffeur dann am Rande der Wiese anhäufte, wurde der junge Mann zugeschüttet.

Eine Mitbewohnerin des Verunglückten suchte noch am Donnerstagabend erfolglos nach ihm. Am Freitagmorgen sah sie dann bei diesem Schneehaufen auf der Wiese den Stiel einer Schneeschaufel herausragen. Wenig später konnten dazugekommene Helfer den jungen Mann unter den Schneemassen orten.

(uwb/sda)