US-Army jagt Luftschiff

29. Oktober 2015 10:14; Akt: 29.10.2015 11:33 Print

Militär-Zeppelin gerät ausser Kontrolle

Ein Militär-Luftschiff ist mehr als zwei Stunden lang unkontrolliert über die USA geflogen. Ein herabhängendes Kabel sorgte für Stromausfälle in Tausenden Haushalten.

Ausser Kontrolle: Der unbemannte Zeppelin driftet über Amerika. Quelle: Reuters
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Zeppelin des US-Militärs hat stundenlang für Chaos gesorgt. Das dickbauchige weisse Luftschiff hatte sich im US-Staat Maryland aus seiner Verankerung gelöst und war unkontrolliert rund 241 Kilometer weit über das Land geflogen, wie die Luftraumkontrollbehörde Norad mitteilte.

Am Nachmittag kam das 73 Meter lange Gefährt dann in der Nähe der Kleinstadt Muncy im Staat Pennsylvania von selbst wieder auf den Boden. Warum das mit Helium gefüllte Luftschiff erschlaffte, ist noch unklar. Zwei Kampfflugzeuge vom Typ F 16 hatten den Zeppelin eskortiert. Dieser Flugzeugtyp wird normalerweise für Überwachungsflüge im Irak und Afghanistan eingesetzt.

27'000 Verbraucher ohne Strom

Verteidigungsminister Ash Carter hatte vor der «Landung» des Luftschiffes gesagt, es habe solche losgelösten Zeppeline bereits in Afghanistan gegeben. Das Luftschiff hatte sich um 12.20 Uhr aus noch nicht geklärten Gründen aus seiner Verankerung auf dem Landeplatz nahe Aberdeen gelöst, zu dem Zeitpunkt befand es sich in einer Höhe von 2000 Metern. Carter sagte bei einem kurzen Zusammentreffen mit Reportern im US-Verteidigungsministerium, das könne bei «schlechtem Wetter» passieren.

Bei seinem Flug streifte das Luftschiff mit seiner Halteleine offenbar mehrere Stromleitungen. Rund 27'000 Verbraucher in zwei Bezirken waren zeitweise ohne Strom. Die Luftfahrtbehörde und das Militär arbeiteten zusammen, um eine Gefahr für den Luftverkehr zu vermeiden.

(pat/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Klugscheissmode am 29.10.2015 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    fahren nicht fliegen

    Mit einem Luftschiff fliegt nicht, es fährt. Drum heisste es ja auch LuftFAHRT.

    einklappen einklappen
  • Urs D. am 29.10.2015 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Militär- Zeppelin?!

    Wow:-) Gibt eine schöne, in Slowmotion fliegende Zielscheibe ab:-) Der Feind braucht dafür nicht einmal moderne Waffen. Steinschleuder reicht vollkommen:-)

  • Peace am 29.10.2015 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Kann passieren

    Das kann halt passieren, wenn, wie andere Quellen berichten, dem Militär von der Überwachungsstaatlobbby ein System aufgezwungen wird, das das Militär nicht will weil es nicht "Kriegstauglich" ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Grins am 29.10.2015 22:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Babyboom

    Wenn der Strom ausbleibt und der TV/PC nicht mehr geht, was tribt Mann/Frau eben?

  • luis Sommer am 29.10.2015 21:52 Report Diesen Beitrag melden

    Lustig und Fun

    Ui, Lustig, das hätte ich gerne mit eigenen Augen gesehen, wie er unkontrolliert herumfliegt. Schade ist er nicht verbrannt oder explodiert, das wäre noch toller gewesen.

  • Lukas W. am 29.10.2015 17:53 Report Diesen Beitrag melden

    Helium?

    Mit Helium gefüllt? Ich dachte man nehme heute, was anders.... Das Zeppelin bei der Hindenburg-Katastrophe war doch mit Helium gefüllt.

    • STTPO am 29.10.2015 18:00 Report Diesen Beitrag melden

      Wasserstoff

      nein nein, guter Herr. Hindenburg war mit Wasserstoff gefüllt, Helium ist ein Edelgas und somit absolut unexplosiv.

    • Lukas W. am 29.10.2015 18:18 Report Diesen Beitrag melden

      Danke

      Ok, bin kein Chemieexperte. Aber danke für die Antwort. Jetzt weiss ich wieder was mehr. :-)

    einklappen einklappen
  • anny am 29.10.2015 17:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    überwachung

    Eine neue Methode die Menschheit zu überwachen..

  • Atheist am 29.10.2015 16:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Blob ist los!

    Sorry aber: Das ist kein Luftschiff, sondern eher ein Fesselballon oder Blimp. Das darunter ist wohl der Sensorbehälter mit Radar und so... Das Ganze wird mittels Winde steigen gelassen, um weiter zu sehen. Also eher wie ein Kind, welches seinen Ballon verloren hat... Keine Aufregung Leute!

    • aber ja am 29.10.2015 19:47 Report Diesen Beitrag melden

      grübel grübel

      Klar ist es Fesselballon. Das heisst aber auch, die Amis können nicht mal eine Kinderballon beherrschen . Nun ja passt.

    einklappen einklappen