Flugzeug vermisst

14. Juni 2012 16:06; Akt: 14.06.2012 17:31 Print

Auf einmal ging die Party in die Luft

Russische Behörden suchen nach einem vermissten Flugzeug, das unerlaubt abgehoben hat. Angeblich hat ein betrunkener Polizist die Antonow nebst zwölf Personen entführt, nachdem zuvor gefeiert worden war.

storybild

Eine Antonow An-2 vor einer Ju-52 bei einem Flugtag in München im Juli 2007. (Bild: Keystone/AP/Diether Endlicher)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der russische Zivilschutz hat eine Suchaktion eingeleitet, nachdem am 11. Juni ein Flugzeug abhanden gekommen ist. Die Antonow An-2 war von einem Flugplatz in der kleinen Industriestadt Serow am Ostrand des Urals stationiert: «Das Flugzeug startete, ohne sich beim Fluglotsen zu melden», erläuterte Polizeisprecher Waleri Gorelikh.

Die Antonow soll gegen elf Uhr abends verschwunden sein, doch der Verlust wurde erst neun Stunden später gemeldet. «Das Fehlen des Flugzeugs wurde von dem Co-Piloten und dem Mechaniker bemerkt, nachdem sie von einem Ausflug in die Stadt Serow zurückkamen», so Gorelikh. Die Polizei fand drei verlassene Autos am Flugplatz und ging zunächst davon aus, ein Mann vom Sicherheitspersonal, der Pilot und elf weitere Personen seien in dem flüchtigen Flieger.

Ausgerechnet Polizei wird verdächtigt

Die Maschine war geleast worden, um Waldbrände in der Gegend zu überwachen. Nachdem Suchtrupps am 12. Juni in der näheren Umgebung keine Wrackteile finden konnten, spekulierten die Ermittler laut «Moskau Times», dass betrunkene Nachtschwärmer die Antonow für einen Ausflug gekapert hätten. Die an Bord vermuteten Personen waren über ihre Telefone jedoch nicht zu erreichen, was die Angst vor einem Absturz schürte.

Inzwischen hat der Zivilschutz aber eine ganz neue Theorie, weiss die russische Zeitung «Komsomolskaja Prawda». Spuren am Flugplatz weisen demnach auf eine Party hin: Ausgerechnet betrunkene Polizisten sollen das Flugzeug entführt haben. Fortsetzung folgt - spätestens sobald die Antonow gefunden ist.

(phi)