Britische Pubs

07. Januar 2018 23:00; Akt: 07.01.2018 23:05 Print

An Harrys Hochzeit soll der Alkohol länger fliessen

Im Mai geben sich Harry und Meghan das Jawort. Die Regierung überlegt nun, wie die Briten dem «historischen Moment bestmöglich teilhaben können».

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die britische Regierung will anlässlich der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle die Sperrstunde in den Pubs verschieben. Am Sonntag begannen öffentliche Beratungen über die Pläne, den Alkoholausschank am 18. und 19. Mai bis 1 Uhr morgens zu erlauben.

Die Bevölkerung solle an dem «historischen Moment bestmöglich teilhaben können», erklärte Innenministerin Amber Rudd. Durch die Sonderregelung sollen die Menschen die «Feierlichkeiten verlängern» und sich versammeln können, um den besonderen Tag für das Land hervorzuheben, fügte Rudd hinzu.

Freier Tag bei Williams Hochzeit

Die Barbetreiber begrüssten die Initiative. Für die Gäste sei das britische Pub eine «kulturelle Ikone, fast so sehr wie die Königsfamilie», erklärte Brigid Simmonds, Präsidentin der Vereinigung britischer Pubs.

Die Sperrstunden hängen sonst von den Lizenzen der lokalen Behörden ab und können voneinander abweichen. Als Harrys älterer Bruder und Thronfolger William im Jahr 2011 heiratete, hatten Britinnen und Briten einen Tag frei bekommen.

(sep/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maler50 am 07.01.2018 23:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Proscht

    Super,die Regierung denkt an das Volk. Porscht!!

  • Spaniel am 07.01.2018 23:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zum Wohl

    Gönnen wir es Ihnen - ich denke der Steuerzahler muss ja auch in die Tasche greifen für diesen Anlass...

  • Marcello 1152 am 08.01.2018 06:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na und

    ist mir einerlei. die briten können tun und lassen wie sie wollen. den eigenen suff müssen sie ja selber bezahlen. harry finanziert dies wohl kaum

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rusty Bloom am 08.01.2018 16:24 Report Diesen Beitrag melden

    Game of Thrones

    Wow, würden die mich nerven wenn ich Brite wäre. Die brunzen wohl im Gegensatz zu uns allen Rosenwasser und atmen Ununoctium, Edelgas, aus.

  • urschweizer am 08.01.2018 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Braucht es nicht ...

    Die Royal-Fans sind ja schon nach den normalen Öffnungszeiten "besoffen"...

  • Simon3000 am 08.01.2018 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Perfekt

    An diesem Tag habe ich Geburstag, das passt ja perfekt!

  • Elisabeth Salzmann am 08.01.2018 14:19 Report Diesen Beitrag melden

    Puböffnung

    Längerer Alkoholausschank braucht es für mich überhaupt nicht.

  • Rodney McKay am 08.01.2018 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Egal weil legal

    Das schön alle noch länger der Drogensucht fröhnen können. Alk ist schlimmer als Heroin, aber egal weil legal...