Hundebesitzerin geschockt

10. Mai 2018 04:50; Akt: 10.05.2018 04:50 Print

Sie wollte einen Spitz und bekam einen Fuchs

Eine Frau in China freute sich über ihren schneeweissen Welpen. Als der Schwanz immer länger wurde und das Tier nicht bellte, wuchs das Misstrauen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Chinesin aus der Provinz Shanxi westlich von Peking wollte sich eigentlich einen fuchsähnlichen japanischen Spitz zu tun. Sie bezahlte für den flauschigen weissen Welpen knapp 200 Franken.

Doch als ihr Haustier drei Monate alt wurde, wuchs in der Chinesin das Misstrauen - zum einen weil der Schwanz immer länger wurde und zum anderen weil das Tier plötzlich das Hundefutter verweigerte. Zudem bemerkte sie, dass ihr «Hund» nie bellte.

Sie darf ihn jederzeit besuchen

«Manche hatten Angst vor meinem Haustier, weshalb ich es immer an die Leine nahm», wie sie gemäss der «Daily Mail» dem TV-Sender Shanxi Network erzählte. Es waren schliesslich andere Hündeler, die sie beim Gassigehen darauf hinwiesen, dass es sich bei ihrem Haustier um einen Fuchs statt um einen japanischen Spitz handeln muss.

Daraufhin brachte sie das Tier zum Zoo, wo ihr der Verdacht bestätigt wurde. Inzwischen lebt dort ihr «Hund», wo sie ihn jederzeit besuchen darf, sollte sie ihn vermissen.

Zum Verwechseln ähnlich: So sieht ein japanischer Spitz wirklich aus:

(roy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • H.P Blocher am 10.05.2018 06:21 Report Diesen Beitrag melden

    Hundeplagiat

    Die Chinesen sind Meister im fälschen, selbst bei Hunden.

  • Jänu am 10.05.2018 05:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verantwortungsbewusst

    Schön dass dieses Tier trotzdem weiterleben darf und vom Zoo aufgenommen wurde. Auch der Besitzerin ein Riesen Lob, sich so um das Lebewesen zu kümmern, damit es (wenigstens einigermassen) normal weiterleben kann. Ob das Tier jedoch nicht schon zu lange bei der Besitzerin war? Hoffen wir es nicht. Vorwürfe kann man ihr nicht machen. Topstory

    einklappen einklappen
  • Trixie am 10.05.2018 05:11 Report Diesen Beitrag melden

    Na so was

    Ich habe noch nie einen weissen Fuchs gesehen. Der ist echt herzig, aber sicher kein normales Haustier, obwohl, wenn er wie ein Hund aufgezogen wird ist er sicher zahm. Das gab es ja schon öfter.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zama am 10.05.2018 19:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tiere kauft man nicht!

    Das passiert wenn man so blöd ist und so einen Hund kaufen will.

  • jane77 am 10.05.2018 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gut gemacht

    toll das sie genug Verstand hatte das Tier in geeignete Hände zu geben und hoffe dass sie ihren Spitz noch findet

  • Claudi am 10.05.2018 15:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blind

    Sorry, aber das sieht ein Blinder, dass dies kein Spitz sondern ein Fuchs ist. Er wird auch ziemlich streng riechen!

    • Naturfreund am 10.05.2018 17:58 Report Diesen Beitrag melden

      Jungtiere riechen nicht

      Jungtiere haben keinen oder fast keinen Eigengeruch. Sie würden sonst zu schnell von Raubtieren gefunden und getötet werden. Aber hauptsache man hat was gesagt.

    einklappen einklappen
  • Vreni Gschwend am 10.05.2018 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ich wurde auch reingelegt

    Ich wollte einen Yorkshire-Terrier kaufen, als das Tier dann immer grösser wurde musste ich feststellen, dass man mir eine Giraffe verkauft hat!

    • Peterryan am 10.05.2018 16:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Vreni Gschwend

      haben Sie die Mutter nicht gesehen ?

    • Vreni aus Rebstein am 10.05.2018 19:36 Report Diesen Beitrag melden

      Peterryan

      Doch, die habe ich gesehn, aber es war die Mutter vom Verkäufer! :-((

    • Vreni am 10.05.2018 20:53 Report Diesen Beitrag melden

      Peterryan

      doch, die Mutter des Verkäufers habe ich gesehn, aber auch die hat gesagt es sei ein Yorkshire-Terrier !

    einklappen einklappen
  • Sehnsucht 6 7 am 10.05.2018 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Unterschied macht es aus.

    Wenn jemand ein fundiertes Wissen über Hunde hat dann wäre sowas gar nicht möglich. Der Unterschied zwischen Fuchs Welpe und Spitzhund Welpe ist mehr als offensichtlich.