New York

15. Juli 2017 05:20; Akt: 15.07.2017 09:56 Print

Babys krabbeln um die Wette am Windel-Rennen

Die elf Monate alte Brooke gewinnt beim Diaper Derby in New York – im gleichen Hotel, wo Donald Trump seinen Wahlsieg als US-Präsident gefeiert hat.

Grosses Krabbeln: Bei diesem Rennen zählt jede Sekunde. (Video: Tamedia/AFP)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Ziel ist klar, doch die Wege auf der drei Meter langen Strecke sind verschlungen: Ein Teilnehmer bricht in Tränen aus, ein anderer verliert die Orientierung und ein dritter legt plötzlich den Rückwärtsgang ein. Umgeben von aufgeregten Eltern, Onkeln, Tanten und Grosseltern haben sich 30 Babys am Freitag in New York ein spannendes «Windel-Rennen» (Diaper Derby) auf allen Vieren geliefert.

Minutiös wurden die Mini-Athleten auf den grossen Tag vorbereitet: Maya beispielsweile, die neun Monate alte Tochter von Tamara Cacchione, wurde mit Hilfe des Titelsongs von «Rocky» in Kampfstimmung gebracht, ihr ein Monat älterer Konkurrent Hunter nahm dank der vielgeliebten Fernbedienung, die ihm seine Mutter vor die Nase hielt, Fahrt auf – und Carson aus dem Bundesstaat Georgia wurde das Siegen bereits in die Wiege gelegt, wie sein Vater Chris Kennel findet.

Windel-Rennen in New York

Am Ende aber war es die elf Monate alte Brooke aus dem texanischen Dallas, die glücklich mit der Siegestrophäe davon krabbelte. Zielstrebig steuerte sie auf das Ziel zu und liess sich dabei auch von den mit Milchfläschchen herumwedelnden und Schlüsseln klimpernden Erwachsenen nicht aus dem Konzept bringen. «Sie liebt es einfach herumzukrabbeln», verrät Brookes Mutter Kristy Bender das Trainingsgeheimnis. Der Kommentar der Tochter ist – ausser einem lauten Sabbern ins Mikrofon – nicht überliefert.

Seit sieben Jahren wird das grosse Krabbeln in Windeln vom New York City Thriathlon veranstaltet. In diesem Jahr fand er in demselben Hotel statt, in dem Donald Trump im vergangenen November seinen Wahlsieg als US-Präsident feierte.

(chk/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maler50 am 15.07.2017 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spaß

    Na ja die Eltern y Auch die Kleinen hatten ihren Spass. Solange keine zwängerei im Spiel ist kann man nichts dagegen sagen.

  • Dr.Rechthaberisch.. am 15.07.2017 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hobbylos..

    Das finde ich unnötigen Zeitvertreib auf Kosten der Kinder..zur Freude von hobbylosen Erwachsenen..

  • Rebib am 15.07.2017 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Dekadent

    Puschen hoch 10. Kann so noch eine wertvolle Menschheit entstehen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cleo am 15.07.2017 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Einfach schrecklich dieser Ehrgeiz der Eltern. Noch schnell einen Schupps geben um dem Kind zu einem Nasenstüber zu verhelfen. Pfui.

  • Minnie Mouse am 15.07.2017 14:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön sportlich die Kleinen

    Alle entspannt, nur die Tiger Mom hat Stress!

  • Thomy H. am 15.07.2017 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Child friendly

    Nicht tier... ähm ich meine natürlich kinderfreundlich. :)

  • Rebib am 15.07.2017 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Dekadent

    Puschen hoch 10. Kann so noch eine wertvolle Menschheit entstehen?

  • Dr.Rechthaberisch.. am 15.07.2017 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hobbylos..

    Das finde ich unnötigen Zeitvertreib auf Kosten der Kinder..zur Freude von hobbylosen Erwachsenen..