Schusslig aber süss

14. Dezember 2012 12:22; Akt: 15.12.2012 17:46 Print

Bauer pflügt Heiratsantrag in Acker, Fehler inkl.

Loren Lentz macht seiner Freundin Jody Schaefer einen originellen, sehr erdverbundenen Heiratsantrag. Nur mit dem Namen seiner Braut in spe hatte der Bauer seine liebe Mühe.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Loren Lentz gab sich nicht mit einem hundesgemeinen Heiratsantrag zufrieden, nein, um für die Hand seiner Jody anzuhalten, musste es schon etwas Spezielles sein. Der Farmer aus Clayton im US-Bundesstaat Washington zerbrach sich den Kopf, bis ihm die zündende Idee kam: Er befestigte ein 8-Meter-Scheibenrad an seinem Traktor, tuckerte damit auf eines seiner riesigen, brachliegenden Felder und begann auf über 800'000 Quadratmetern seinen Antrag in den Boden zu pflügen.

Eineinhalb Stunden brauchte Lentz für seine erdige Bitte «Jody, willst du mich heiraten?». Doch was dem 37-Jährigen im Eifer entgangen war, fiel seiner 10-jährigen Tochter auf, als sie das Meisterwerk begutachtete: Ein Fehler hatte sich eingeschlichen. Und zwar nicht irgendein Vertippser – der 37-Jährige verpatzte so ziemlich das Wichtigste an einem Heiratsantrag, den Name der Angebeteten. Statt «Jody» prangerte jetzt in 137 Meter hohen Buchstaben «Lody» auf dem Feld, Lentz hatte das «J» verkehrt herum gepflügt.

«Er hielt auch schon den Ring bereit»

«Meine Schwester schlug vor, das falsche «L» mit Heu zu überdecken und den Fehler zu verbessern. Aber dazu hätte ich enorm viel Heu gebraucht», erzählte Lenzt US-Medien. Der schusslige Farmer kam zum Schluss, dass seine Verlobte ihm den Orthografiefehler sicher verzeihen wird und liess den fehlerhaften Namen, wie er war. «Ich musste Jody aber lange dazu überreden, mit mir und einem Piloten in das Kleinflugzeug zu steigen. Ich sagte ich, wir würden aus der Luft nach einem Fahrzeug suchen, das man mir vor einiger Zeit gestohlen hatte», so Lentz.

Da seine Überzeugungskraft besser war als seine Schreibkenntnisse, stieg die Unwissende widerwillig in das Kleinflugzeug, um ihrem Freund bei Spähen zu unterstützen. So entdeckte Jody Schaefer schliesslich den Schriftzug, der mit einem Herz verziert und, wohl um Missverständnissen vorzubeugen, mit Loren unterzeichnet war. «Er lächelte breit und hielt auch schon den Ring bereit», schwärmte die überglückliche – und dem Liebsten vergebende – Luftbraut. Am 19. Januar will das Paar heiraten.