Bodensee

08. April 2018 11:06; Akt: 08.04.2018 11:22 Print

Betrunkene Schweizerin fährt gegen Rheindamm

Die 30-jährige Steuerfrau eines Motorboots übersah in der Dunkelheit auf dem Bodensee den Damm. Wegen des positiven Alkoholtests folgt ein juristisches Nachspiel.

storybild

Alkoholtest fiel positiv aus: Die 30-Jährige «übersah» in der Dunkelheit den Rheindamm. (Bild: Polizei Vorarlberg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 30-jährige Schweizerin ist in der Nacht auf Sonntag mit dem Motorboot gegen den Rheindamm gefahren. Der Unfall auf dem Bodensee ging glimpflich aus. Weil ein von der Seepolizei durchgeführter Alkoholtest positiv verlief, hat der Zwischenfall allerdings ein juristisches Nachspiel.

Die aus zwei Frauen und zwei Männern bestehende Gruppe hatte sich am Samstag in Bregenz aufgehalten und wollte um 1 Uhr in der Nacht mit dem Motorboot zurück in die Schweiz. Das Steuer wurde dabei von einer der beiden Frauen übernommen, die gegen 2.10 Uhr in der Dunkelheit den Rheindamm «übersah».

Aufgrund der geringen Geschwindigkeit entstand am Boot nur leichter Sachschaden, auch wurde niemand verletzt. Wasserrettung und Seepolizei bargen die Schweizer, die Feuerwehr Hard schleppte das havarierte Boot in eine Werft nach Hard.

(sep/sda)