Indien

13. März 2015 13:45; Akt: 13.03.2015 14:01 Print

Braut lässt Hochzeit platzen – Mann zu dumm

Weil er auf eine einfache Rechenaufgabe die falsche Antwort gab, musste ein Bräutigam in Indien seine Zukünftige ziehen lassen. Kurz vor der Heirat gab sie ihm den Laufpass.

storybild

Indische Frauen können sich ihren Ehemann oft nicht aussuchen. Meist arrangieren die Eltern die Heirat. (Bild: Keystone/AP/Ajit Solanki (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was ergibt 15 plus 6? Weil ihr Zukünftiger diese simple Matheaufgabe kurz vor der Trauung nicht lösen konnte, hat eine junge Frau in Indien ihre Hochzeitsfeier vor dem Ja-Wort verlassen. Als der Mann ihre Frage mit «17» beantwortete, liess die Braut die Party platzen, wie die örtliche Polizei am Freitag berichtete. Zwar versuchte die Familie des Bräutigams, die Frau zur Rückkehr zu bewegen – sie weigerte sich jedoch. Ihre Begründung: Der Mann habe sie über seinen Bildungsstand getäuscht.

Die Polizei vermittelte anschliessend zwischen den Familien. Beide Seiten gaben sich die bereits vor der Trauung ausgetauschten Geschenke zurück. Der Vater der Braut verteidigte seine Tochter: «Die Familie des Bräutigams hat uns nichts über dessen schlechte Bildung gesagt. Sogar ein Erstklässler kann die Rechenaufgabe lösen.» Der Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch im Dorf Rasoolabad nahe der Stadt Kanpur im Staat Uttar Pradesh.

Epileptischer Anfall statt Ehe

Bei einer Feier im Februar in demselben Staat hatte eine Braut einen anderen Hochzeitsgast geheiratet, nachdem ihr künftiger Gatte einen Anfall erlitten hatte und auf der Feier kollabiert war. Die Familie des Bräutigams hatte nicht preisgegeben, dass der Mann Epileptiker war. Während der Mann in ein Krankenhaus gebracht wurde, fragte die Braut einen Hochzeitsgast, ob er einspringen könne – und heiratete ihn.

In Indien werden die meisten Hochzeiten von den Familien der Braut und des Bräutigams ausgemacht. Abgesehen von kurzen Treffen kennt sich das Paar vor der Hochzeit kaum.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • chrigu am 13.03.2015 15:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    absichtlich

    ich denke mal, der war sehr clever. er hat sich sicher absichtlich verzählt :-)

    einklappen einklappen
  • Amyjo am 13.03.2015 15:55 Report Diesen Beitrag melden

    Bei einem miesen Verlobten..

    ...würde ich auch eine verdammt schwere Rechenaufgabe geben. Irgendwie muss man den doch loswerden ;-)

    einklappen einklappen
  • CM am 13.03.2015 15:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verständlich

    Also ich kann sie sehr gut verstehen. Schliesslich will man sich auch fortpflanzen und mit seinem Mann gute und auch schlaue Unterhaltungen führen. Und das ein Leben lang wenn möglich, was aber nicht geht wenn der andere den IQ eines Erstklässlers hat.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bruder Motzi am 14.03.2015 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich die Frau auf so ansehe,

    verstehe ich den Mann 100 %. Die käme gar nicht dazu, mir überhaupt ne Frage zu stellen.

    • Maria am 14.03.2015 18:39 Report Diesen Beitrag melden

      Gleich und Gleich..

      Schon mal was von Symbolbild gehört?

    einklappen einklappen
  • K. am 14.03.2015 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verständnis?

    An diejenigen die es verstehen können dass Sie abgesprungen ist. Bildung ist in manchen Ländern nicht selbstverständlich. Soll das heissen, dass die nicht gebildeten kein Recht auf Familie haben? Gilt den immer noch die Starken und gebildeten überleben und die Schwachen und nicht gebildeten sollen sterben? Ich verteidige nicht die Zwangsheirat. Es ist ihr Recht nicht zu heiraten wenn Sie nicht will, es ist schon schön zu wissen, dass sie sich getraut hat diese Schritt zu machen und dass die Eltern der Braut hinter ihr standen, denn das ist nicht selbstverständlich. Aber tut nicht so als würdet ihr es besser wissen. Es ist eine jahrhundert lange Tradition, was nicht von heute auf morgen ändern wird. Ob es gut oder schlecht ist können wir nicht beurteilen. Lasst diesen Ländern die Möglichkeit sich zu entwickeln. Das Frauen recht haben wir auch nicht von anfang an gehabt.

  • Walter Spahni am 14.03.2015 09:52 Report Diesen Beitrag melden

    Kopfschüttel (ohne Anfall)

    Aber immer noch gehen tausenden von Europäern und Amerikanern nach Indien umd die dort 'Weisheit' zu erlangen! Na dann Prost!

    • Tiago am 14.03.2015 14:13 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz einfach!

      Sie fragen natürlich die Frauen dort:-)

    • Thomas Germann am 15.03.2015 01:05 Report Diesen Beitrag melden

      Nun...

      ..der Schritt rückwärts ist immer einfacher als vorwärts. "Weissheiten" (Bauernsprichwörter) aus primitiven Kulturen sind halt einfacher zu verstehen als die Relität von Quantenphysik und Mikrobiologie. Darum existieren Religionen auch noch.... Naja, wird wohl noch einige Generationen dauern bis die zivilisierte Menschheit diesen dunklen Teil der Vergangenheit losgeworden ist...

    einklappen einklappen
  • Nila am 14.03.2015 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lieber jetzt als später!

    ich als eine inderin kann sie sehr gut verstehen! einen mann nicht zu lieben und heiraten zumüssen ist schlimm!

  • J. Gerber am 14.03.2015 06:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unwissend

    In Indien hat es viele Analphabeten und Leute, die nie zur Schule gegangen sind.