Wetterprognose

31. Dezember 2017 09:49; Akt: 31.12.2017 11:15 Print

15 Grad an Silvester und der Winter wird warm

Das alte Jahr verabschiedet sich mit Sonnenschein und milden Temperaturen. Überdurchschnittlich warm dürfte es auch im neuen Jahr weitergehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bis zu 15 Grad wird es heute am ältesten Tag des Jahres. Erst in der Nacht erreicht uns eine Kaltfront. Meteorologen prophezeien aber längerfristig gesehen einen milden Jahresauftakt. Von Januar bis März dürfte es in der Deutschschweiz durchschnittlich 3,5 Grad geben, wie es in der Saisonprognose von «Meteo Schweiz» heisst. Der langjährige Durchschnitt liegt bei 2,8 Grad. Die Wahrscheinlichkeit dass die Temperaturen in diesen ersten drei Monaten unter zwei Grad fallen liegt bei weniger als 20 Prozent.

Langzeitprognosen zur Klimaentwicklung sind naturgemäss mit einer hohen Unsicherheit behaftet, schreibt «Meteo Schweiz» dazu. Trotz leistungsfähiger Computer und durchgeführten Modellsimulationen sei die Qualität dieser Prognosen nach wie vor begrenzt.

Unterschiedliche Warnsysteme

Bei Wetterextremen sind zuverlässige Warnsysteme erforderlich. Nur sehen diese auf verschiedenen Plattformen auch unterschiedlich aus. Gestern hatte etwa die Bundesplattform «Meteo Schweiz» vor erheblicher Gefahr durch Schnee gewarnt, während bei «SRF Meteo» gar von einer «sehr grossen Unwettergefahr» zu lesen war. «MeteoNews» wies hingegen nur auf «mässigen Schneefall» hin.

Die verschiedenen Dienste nutzen jeweils andere Skalen, Farben und Begriffe für ihre Wetterwarnungen. Dadurch entstehe Verwirrung und die Wirkung der Warnungen gehe verloren, wie der Obwaldner Nationalrat Karl Vogler (CVP) zum «Sonntagsblick» sagt.

Mittels Postulat habe er die Vereinheitlichung der Unwetterwarnungen verlangt. Bund und Private hätten sich jedoch nicht auf eine einheitliche Gefahrenskala einigen können. Allerdings wolle man sich auch in Zukunft ein- bis zweimal pro Jahr über das Vorgehen bei den Wetterwarnungen austauschen, wie es im Bericht weiter heisst.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karin am 31.12.2017 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    ÜBERRASCHUNG

    Die wissen ja selbst nicht wie der Winter wird. Mal sagen sie kalt mal warm. Am besten man lässt sich überraschen und nimmt ihn dann wie er kommt

    einklappen einklappen
  • mayus am 31.12.2017 11:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    meteo

    es ist wie immer und überall keine zusammen arbeit jeder kocht sein eigenes süppli

  • Chief am 31.12.2017 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Augenbrennen

    schon wieder? toll, ab Januar Heuschnupfen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefan am 31.12.2017 21:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wetter

    Ich bin überzeugt wenns in der schweiz mal ein richtiges unwetter gibt , dann nimmt das die befölkerung nicht mehr ernst mit den warnungen der metreologen weil sie sich ja nicht einig sind! Das kommt nicht gut! Und der bundesrat des innern schaut nur zu!

  • Hildegard Knef am 31.12.2017 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja zu No Billag:

    Fällt Meteo Schweiz eigentlich auch unter die Billag? Abschaffen diese unnötigen Langzeitprognosen, wenn die schon die nächsten drei Tage nicht richtig hinkriegen ...

    • Stefan am 31.12.2017 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hildegard Knef

      Sie haben recht nur noch 1 tages prognose ! Und wenn die auch öfters daneben geht dann gantz abschaffen!

    • Chrümel am 31.12.2017 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hildegard Knef

      Also wenn Sie nicht einmal wissen, dass Meteo CH zu SRF gehört, wäre es besser nicht an der No/Billag Abstimmung teilzunehmen.

    einklappen einklappen
  • Sehr Schön am 31.12.2017 20:59 Report Diesen Beitrag melden

    Juhuuuii

    ich hoffe es wird bald Frühling. Weg mit dem Schnee und der Kälte

  • Winter am 31.12.2017 20:03 Report Diesen Beitrag melden

    Leise rieselt der Schnee

    Ich hätte gerne wieder mal einen richtigen Winter. Muss nicht gerade kanadische Verhältnisse sein, aber etwas dazwischen wäre schön. Aber vielleicht ist es besser so wie jetzt, im Provinzstädchen Zürich herrscht ja schon bei 2 cm Schnee Notstand und nichts geht mehr.

    • Marge am 31.12.2017 20:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Winter

      Ich erlebe gerade den von ihnen gewünschten Winter in Minneapolis bei -29 grad mit Schnee und Sonnenschein

    einklappen einklappen
  • Rene Mueller am 31.12.2017 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wetter

    Also die Wettersendung im SRF die kann man jederzeit auslassen, so ungenaue Prognosen wie die jeden Abend senden trotz aller technischen Hilfsmittel, schlimmer gehts nimmer

    • Stefan am 31.12.2017 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rene Mueller

      Hauptsache es kostet viel geld!

    einklappen einklappen