Russland

19. Januar 2018 22:22; Akt: 19.01.2018 22:22 Print

Das fand die Polizei bei einer Hausdurchsuchung

Bei der Durchsuchung eines Hauses in St. Petersburg stiessen Polizisten auf eine tierische Überraschung. Im Buckingham Palace dagegen kam ein Stück Geschichte ans Licht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der Suche nach illegalen Waffen haben Polizisten in einem Haus in St. Petersburg eine unerwartete Bekanntschaft gemacht: Sie stiessen im Keller auf ein zwei Meter langes Krokodil, wie das Nachrichtenportal Fontanka.ru berichtete.

Bei der Hausdurchsuchung am Donnerstag gingen die Beamten in den Keller und entdeckten dort das Tier in einem kleinen Wasserbecken im Betonboden. Der 40-jährige Besitzer des Hauses erklärte, er habe das Krokodil vor mehreren Jahren erhalten.

Wohin mit dem Tier?

Die Behörden waren im vergangenen November auf den Mann mit Kontakten zur rechtsextremen Szene aufmerksam geworden. Der Verdächtige sei daran beteiligt gewesen, historische Schlachten mit alten Uniformen und antiken Waffen nachzustellen.

Was mit dem Krokodil jetzt passiert, ist unklar. Laut der BBC weigert sich der lokale Zoo, das Tier aufzunehmen. Sie hätten keinen Platz dafür, lautete die Begründung.

Auch in London gab es einen überraschenden Fund

Apropos Überraschungen: Ähnlich wie den russischen Polizisten erging es am Freitag auch einer Bauarbeiter-Crew im Londoner Buckingham-Palast. Wie die «Daily Mail» berichtet, seien die Männer mit Renovationsarbeiten in Zimmern der Residenz der britischen Königsfamilie beschäftigt gewesen. Beim Heben eines alten Holzfussbodens hätten sie Zeitungsausschnitte von 1889 sowie leere Zigarettenschachteln aus den 40er- und 50er-Jahren gefunden.

Der Buckingham Palace wird seit April 2017 umgebaut: Dabei sollen zehntausende Meter Wasserleitungen ersetzt, rund 6500 Steckdosen ausgetauscht und 500 Sanitäranlagen erneuert werden. Kostenpunkt: 369 Millionen britische Pfund, umgerechnet etwa 471 Millionen Franken. Die gesamten Renovationsarbeiten werden bis 2027 dauern.

Wie das Königshaus auf seinem Twitter-Account mitteilte, stammt der Zeitungsfetzen von einem Artikel im «Evening Standard», einer kostenlosen Zeitung aus London, die seit 1827 erscheint.

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Totemügerli am 19.01.2018 22:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Menschliche Dekadenz

    Armes Tier. Im Keller, gefangen in kleinem Becken. Einfach nur traurig.

    einklappen einklappen
  • Gwen am 19.01.2018 22:42 Report Diesen Beitrag melden

    Woww

    Aus zwei unterschiedlichen Geschichten mach eine koheränte Story... da mag die No Billag gutes Verheissen

    einklappen einklappen
  • Glocke am 19.01.2018 22:32 Report Diesen Beitrag melden

    Dämmung

    Das mot den zeitungsartikeln in dem boden ist nichts besonderes. Habe auch schon beim Umbau/Renovation solche dinge gefunden. Fürher wurde alles mögliche als dämmaterial verwendet. Ob bauschutt, alte zeitungen, kleider usw. Man hatt es einfach in den holräumen von wänden und böden "entsorgt" aber das krokodil ist schon heftig

Die neusten Leser-Kommentare

  • Oliver R., Oberhofen am 20.01.2018 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Auch ich

    Die Story von den Zeitungsartikeln ist ja nichts Besonderes. Hab beim Umbau unseres Hauses im Keller auch eine vermutlich ungelesene 20-Minuten-Zeitung aus dem Jahr 1784 und eine Schachtel voller Goldvreneli aus dem Jahr 1291 gefunden.

  • Stufi 81 am 20.01.2018 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja..

    Lieber ein Kroko im Keller als die Zeugen Jehovas vor der Tür:-)

    • Rita am 20.01.2018 13:19 Report Diesen Beitrag melden

      Schönes Wochenende

      Hahaha, danke für den Lacher!

    • Stufi 81 am 20.01.2018 14:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rita

      Gern geschehen:-)) und ist ja wahr oder?!

    • Uhrschweizer am 20.01.2018 16:18 Report Diesen Beitrag melden

      Wir hatten viel Glück

      Auch beim Umbau unseres Hauses fanden wir eine vermutlich ungelesene 20-Minuten-Zeitung aus dem Jahr 1763, eine 1000 Jahre alte Patek-Philipp-Uhr und eine Truhe voller Goldvreneli aus dem Jahr 1291.

    • IchDuWir am 20.01.2018 18:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stufi 81

      der ist geil;) muss gerade so lachen...

    • Mitmenschen am 20.01.2018 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stufi 81

      Schade, dabei sind wir wirklich um das wohlergehen unserer Mitmenschen bemüht. Glaubt Ihr uns macht es spass Samstag morgens bei euch zu klingeln. Das alles kostenlos und bereitgiebig? Habt Ihr euch mal gefragt weshalb wir all dies auf uns nehmen? Wer nicht mehr besucht werden will kann sich dazu äussern, dann machen wir einen vermerk. So werdet Ihr mindestens ein Jahr lang wider eure Ruhe haben. Nur Mut mit uns lässt sichs reden.

    • Stufi 81 am 20.01.2018 20:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mitmenschen

      Ja klar,vor allem um das Wohlergehen in der Kasse seid ihr sehr bemüht! Zzz..

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 20.01.2018 10:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Polizei

    Gute Arbeit

  • Tierfreundin am 20.01.2018 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    armes Tier

    Das Tier sieht nicht sehr gesund aus! Ich hoffe es wird nicht eingeschläfert, und erhält ein schönes Plätzchen!

    • marko 32 am 20.01.2018 10:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tierfreundin

      Super

    • Loxx am 20.01.2018 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tierfreundin

      Am besten betäuben und in seiner Heimat freilassen.

    einklappen einklappen
  • Dumby am 20.01.2018 09:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kroko und Papier

    Ähnlich erging einer Bauarbeiter-Crew in London... Klar, ein Krokodil ist ja fast dasselbe wie ein Fetzen Papier...

    • marko 32 am 20.01.2018 10:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dumby

      Super

    einklappen einklappen