Früchtekorb an Bord

14. November 2012 18:03; Akt: 14.11.2012 18:19 Print

Der hat wohl in der Tombola gewonnen

Er ist Bayern-Fan, Chauffeur – und offensichtlich gesundheitsbewusst. Die Schwyzer Polizei hatte weniger Freude an seinem üppigen Früchtekorb auf der Ablage.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Erinnern Sie sich noch an den Chauffeur, der vor wenigen Wochen in Schaffhausen erwischt wurde? Der 40-Jährige überraschte die Polizisten bei einer Kontrolle mit einer Kaffeemaschine, die er auf der Ablage installiert hatte. Der Blick in seine Führerkabine zeigte, dass Koffein nicht seine einzige Sucht ist: Neben der Kaffeemaschine lagen drei Päckli Zigaretten, zwei Aschenbecher und fast ein Dutzend Feuerzeuge.

Da ist sein deutscher Landsmann, der am Dienstag im Kanton Schwyz kontrolliert wurde, geradezu ein Gesundheitsapostel. Auch in seinem Cockpit sieht man zwar eine Kaffeemaschine. Doch in den Mittelpunkt rückt unweigerlich ein gut sortierter Früchtekorb. Auch ein handliches Helferlein, um Essensreste aus den Zähnen zu entfernen, gehört zum Sortiment des 51-Jährigen.

Der Anhänger von Bayern München gab der Polizei bei der Kontrolle auf der Autobahn A4 bei Steinen an, dass er vergessen habe, den Früchtekorb, die Kaffeemaschine und ein Schneidbrett nach dem Frühstück abzuräumen. Der Chauffeur wurde wegen Sichtbehinderung bei der Staatsanwaltschaft Innerschwyz verzeigt.

(rme)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Truck Driver am 17.11.2012 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Scho guet

    Er fuhr bis dahin unfallfrei. Andere kiffen und trinken, gefährden sich und Andere. Wer ist wohl hier der Schlaue?

  • Luzia am 16.11.2012 16:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieder einmal

    Kleinkarriert!!! Wieso nicht eine verwarnung aussprechen? Nein, er wird gleich verzeigt!

  • Moni am 15.11.2012 08:33 Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    Warum darf man keine Kaffemaschine an Bord haben? Es heisst ja noch lange nicht dass diese während der Fahrt auch benutzt wird. Schon mal was von Pausen gehört? Aber hauptsache man kann noch mehr abkassieren, gell.

    • Ursi am 15.11.2012 14:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Blindflug

      Sie steht im Fenster.

    • Peter Rubli am 15.11.2012 18:04 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Ahnung von Physik usw.

      Es ist nicht verboten eine Kaffeemaschine und einen Früchtekorb im Fz zu haben, aber nicht auf der Ablage. Wenn Sie nur ein bisschen Ahnung von Physik haben, dann wissen Sie, dass in der nächsten Kurve die beiden Sachen zum Geschoss werden können und den Fahrer verletzen oder ablenken können - Unfall programmiert! Also, mal zuerst gut lesen, dann denken und dann erst schreiben!

    einklappen einklappen
  • Mik am 15.11.2012 08:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hört doch mal auf

    Grund gütiger Himmel. Hackt doch nicht immer auf den Chauffeuren herum. Schliesslich sind sie die " Versorger unseres Landes" oder hat schon jemand einen Gleisanschluss zum Volg im Bergdorf gesehen? Lasst doch den Männer und Frauen die täglich auf der Strasse ihrer Arbeit nachgehen ihren Kaffee. Gut auf der Ablage hat die Maschine und die früchte nichts zu suchen aber mit ein bisschen gesunder Menschlichkeit braucht es keine Anzeige. Reden!!

  • Stefan W am 15.11.2012 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Na und?

    Liebe Schweizer Polizei: Höhrt endlich auch euch lächerlich zu machen! Kümmert euch lieber um echte Probleme, sie letzten Freitag in Zürich (Hausbesetzer)! Was habt ihr da gemacht! Weiter jagt auf Falschparker und sonstige Autofahrer!