Rio–Lima einfach

02. Februar 2016 09:52; Akt: 03.02.2016 11:26 Print

Die längste Busstrecke der Welt

Man startet am Atlantik, sitzt vier Tage im Bus – und steigt am Pazifik aus. Pipi-Pausen liegen auf dieser Strecke nur zweimal pro Tag drin.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine neue Busverbindung führt in Südamerika vom Atlantik zum Pazifik. Mit 6200 Kilometern gilt die Fahrt von Rio de Janeiro in Brasilien bis Lima in Peru als die offiziell längste Busstrecke der Welt. Aber: Die Reise ist nichts für Ungeduldige — sie dauert vier Tage und sechs Stunden.

Umfrage
Auf der Reise von Rio nach Lima sitzt man 102 Stunden im Bus. Wäre das was für Sie?
41 %
54 %
5 %
Insgesamt 4764 Teilnehmer

Dafür fährt der Bus durch einzigartige Landschaften. Seit einigen Jahren gibt es zwischen Brasilien und Peru eine asphaltierte Strasse, die Transoceánica. Die Strecke führt zuerst durch den brasilianischen Mato Grosso und durchquert auf 4200 Metern den peruanischen Altiplano. Unter anderem fährt der Bus durch die Stadt Cusco, von wo aus viele Touristen die Inka-Stätte Machu Picchu besuchen.

Zwei Pinkel-Pausen pro Tag

Die Fahrt wird von der peruanischen Busgesellschaft Ormeño angeboten und kostet rund 200 Franken. Auf der Fahrt mit dabei sind immer mindestens zwei Chauffeure, die jeweils vier Stunden fahren und dann in bordeigenen Schlafkojen pausieren. Für die Passagiere gibt es pro Tag neben Tankstopps auch zwei Pausen fürs Essen und den Gang aufs WC.

Nach Angaben der Gesellschaft gibt es nirgendwo sonst eine so lange Direktlinie. Bisher galten die Strecken Lima-Caracas und Lima-São Paulo als längste Buslinien der Welt.

Das Bahnnetz ist in Südamerika nur schwach ausgebaut, es gibt fast keine grenzüberschreitenden Strecken, der Bus ist neben dem Flugzeug das wichtigste Verkehrsmittel zum Reisen. In dem zweistöckigen Reisebus können bis zu 56 Passagiere mitfahren. Die Strecke wird zweimal die Woche bedient.

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sofia L. am 02.02.2016 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Gross reden, nichts dahinter

    Die, die noch nie in Südamerika in so einem Bus sassen, haben keine Ahnung was sie da kommentieren. Ich bin in Argentinien mitten von nichts aufgewachsen und glaubt mir, wenn man dann mit dem Bus Fernreisen machen kann, ist man froh !!! Also schätzt was ihr habt!

  • Fabio am 02.02.2016 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alle die hier mit ,,Ja" abgestimmt haben

    Die sind noch nie mit dem Car von der Schweiz auf Frankreich oder Spanien gefahren (14 bis 16 Std). Schlafen kann man nicht wirklich und man hat nachher fast einen Bandscheibenvorfall.

  • S. K. am 02.02.2016 10:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gefällt mir

    Verlockend - ich hoffe nur, die Fahrzeuge sind gut gewartet!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • laura am 03.02.2016 20:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    laura

    ich bin seit einem jahr in südamerika hier sind 25h stunden busreise normal. auch für mich. habe mit ja abgestimmt

  • Jane Doe am 03.02.2016 20:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit dem Auto

    Alle die mit Ja abgestimmt haben sind noch nie 2 Tage lang in die Türkei gefahren :-)

  • Kaffeebohnen am 03.02.2016 19:20 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe vor vielen Jahren

    Die Route 66 gemacht, das war damals genau so hart, aber als junger Tourist nimmst du das in Kauf. Du stinkst genau so dein Sitznachbar, und glaub es mir es hat sich keiner daran gestört.

  • sim sam som am 03.02.2016 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    An die Anti-Bus Fraktion

    Wir sind durch halb Südamerika gereist. Dies nur mit dem Bus. Diese kann man nicht vergleichen mit den Bussen welche in unserer Gegend verbreitet sind. Riesige Sessel welche soweit zurückgeklappt werden können, dass man problemlos schlafen kann und die Person hinter einem nicht stört. Super Essen wurde serviert und die Landschaft war unglaublich toll! Ich bin selten so preiswert und trotzdem hochwertig gereist!

    • Anton Keller am 03.02.2016 15:43 Report Diesen Beitrag melden

      Business Class

      Wir haben sogar noch Business Class gebucht und Luxus-Betten im Reisecar gehabt. Angenehmer als in einem Eco Flugzeugsessel.

    einklappen einklappen
  • nemo am 02.02.2016 23:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nein danke

    Wärs ein Zug wär ich gleich dabei. Aber im bus ists mir doch zu mühsam und nach 2 stunden wird mir schlecht!