Kunst zerstört

17. Juli 2017 10:01; Akt: 17.07.2017 10:38 Print

Ein Selfie – 200'000 Dollar Sachschaden

Im Museum 14th Factory in Los Angeles steht sündhaft teure Kunst – zumindest noch teilweise. Denn ein Kunstwerk ist dem Selfie-Wahn einer Besucherin zum Opfer gefallen.

Drei der zehn Kunstwerke können nicht repariert werden. (Video: Tamedia/Storyful)
Fehler gesehen?

Die Homepage des Museums 14th Factory in Los Angeles verspricht: «Beim Eintritt wird der Besucher zum Protagonisten eines Abenteuers.» Eine Touristin nahm dieses Versprechen vergangene Woche jedoch etwas zu wörtlich. Sie zerstörte mit ihrem Selfie-Wahn eine teure Kronen-Ausstellung.

Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, wie die Frau versucht, ein Selfie vor den Kronen zu machen. Dabei verliert sie das Gleichgewicht und fällt in den Sockel einer Krone hinter ihr. Der Domino-Effekt tut anschliessend sein Übriges.

200'000 Dollar Schaden

Der angerichtete Schaden beträgt gemäss dem Künstler Simon Birch rund 200'000 US-Dollar. Dies auch deshalb, weil drei der zehn betroffenen Werke nicht mehr repariert werden können.

Wie die «New York Times» berichtet, ist es möglich, dass die Aktion nur inszeniert war. So wurde das Video mit dem Hinweis veröffentlicht, dass man doch bitte die Ausstellung besuchen möge. Künstler Birch bestätigte jedoch in einem Gespräch mit der Zeitung die Echtheit des Vorfalls.

(ap)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karl am 17.07.2017 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll da teuer sein?

    Was genau soll da 200`000 Dollar wert sein? Und sollte die Installation wirklich so teuer sein, warum ist sie nicht besser geschützt und fällt wie ein Dominospiel ein? Ich denke, hier probiert ein Künstler seinen Preis in die Höhe zu treiben.

    einklappen einklappen
  • b.t am 17.07.2017 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    also...

    das kann jedem passieren. ich frage mich, wenn das so teure kunst ist, wieso man diese säulen nicht richtig fixiert?!

  • Künstler am 17.07.2017 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komische Welt

    Finde es eher ein Skandal, dass man die junge Frau unzensiert zeigt, wo man doch bei Verbrechern so darauf bedacht ist, deren Identität bis zu letzt zu verschleiern. Sie hat es ja nicht aus einer bösen Absicht heraus getan.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • D v G am 18.07.2017 01:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ???

    Wer stellt denn bitte Kunst im.wert von $200'000 auf Domino Steine. Meiner Meinung nach selber schuld.

  • fragli am 17.07.2017 23:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hää???

    Überwachungskamera? Für das ruckelt das Video extrem! Das ist kaum echt. Das wurde sichermit dem Handy gemacht der Film.

  • Neuro- und Psychologe am 17.07.2017 23:32 Report Diesen Beitrag melden

    Behandlungsansätze bitte

    Die übelste Krankheit, die eine Frau befallen kann, ist der Selfiewahn. Leider haben wir es hier inzwischen mit einer regelrechten Pandemie zu tun.

    • Coti am 18.07.2017 05:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Neuro- und Psychologe

      Nicht nur Frauen

    einklappen einklappen
  • Skuld am 17.07.2017 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein richtig guter Künstler....

    ... hätte jetzt aus dem Chaos Kunst gemacht :-)

  • No Merci am 17.07.2017 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja ja, klar

    Die Frau räumte den Schrott auf! Was daran ist Kunst? Ausser eben der Dominoeffekt. Und der konnte der "Künstler" nicht einmal sauber umsetzen.