Südkalifornien

11. Dezember 2017 10:32; Akt: 11.12.2017 16:01 Print

Feuer so gross wie der Thurgau bedroht Küstenort

In Südkalifornien breitet sich das Feuer weiter aus. Der Feuerwehr gelingt es trotz abflauender Winde nicht, das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Trotz abflauender Winde bekommt die Feuerwehr den grössten der Brände in Südkalifornien nicht unter Kontrolle. Das sogenannte Thomas-Feuer im Bezirk Ventura County hat sich Medienberichten zufolge am Sonntag (Ortszeit) wieder ausgebreitet.

Wie die «Los Angeles Times» berichtete, wuchs das Feuer um 200 Quadratkilometer und ist damit der fünftgrösste Flächenbrand in der neueren Geschichte des US-Bundesstaates. Das Feuer nördlich von Los Angeles sei nur zu 15 Prozent eingedämmt, teilten die Behörden mit.

600 Gebäude und 60'000 Hektar Land vernichtet

Die Flammen bedrohten inzwischen die nordwestlich von Los Angeles gelegene Universitätsstadt Santa Barbara und den nahegelegenen Küstenort Carpinteria. 5000 weitere Menschen wurden aufgefordert, die Gegend zu verlassen.

«Thomas» war am Montag in der Nähe der Stadt Ventura ausgebrochen und hatte sich durch heftige Winde angefacht unaufhaltsam weiter ausgebreitet. Laut den Behörden vernichtete er bereits fast 600 Gebäude und 60'000 Hektar Land und zählt damit zu den zerstörerischsten Bränden in der Geschichte des US-Westküstenstaats.

Aus den Brandgebieten in Südkalifornien wurde bisher ein Todesopfer gemeldet. Eine 70-jährige Frau war auf der Flucht vor den Flammen mit ihrem Auto bei einem Unfall ums Leben gekommen. Mehrere Feuerwehrleute und Anwohner erlitten Verletzungen.

(fur/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Plötzlich prinzessin am 11.12.2017 11:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keine wahl

    wenn ich auswählen könnte, dann schon lieber schneechaos in der schweiz. traurig wenn man alles verliert

    einklappen einklappen
  • TheDammTrain am 11.12.2017 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naturgewalt

    Es ist wirklich furchtbar was in Kalifornien passiert. Ein unaufhaltsames Feuer das pro Sekunde sich um eine are weiter ausbreitet und alles verschlingt, die ganze Zeit regnet es Ashe und die Sonne kommt kaum mehr durch es hat so viel Rauch. Ich wünsche allen Leuten die durch das Feuer alles verloren haben viel Glück.

  • Dan Gyver am 11.12.2017 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    Hauptstadt

    Herr Trump würde sich besser um diese armen Menschen kümmern,als zu sagen wer wo seine Hauptstadt haben soll.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ritter Dromedar am 11.12.2017 22:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Natur gezämt

    Die achsoumweltbewussten Kalifornier haben ihren Landstrich nach allen Regeln der Kunst ausgeplündert. Die Strafe folgt jetzt.

  • feuer am 11.12.2017 17:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kalifornien

    ist das nicht inzwischen standard in kalifornien? frag mich immer welche wälder da noch vorhanden sind, die abbrennen können...

  • Flokker6460 am 11.12.2017 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum evakuieren?

    Warum werden ganze Stadtteile evakuiert? Alles was aufgegeben wird ist weg!

  • Dan Gyver am 11.12.2017 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    Hauptstadt

    Herr Trump würde sich besser um diese armen Menschen kümmern,als zu sagen wer wo seine Hauptstadt haben soll.

  • Patrick am 11.12.2017 12:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    That's Businesd

    Hätte man sich vorher überlegen müssen, als man vor 100 Jahren überall Eukalyptus Bäume gesetzt hat.

    • Schorschi am 11.12.2017 13:39 Report Diesen Beitrag melden

      Sarkasmus ist primitiv

      @Patrick Mit Sarkasmus ist da niemandem geholfen. Schuld sind auch nicht die Eukalyptus Bäume sondern die extreme Trockenheit die seit über 10 Jahren in Südkalifornien herrscht. In diesen Breitengraden ist die Auswahl an geeigneten Baumsorten extrem begrenzt, eines ist ihnen aber gemeinsam, sie brauchen Wasser!

    • Patrick am 11.12.2017 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schorschi

      Die Bäume giessen aber wortwörtlich Öl ins Feuer. Sie trocknen den Boden aus, und ihr Öl entfacht Feuer zusätzlich. Quasi wie ein Brandverstärker.

    • Swissmissusa am 12.12.2017 01:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Patrick

      ja das ist bestimmt nicht der grunf für die Brände..ich lebte selber 4 Jahre dort..die eukalyptus bäume sind gefährlich wenn es stark windet, weil die wurzel ausreisen..

    • Pippi am 17.12.2017 08:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Patrick Fern der Basis

      Die "kluge" Brüsseler Elite hat empfohlen, dass in Spanien EUKALYPTUS Bäume gepflanzt werden.

    einklappen einklappen