Inferno

27. Dezember 2017 15:05; Akt: 27.12.2017 15:05 Print

Feuerwerk gerät ausser Kontrolle

Bei einem Volksfest in Kuba flogen die Feuerwerkskörper plötzlich in alle Richtungen. Mindestens 40 Personen wurden verletzt.

Dutzende Personen wurden beim Vorfall verletzt. (Video: Tamedia/Isabel Cristina Lopez Hamze)
Fehler gesehen?

Bei einer Feuerwerksexplosion während des Parrandas-Festivals in der kubanischen Stadt Remedios haben mindestens 40 Menschen Verbrennungen erlitten. Während des Feuerwerks zum alljährlichen Strassenfest flogen die Feuerwerkskörper aus bisher unbekannten Gründen plötzlich in alle Richtungen. Unter den Verletzten sind nach örtlichen Angaben auch sechs Kinder im Alter zwischen 11 und 15 Jahren.

Die Veranstaltung gilt als das explosivste Strassenfest Kubas und zieht jährlich zu Weihnachten Tausende Kubaner und Touristen in die Kleinstadt. Beim Fest liefern sich zwei Stadtteile jeweils einen Wettkampf um das beste Feuerwerk und die spektakulärsten Festwagen.

(ap)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Milchtrinker am 27.12.2017 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    Feuerwerk für die Katz'

    Was gibt es eigentlich in Kuba zu feiern? Durch den Sozialismus/Kommunismus begründeter technischer Rückstand, Armut, fehlende Infrastruktur, fehlende Medienfreiheit und inexistente Demokratie?

    einklappen einklappen
  • Firework am 27.12.2017 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur aus grosser Ferne

    Immer wenn ich ein nicht professionell durchgeführtes Feuerwerk zünden sehe, dann gehe ich in Deckung. Zweimal in Thailand bei kleineren Unfällen dabei gewesen.

  • cubano am 27.12.2017 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kein wunder

    war letztes jahr dort, und damals schon geschockt über die nicht vorhandene sicherheit für zuschauer. bin nicht verwundert über diese nachricht, jährlich gibt es verletzte.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mutti am 28.12.2017 10:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fürchterliche Knallerei

    Wann wird das Knallerzeug entlich verboten. Jedes Jahr Verletzte und auch Tote sowie Sachschaden in imenser Höhe. Frei verkäuflich oder über die Grenze geschmuggelt. Zu Teil sind es so riesige Knaller, mit denen man ein Gartenhaus in die Luft sprengen könnte.

  • cubano am 27.12.2017 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kein wunder

    war letztes jahr dort, und damals schon geschockt über die nicht vorhandene sicherheit für zuschauer. bin nicht verwundert über diese nachricht, jährlich gibt es verletzte.

  • Berlinerbärchen am 27.12.2017 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Knaller sollten verboten werden

    Sieht ein wenig aus wie jedes Jahr in Berlin Wedding. Gibt Videos im Netz.

  • Firework am 27.12.2017 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur aus grosser Ferne

    Immer wenn ich ein nicht professionell durchgeführtes Feuerwerk zünden sehe, dann gehe ich in Deckung. Zweimal in Thailand bei kleineren Unfällen dabei gewesen.

  • Milchtrinker am 27.12.2017 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    Feuerwerk für die Katz'

    Was gibt es eigentlich in Kuba zu feiern? Durch den Sozialismus/Kommunismus begründeter technischer Rückstand, Armut, fehlende Infrastruktur, fehlende Medienfreiheit und inexistente Demokratie?

    • uwe am 27.12.2017 16:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Milchtrinker

      und darum möchten sie diesen Menschen das wenige an Lebensfreude auch noch nehmen?

    • EinMensch am 27.12.2017 17:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @A.S.

      Es gibt leider kein Land mit richtigem Kapitalismus... was wir als solchen bezeichenen ist eigentlich eine Mischform aus Sozialismus und Kapitalismus und nennt sich Kooperatismus.

    • Diogo am 27.12.2017 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Milchtrinker

      Das Leben! Nicht überall ist der Standard das wichtigste. In armen Ländern sieht man meistens wie Zusammenhalt aussieht. In reichen Länder geht es irgendwann nicht mehr um Familie, Liebe und Tradition. Genau solche Anlässe, lassen die Bevölkerung das ganze Chaos für ein paar Stunden ausblenden. An Silvester wird es mit Sicherheit funktionieren.

    • So Eine am 27.12.2017 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Milchtrinker

      mehr Kultur und Lebensfreude als wir jemals haben werden. Das wüssten Sie wenn Sie eine Ahnung hätten wovon Sie schreiben;)

    • Rudi Mentär am 27.12.2017 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Milchtrinker

      Das Problem waren definitiv die Amis. Kuba ist ein total geiles Land, und die Menschen sind zufriedener als wir hier.

    einklappen einklappen