Berlin

26. Januar 2018 15:45; Akt: 26.01.2018 16:15 Print

Frau bringt Kind auf Trottoir zur Welt

Nachdem die Wehen eingesetzt haben, will die Frau ins Spital, schafft es aber nur bis vor ihre Wohnung. Mutter und Kind sind wohlauf.

storybild

Das Kind wurde auf dem Trottoir im Büdnerring in Berlin-Reinickendorf (Bild: Google Map) zur Welt gebracht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei strömenden Regen hat eine Frau im Berliner Bezirk Reinickendorf am Donnerstagabend ein Kind vor ihrer Haustüre zur Welt gebracht. Die Hochschwangere wollte wegen ihrer einsetzenden Wehen in ein Spital gehen, kam aber nur bis vor ihre Haustüre, wie ein Feuerwehrsprecher am Freitag sagte.

Bevor die Sanitäter und ein Notarzt eintrafen, waren zwei Polizisten zur Stelle. Die Beamten kümmerten sich gemeinsam mit einigen Nachbarn während der Geburt um die Mutter. Das Baby, ein Junge, kam ohne Komplikationen zur Welt. Mutter und Sohn wurden zur weiteren Behandlung in ein Spital gebracht. Zum Alter der Mutter liegen keine Angaben vor.

(nag/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Irene am 26.01.2018 17:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück und Gesundheit

    Viel Glück für Mutter und Kind.Das Baby ist sicher für die Zukunft gerüstet und gut abgehärtet.Bei kalten Regenwetter in Frischluft das Licht der Welt erblicken , trägt sicher zur Abhärtung bei.Beste Gesundheit für den kleinen Erdenbürger und seiner Mama

    einklappen einklappen
  • Fabienne am 26.01.2018 17:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie ein Blitz

    Ach die arme Frau - da hatte es Sohnemann woll ganz besonders eilig. Wenn dass nicht Glueck bringt im Regen geboren zu werden. Herzliche Gratulation der Familie - und jetzt schoen im Spitalbett kuschelig und warm sa kann es nur besser werden.

    einklappen einklappen
  • Dr. Kaiser am 26.01.2018 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schnellgeburt im Hauseingang

    Also alles ganz so, wie die Natur es vorgesehen hat. Meine Gratulation!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luca am 27.01.2018 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Strasse

    Mal schauen was aus Ihm wird er kommt von der Strasse! Gratulation an die Familie natürlich! :-)

  • Ingrid am 27.01.2018 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    wie seit jeher

    Wie es früher halt lief. Frauen sind viel stärker, als man es annimmt. Früher wurde auch im Busch geboren - man sehe sich mal Dokus an von Menschen, die Abseits der "Zivilisation" leben: Die Frauen gebären mit viel weniger Klamauk als hier. Ich selbst will kein Kind (persönliche Grüde, tun nichts zur Sache hier), ist meine Wahl - aber finde es schön, wenn andere Frauen eins oder zwei Kinder zur Welt bringen, ob natürlich zu Hause oder im Spital.

  • marko 33 am 27.01.2018 10:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glückwunsch

    Glückwunsch

  • Ihr Seid am 27.01.2018 08:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Deutschland verliebt

    Immer wieder erstaunlich wie sehr die Schweizer Themen aus Deutschland interessieren, wär das in Bern passiert würde man das nicht in der Berliner Morgenpost lesen.

  • Eri am 26.01.2018 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jööööhhh....

    ...nicht gerade alltäglich. Aber Hauptsache es ist soweit alles gut gegangen und beide sind wohlauf. Ich würde dieses Büebli auf den Namen "Rainbow" taufen.