Bizarrer Fall aus Kanada

10. November 2017 12:24; Akt: 10.11.2017 13:27 Print

Fünf Nackte im BMW hatten einen im Tee

Es stellten sich viele Fragen, nachdem in Kanada fünf nackte Personen nach einem Unfall festgenommen wurden. Der Vater zweier Beteiligter bringt Licht ins Dunkel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der westkanadischen Provinz Alberta nahm die Polizei nach einem Unfall fünf nackte Personen fest. Sie sollen eine Frau mit ihrem sechs Wochen alten Baby und einen Mann mit ihrem BMW entführt haben.

Während zwei minderjährige Mädchen auf freien Fuss gesetzt wurden, kam es am Donnerstag zu einer Anhörung der drei Erwachsenen, eines 27-jährigen Mannes und zweier Frauen im Alter von 30 und 35 Jahren.

Kautionszahlung und Drogenverbot

Die drei kamen nach Zahlung einer Kaution frei. Das Gericht machte ihnen zudem die Auflage, weder Alkohol noch Drogen zu konsumieren. Am 30. November müssen der Mann und die beiden Frauen wieder vor dem Richter in Leduc erscheinen.

Über den Inhalt der Anhörung wurde unter Verweis auf den Persönlichkeitsschutz nichts Näheres bekannt. Fragen, wieso die fünf Personen nackt waren und wieso sie den Mann und die Mutter mit ihrem Baby entführen wollten, blieben so vorerst unbeantwortet.

Die kanadische Polizei hatte gegenüber 20 Minuten bereits angetönt, dass Alkohol und Drogen eine Rolle in dieser bizarren Geschichte gespielt haben könnten.

Ein Tee mit «verrückter Wirkung»?

Ein Mann, offenbar der Vater der zwei beteiligten Teenager-Mädchen, bestätigt das. Gegenüber dem kanadischen «Edmonton Journal» und «CBC Canada» sagte der namentlich nicht genannte Mann, dass seine 13- und 15-jährigen Töchter mit seiner Exfrau und einem befreundeten Ehepaar zusammen gefrühstückt hätten. Dabei hätten sie einen Tee getrunken, den der 27-Jährige von einer Reise in Indien mitgebracht habe.

Dieser Tee habe halluzinogene Substanzen enthalten. Was genau das für ein Tee gewesen sein soll, wusste der Vater nicht, aber das Getränk habe offensichtlich eine «verrückte» Wirkung auf die fünf gehabt. «Der Gedanke ist beängstigend, dass sie sich dachten: ‹Probieren wir doch diesen Tee› und eigentlich einen gemütlichen Morgen miteinander verbringen wollten, und dann endete das so, wie es geendet hat.»

«Keine schlechten Menschen»

Alle fünf seien «keine schlechten Menschen», im Gegenteil, stellte der Mann klar. Sie seien allein wegen des Tees auf diesen «Trip» gekommen.

Der Mann gab an, dass er über die Berichterstattung zuerst sehr habe lachen müssen – bis sich dann herausgestellt habe, dass seine alles andere als wilden Töchter in diese Sache verwickelt waren.

Opfer ohne Groll

Beide erinnerten sich an nichts, sagte er weiter. Bluttests hätten gezeigt, dass seine Mädchen keine illegale Substanzen eingenommen hätten.

Er bestätigte zudem, was auch die Polizei bereits mitgeteilt hatte: Alle an diesem bizarren Fall Beteiligten kannten sich. Die Opfer, offenbar «Freunde der Familie», wie der Vater sagte, hegten keinen Groll gegen die fünf, die offensichtlich nicht gewusst hätten, was sie taten.

(gux)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robert am 10.11.2017 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Woher?

    Und wo genau ist dieser Tee erhältlich?

    einklappen einklappen
  • S.H. am 10.11.2017 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    Tee ist schliesslich gesund!

    Etschuldigung, aber bei dieser Geschichte muss ich einfach lachen, jetzt wo die Hintergründe ans Licht kommen noch mehr! An alle Tee-Trinker da draussen: nehmt Euch in Acht vor indischem Tee... Nicht dass ihr plötzlich bei sehr frischen Temperaturen nackt durch die Gegend rennt :-)

    einklappen einklappen
  • Misu am 10.11.2017 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    ..Gott sei Dank

    jetzt kann ich beruhigt weiter schlafen. Und bald ist Wochenende..

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nase Voll am 11.11.2017 10:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    VW Diesel...

    Ganz sicher das es ein BMW war? Sieht man nirgends auf den Bilder... Was wenn es ein VW mit Dieselmotor gewesen wäre! Wären die Nackten im Bericht vielleicht im Rauch untergegangen?

  • Peter Feldmann am 11.11.2017 00:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Füdliblutter Wahnsinn

    Ich drinke jeden Tag indischen Tee und dusche immer nackt. Es ist der füdliblutte Wahnsinn.

  • pesche am 10.11.2017 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unabhängig

    davon ist es in einigen ländern eine herausforderung für gewisse personen, auf dem rücksitz eines fahrenden wagens zu kopulieren, welcher durch eine innenstadt fährt.

  • Peter Winter am 10.11.2017 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    Tee...

    Heisst es jetzt "einen im Tee" oder "einen am Tee"??

  • marko 32 am 10.11.2017 14:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Schrecklich