23. Juli 2007 15:51; Akt: 23.07.2007 22:51 Print

Hitzewelle in Rumänien: 18 Tote

Der seit einer Woche anhaltenden Rekordhitze in Rumänien sind schon mindestens 18 Menschen zum Opfer gefallen.

Fehler gesehen?

Die meisten starben an Austrocknung, wie das Gesundheitsministerium in Bukarest gestern mitteilte. Allein binnen der vergangenen 24 Stunden seien rund 670 Menschen erschöpft zusammengebrochen. Die Regierung stellte Zelte auf, in denen Wasser ausgegeben wurde und Erste-Hilfe-Experten bereitstanden. Ein Ende der Hitzewelle war nicht abzusehen. Für Dienstag und Mittwoch wurden abermals Temperaturen bis zu 42 Grad Celsius vorhergesagt.

Im Einsatz gegen die Waldbrände in Griechenland kamen zwei Feuerwehrleute ums Leben. Ihr Flugzeug stürzte nach Angaben der Behörden gestern über der Insel Evia ab. Seit Juni wurden bereits mehr als 2000 Waldbrände aus Griechenland gemeldet.