Wetterchaos

12. Januar 2018 08:05; Akt: 12.01.2018 15:52 Print

Hunderte Japaner stecken wegen Schnee im Zug fest

Japan kämpt seit Tagen mit heftigen Schneestürmen. Das Wetterchaos greift auf den Verkehr über.

Nacht im Zug verbracht: Ein Zug blieb nördlich von Tokio stecken. Video: Tamedia/Storyful
Zum Thema
Fehler gesehen?

Weil ihr Zug in gewaltigen Schneemassen stecken blieb, haben rund 430 Fahrgäste nördlich von Tokio die Nacht im Abteil verbracht. Fünf von ihnen wurde unwohl, ein Mann musste in eine Klinik gebracht werden, wie Einsatzkräfte am Freitag bekanntgaben.

600 Japaner verbringen Nacht im Zug

Kurz vor 19 Uhr am Donnerstagabend kam die Shinetsu-Linie in der stets schneereichen Provinz Niigata zum Stillstand. Erst 15 Stunden später konnte die Reise zum 1 Kilometer entfernten Bahnhof fortgesetzt werden. Aus Sicherheitsgründen durften die Passagiere die kurze Strecke nicht zu Fuss zur Station gehen. Die gestrandeten Fahrgäste hatten aber Glück im Unglück: Licht und Heizung funktionierten einwandfrei, hiess es.

Seit Tagen werden weite Teile Japans von heftigen Schneestürme erfasst. Der öffentliche Verkehr wurde teils massiv behindert.

(sda / bla)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • D. Eutsch am 12.01.2018 08:30 Report Diesen Beitrag melden

    In Zug

    Hä? Die stecken in Zug fest? Aha, die stecken in einem Zug fest! Ist nicht ganz das Gleiche, oder?

    einklappen einklappen
  • Expat am 12.01.2018 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Japan

    Dem Verfasser des Artikels ist sicher nicht bewusst, wie groß Japan ist. Zu dieser Jahreszeit liegt Sapporo 6m hoch Schnee, in Obihiro hat es -30 Grad, in Tokyo liegen die Temperaturen um die 10 Grad und auf den südlichen Inseln kann man bei 24 Grad sogar noch ins Meer!

    einklappen einklappen
  • Kuno am 12.01.2018 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aktion

    Jetzt müssen due Japaner nicht mehr aufs Jungfraujoch fahren um Schneefotos zu machen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Realist am 13.01.2018 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mord

    Stecken im Zug fest. Woran erinnert mich dies schon wieder? Ach ja, Agatha Christies "Mord im Orientexpress". Dieser steckte auch fest und ein Mord geschah... Hoffe, in Japan geht's friedlicher zu. (Ironie).

  • Herr Max Bünzlig am 13.01.2018 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    die Zermatter haben sicher gute Tipps für die eingeschneiten Japaner zur Hand

    • Realist am 13.01.2018 19:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Max Bünzlig

      Ja, genug Wodka im Zug haben. Vielleicht hat's auch Russen.

    einklappen einklappen
  • Martin am 13.01.2018 08:00 Report Diesen Beitrag melden

    Unglücklicher Titel

    Aha, sie stecken also fest, weil es Schnee im Zug hat!

  • Desire Portulari am 12.01.2018 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Romantik

    Also wenn ich ,ich bin eine Lady und meine geliebte Freundin dort weren dann wer uns nie Langweilig. Nämlich wir haben ja uns,wir können zusammen Schbrechen DVDS (Lesben Filme) Anschauen uns gegenseitig Massieren am ganzen Körper und dazu ein Heisses Vollbad nehmen.

    • Recht Schribi am 13.01.2018 00:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Desire Portulari

      Das were aber toll.

    • Pragmatiker am 13.01.2018 07:15 Report Diesen Beitrag melden

      @Recht Schribi

      Und die Grossbuchstaben wurden beim Lotto "gefunden" ;-)

    einklappen einklappen
  • Bob Baumeister am 12.01.2018 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So spielt das Leben

    Japan... DAS Vorbild für die SBB-Basher. Und nun solvhe News... Oha!