«Unruly Passengers»

04. März 2018 03:36; Akt: 04.03.2018 09:00 Print

Immer mehr Passagiere pöbeln an Bord

Schweizer Airlines haben es häufiger denn je mit renitenten Fluggästen zu tun. Die Gründe dafür reichen von Alkoholmissbrauch bis zu Zoff ums Handgepäck.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

So viele Passagiere wie noch nie halten sich auf Flügen von Schweizer Airlines nicht an die gültigen Regeln und gefährden mit ihrem Verhalten andere Passagiere oder gar die Flugsicherheit, wie die «SonntagsZeitung» berichtet.

Gab es 2015 noch 637 der im Fliegerjargon «unruly passengers» genannten Flugzeugrüpel, waren es 2016 755 und im letzten Jahr bereits 795, wie das Bundesamt für Zivilluftfahrt mitteilt. Davor lag die Anzahl bei jeweils rund 600 pöbelnden Passagieren pro Jahr.

Ärger wegen Handgepäck

«Alkohol-, Drogen oder Medikamentenkonsum ist bei weitem die grösste Ursache für renitente Passagiere an Bord», sagt Swiss-Sprecherin Karin Müller gegenüber der «SonntagsZeitung». Danach folgen missachtete Sicherheitsbestimmungen und verbale Entgleisungen gegenüber dem Kabinenpersonal.

Missbrauch von Alkohol und Drohungen gegen die Crew sind auch bei den Helvetic Airways die am meisten rapportierten Vergehen. Dazu kommen Konflikte wegen dem Handgepäck und das Nichtbefolgen der Anschnallregeln, sagt Tobias Pogorevc von Helvetic. Bei Edelweiss ist vor allem das Rauchen auf Toiletten ein häufiges Fehlverhalten. Weiter das Konsumieren von selbstmitgebrachtem Alkohol an Bord, was aus Sicherheitsgründen verboten ist, oder Streitigkeiten unter Passagieren, sagt Sprecher Andreas Meier.

(roy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • G.D. am 04.03.2018 04:48 Report Diesen Beitrag melden

    Pöbeln

    Nur beim Fliegen? Ich erlebe immer mehr pöbelnde Leute überall!! Auf der Strasse, bei der Arbeit, im ÖV!! Es ist echt tragisch was aus dieser Gesellschaft wird!

    einklappen einklappen
  • ex FA am 04.03.2018 03:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fremdschämen hoch3

    ja, es ist echt eine schande wie passagiere sich verhalten! da kann man zuschauen, wie die welt zu grunde geht! bin froh hab ich meinen flugbegleiterjob an den nagel gehängt!

    einklappen einklappen
  • N. Nick am 04.03.2018 07:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Regeln befolgen nie gelernt

    Keine Sorge, es kann nur noch schlimmer werden. Was wird wohl aus jenen Kinder die alles bekommen was sie sich wünschen oder erbeischreien? Die heutige moderne Gesellschaft wo die Eltern zu ihren Kinder nicht nein sagen können, wo die Kinder in den Augen der Eltern alles machen dürfen (es sind ja nur Kinder), wo sie beim Spielen keine Rücksicht haben müssen (z.B. Rennen in Treppenhaus oder Hüpfen in der Wohnung), wo die Eltern mit dem Anwalt zur Schule kommen, sollte das Lehrpersonal dem Kind schlechte Noten gegeben haben. Ja da muss man sich nicht wundern wenn sie die mal Erwachsen sind und nie richtg gelernt haben, Regeln zu befolgen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel am 05.03.2018 21:06 Report Diesen Beitrag melden

    Pöbler durch Notausgang...

    ... auf die Flügel an die frische Luft setzen. Dann den Schleudersitz tätigen, natürlich ohne Fallschirm.

  • Weltenbummler am 05.03.2018 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    Mund auf und gut ists...

    Ich Weiss echt nicht wo das problem ist, die moisten sind ja über 18 Jahre alt, und verkraften somit eine harsche kritik vor allen, hat bis jetzt immer gewirkt. Im FLugzeug reicht moistens schon wenn ich (Mann) aufstehe und die Stuardess frage ob es hier den ein Problem gibt. Im Zug reicht es wenn man einmal laut sagt; es gibt sicher ein paar junge Leute die "Freiwillig" aufstehen warden wenn man sie fragt, und siehe da für die alte dame stehn auf einmal 10 Leute auf. Anstatt zu jammern, macht den Mund auf und übt euer Recht auf freie Meinung aus... Aber eben lieber schimpft ihr in den Kommis!

    • meistens reiche wenige Lektionen am 05.03.2018 13:06 Report Diesen Beitrag melden

      um moistens zu verbessern

      Sie mögen wohl reiseerfahren sein. Doch, wie wäre es mit einem Deutschkurs um das was mangelt in Ordnung zu bringen?

    einklappen einklappen
  • Proliv am 05.03.2018 07:50 Report Diesen Beitrag melden

    NEIN!

    nein! es wurde immer gepöbelt, nur heute labert man mehr davon und es scheint nach mehr. genau gleich wie alles andere auch... mimimi-gesellschaft!

  • rolf grundlehner am 05.03.2018 07:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hektorius

    wenn immer mehr Sitzreihen reingesteckt werden wird's oben zu kurz!

  • Bündner am 05.03.2018 06:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da gehts

    In der Business ist es meistens ruhig.