Teich in Australien

17. November 2012 11:26; Akt: 17.11.2012 11:26 Print

Krokodil frisst siebenjähriges Mädchen

Ein siebenjähriges Mädchen verschwindet beim Schwimmen mit Freunden. Augenzeugen sind sich sicher: Ein Krokodil hat das Kind gefressen. Jetzt hat die Polizei dafür Hinweise gefunden.

storybild

Der Mageninhalt erschossenen Drei-Meter-Krokodils deutete auf ein tragisches Ende des Badesausflugs hin (Symbolbild).

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Mädchen war am Freitagnachmittag unter Aufsicht eines Erwachsenen mit Freunden schwimmen. Plötzlich tauchte in dem Teich in Gumarrimbang, rund 400 Kilometer östlich von Darwin, ein riesiges Krokodil auf – und attackierte zunächst den Erwachsenen, bevor es sich auf das Mädchen stürzte und es unter Wasser riss.

Die Badenden flohen in Panik aus dem Wasser. Das Mädchen aber war nicht unter ihnen und blieb auch nach intensiver Suche von Polizei und Anwohnern vermisst.

Am Samstag erschoss die Polizei schliesslich ein drei Meter langes Reptil in dem 200 Meter auf 20 Meter grossen Wasserloch. In seinem Magen fanden sich Hinweise, die darauf schliessen, dass dieses Krokodil das Mädchen gefressen haben könnte.

«Wir untersuchen (den Mageninhalt) um festzustellen, ob es sich um menschliche Überreste handelt, und wenn ja, um welche Person», teilte die Polizei des Northern Territory mit.

(gux/sda)