Krankgemacht

25. August 2008 13:07; Akt: 25.08.2008 13:55 Print

Mann für vorsätzliche Ansteckung mit Aids verurteilt

Ein Finne muss zehn Jahre hinter Gitter, weil er fünf Frauen vorsätzlich mit dem HI-Virus angesteckt hat und trotz seiner Erkrankung mit mindestens 14 weiteren Frauen ungeschützten Sex hatte.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Taten des 25-Jährigen seien «skandalös», erklärte das Gericht im nordfinnischen Rovaniemi am Montag bei der Bekanntgabe des Strafmasses. Demnach muss der Mann seinen Opfern ausserdem eine Entschädigung in Höhe von 533 000 Franken zahlen. Die Richter blieben unter der Forderung der Staatsanwaltschaft von zwölf Jahren Haft und 808 000 Franken Entschädigung.

Das Gericht hatte den Mann im April der vorsätzlichen Ansteckung mit der Immunschwächekrankheit in mehreren Fällen und der Vergewaltigung in einem Fall für schuldig befunden. Wegen einer psychologischen Untersuchung des 25-Jährigen verzögerte sich die Bekanntgabe des Strafmasses.

(sda)