Ikone auf Papier

08. November 2012 22:55; Akt: 09.11.2012 09:05 Print

Marilyn-Monroe-Fotos unter dem Hammer

In Warschau hatten Fans von Marilyn Monroe die Gelegenheit, seltene Fotos des Sexsymbols zu ersteigern. Die teuerste Aufnahme brachte rund 12'000 Euro ein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Über zweihundert Fotos von Marilyn Monroe und anderen Filmstars sind am Donnerstag in Warschau versteigert worden. Sie stammten aus einer Sammlung von Aufnahmen des verstorbenen Mode- und Promifotografen Milton Greene und waren auf über 530 000 Euro taxiert.

Einige von ihnen wurden nach Angaben der Organisatoren niemals zuvor veröffentlicht. Ein Schwarz-Weiss-Bild der liegenden Hollywood-Ikone in schwarzen Strümpfen erzielte 50 000 Zloty (12 000 Euro), eines, das sie im Ballettkostüm zeigt, wechselte für umgerechnet rund 15 000 Euro den Besitzer.

Erlös geht an den polnischen Staat

Zudem konnten Porträts von Grössen wie Cary Grant, Frank Sinatra, Audrey Hepburn, Liza Minnelli, Marlene Dietrich, Paul Newman, Alfred Hitchcock und Marlon Brando ersteigert werden. Angeboten wurden insgesamt 238 Aufnahmen.

Der Andrang von Bietern und Zuschauern bei der Auktion war gross. Der Erlös fällt an den polnischen Staat, der in den 90er-Jahren 4000 Greene-Fotografien von einem Chicagoer Geschäftsmann in Folge eines Unterschlagungsskandals aus kommunistischen Zeiten erhielt.

(dapd)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marian am 09.11.2012 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Foto

    Für so ein Foto würde ich keinen Cent ausgeben.

  • Jon Marretti am 08.11.2012 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Negativ wertvoll

    Das Negativ wäre ja eigentlich das Wertvollste an den ganzen Fotos. Gab es das zu den Bildern dazu?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marian am 09.11.2012 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Foto

    Für so ein Foto würde ich keinen Cent ausgeben.

  • Jon Marretti am 08.11.2012 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Negativ wertvoll

    Das Negativ wäre ja eigentlich das Wertvollste an den ganzen Fotos. Gab es das zu den Bildern dazu?

    • liatia am 09.11.2012 08:35 Report Diesen Beitrag melden

      Nöö..

      wie klar steht: die Bilder stammen aus einer Sammlung von Aufnahmen. Also keine Negative.

    einklappen einklappen