Der Small-Talk-Killer

22. November 2012 11:39; Akt: 22.11.2012 13:02 Print

Meiden Sie dieses Wort

Das längste Wort der englischen Sprache hat 190'000 Buchstaben. Es auszusprechen dauert drei Stunden und 33 Minuten. Sie wollen den Beweis? Hier bekommen Sie etwas Ähnliches.

Dieses Video soll in 3,5 Stunden aufgenommen worden sein. Wie können in dieser Zeit aber Bärte spriessen und Blumen welken? Quelle: YouTube.com

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Das längste englische Wort sollte man in einer Konversation tunlichst vermeiden, möchte man sein Gegenüber nicht zu Tode langweilen. Das Wort beginnt mit Methionylthreonylthreonyl-glutaminylarginyltyrosylglutamylserylleucyl ... und bezeichnet laut dem «Spiegel» die Aminosäurenabfolge eines Proteins namens Titin.

Um es auszusprechen, muss man drei Stunden und 33 Minuten Zeit einkalkulieren. Das jedenfalls will uns der Chefredaktor der russischen Ausgabe vom Männermagazin «Esquire» weismachen, der auf YouTube vorgibt, uns das Wort vorzulesen (siehe Video oben). Dass Dmitry Golubovskiy in dieser Zeit ein Bart wächst und die Blumen auf seinem Pult welken, macht die Behauptung allerdings nicht gerade glaubhafter.

Mit seinen 190'000 Buchstaben schlägt es Kreationen wie Donaudampfschifffahrtsgesellschaft oder Ohrenstöpselbehälterreinigungsmittelnachfüllpackung um Längen. Und doch wird es nicht Einzug in den Oxford English Dictionary halten. Begründet wird die Abfuhr so: «DNA-Abfolgen werden als chemische Namen und nicht als sinnvolle Elemente des Wortschatzes betrachtet.»

(lue)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Diego, Zollikofen am 22.11.2012 21:18 Report Diesen Beitrag melden

    Genau lesen

    Es steht nirgends, dass Vorlesen sei "AM STÜCK" erfolgt. Niemand könnte das so herunterlesen. Bartwuchs und Pflanzenschlaf gehen völllig in Ordnung

  • Claudia Rohner am 22.11.2012 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abkürzung

    Warum ist das Wort Abkürzung eigentlich solang?

  • Maco Hodel am 22.11.2012 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Word

    Ich finde jedes Wort hat es verdient ins Dictionary zu kommen :D Yaaaay(Y)

  • allan am 22.11.2012 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    yay!

    die deutsche sprache kennt kein absolut längstes wort, da sie in der lage ist, jedes wort mit einem weiteren zu verbinden. so kann also zum längsten (sinnvollen) wort nochmal was angehängt werden und schon hat man ein neues längstes wort :D

  • Pascal B. am 22.11.2012 15:58 Report Diesen Beitrag melden

    häääää

    es kommt doch nicht auf die Länge an, oder?