Fahrt ohne Schwimmweste

25. Juli 2016 14:06; Akt: 25.07.2016 15:02 Print

Norwegischer Polizist büsst sich selbst

Arne Stavnes wurde bei einem Verstoss erwischt und zeigt einen Sinn für Gerechtigkeit.

storybild

Zahlt 500 Kronen: Der Polizist Arne Stavnes. (Bild: Facebook)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem er auf einem Zeitungsfoto ohne die in Norwegen vorgeschriebene Schwimmweste bei einer Bootspatrouille zu sehen war, hat sich der betroffene Polizist selbst einen Strafzettel ausgestellt. Arne Stavnes war in der Zeitung «Verdens Gang» abgebildet, wie er mit einem Boot vor der Insel Utöya Patrouille fährt. Dabei trug er keine Rettungsweste, obwohl dies in Norwegen für alle Boote unter acht Metern obligatorisch ist.

Mehrere Leser hatten das Foto sarkastisch kommentiert. Stavnes zeigte daraufhin Sinn für Gerechtigkeit und stellte sich selbst einen Strafbescheid über 500 Kronen (57 Franken) aus und veröffentlichte ein Foto des Strafzettels.

Norwegen hatte am Freitag der Anschläge des Rechtsextremisten Anders Behring Breivik vor fünf Jahren gedacht. Dieser hatte am 22. Juli in Oslo und auf der Insel Utöya 77 Menschen getötet.

(woz/sda/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • facepalm am 25.07.2016 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    merci und bravo.

    mehr gibt's dazu nicht zu sagen. ein wahres vorbild.

    einklappen einklappen
  • Hellebarde am 25.07.2016 19:22 Report Diesen Beitrag melden

    Absolutes Gegenteil zur US Polizei.

    Bis zum Breivik Anschlag waren die Polizisten in Norwegen grundsätzlich unbewaffnet.

  • mekongflower am 26.07.2016 01:34 Report Diesen Beitrag melden

    super, einsicht ist der besste weg zur b

    ah endlich einer der auch zu seinem beruf 100 % steht und nicht nur andere buesst,sondern bei sich selbst den gleichen massstab anlegt.--- denn ich hab ja schon persoenlich ein polizeifahrzeug ohne blaulicht gesehen das mir in einer einbahnstrasse entgegen kam.da hab ich mir gedacht es scheint so das fuer die polizei die gesetze nicht gelten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • huschmie am 26.07.2016 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Allzu viel des Guten

    Ist das nicht allzu viel des Guten? Ein bisschen menschlicher sollten auch Polizisten in Norwegen sein.

  • mekongflower am 26.07.2016 01:34 Report Diesen Beitrag melden

    super, einsicht ist der besste weg zur b

    ah endlich einer der auch zu seinem beruf 100 % steht und nicht nur andere buesst,sondern bei sich selbst den gleichen massstab anlegt.--- denn ich hab ja schon persoenlich ein polizeifahrzeug ohne blaulicht gesehen das mir in einer einbahnstrasse entgegen kam.da hab ich mir gedacht es scheint so das fuer die polizei die gesetze nicht gelten.

  • Hellebarde am 25.07.2016 19:22 Report Diesen Beitrag melden

    Absolutes Gegenteil zur US Polizei.

    Bis zum Breivik Anschlag waren die Polizisten in Norwegen grundsätzlich unbewaffnet.

  • facepalm am 25.07.2016 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    merci und bravo.

    mehr gibt's dazu nicht zu sagen. ein wahres vorbild.

    • carmelita23 am 25.07.2016 15:44 Report Diesen Beitrag melden

      na jaa

      na ja, nicht ganz soo vorbildlich...vorbildlich wäre gewesen er hätte sie getragen. jetzt wäre er vorbild zu bezahlen wenn man erwischt wird.. ;)

    • Patrick K am 25.07.2016 15:56 Report Diesen Beitrag melden

      ja naa

      Es ist nicht jeder perfekt.

    einklappen einklappen