Türkei

06. August 2015 07:49; Akt: 06.08.2015 07:49 Print

Paar lädt 4000 Flüchtlinge an seine Hochzeit ein

Statt nur mit der Familie zu feiern, verschenkt ein türkisches Brautpaar sein Hochzeitsessen an 4000 syrische Flüchtlinge. Dafür ernten sie auf Social Media viel Lob.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fethullah Üzümcüoglu und Esra Polat haben am Samstag in der türkischen Grenzstadt Kilis geheiratet. Nach der Zeremonie hielten sie jedoch kein riesiges Hochzeitsbankett mit der Familie ab, sondern spendeten das Essen 4000 Flüchtlingen aus Syrien.

Die ungewöhnliche Idee soll der Vater des Bräutigams gehabt haben, schreibt «The Telegraph». Er arbeitet seit Jahren als Freiwilliger für die Hilfsorganisation Kimse Yok Mu (KYM, auf Deutsch: Ist da jemand?). Er schlug seinem Sohn vor, das Hochzeitsmahl mit bedürftigen Menschen zu teilen. Fethullah Üzümcüoglu war sofort einverstanden, seine Zukünftige hatte am Anfang etwas mehr Mühe damit. Schliesslich willigte auch sie ein.

«Ein wunderbares Erlebnis»

Das Brautpaar benutzte einen Imbisswagen von KYM, um das Essen zu verteilen. Die Hilfsorganisation betreibt damit in Kilis eine mobile Suppenküche, die täglich 4000 Kriegsflüchtlinge versorgt. «Es war ein wunderbares Erlebnis», sagte Braut Esra im Nachhinein. «Ich bin froh, dass wir unser Hochzeitsmahl mit Menschen teilen konnten, die es brauchen.»

Im Netz werden die beiden Frischvermählten für ihre Solidarität gefeiert. Fotos von Fethullah und Esra im Imbisswagen von KYM verbreiteten sich auf Social Media wie ein Lauffeuer und werden rege kommentiert.

In der türkischen Provinz Kilis nahe der syrischen Grenze leben Tausende Flüchtlinge in Armut. Laut den Vereinten Nationen hat die Türkei seit dem Beginn des Bürgerkriegs im Jahr 2011 fast zwei Millionen Flüchtlinge aufgenommen.

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Isodor am 06.08.2015 08:02 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt immer gute Menschen

    Wie sagt man so schön. "Wo es Leid gibt, gibt es auch gutes." zwar kann dass nicht jeder von sich behaupten, aber genau diese Aspekte machen uns teilweise Menschlich.

  • Mensch am 06.08.2015 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Elend

    Das nennt man Nächstenliebe. Würde nur ein Teil der Menschen so denken, würde es viel weniger Elend geben. Dieses Brautpaar gebührt meinen größten Respekt.

  • Mimi am 06.08.2015 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hut ab!

    Das ist einfach nir beeindruckend. Hut ab!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Beni am 06.08.2015 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffnung

    Zeigt doch auch wieder gute Aspekte des Menschen, auch wen die Gründe der Flucht der Flüchtlinge leider wieder ein paar negative Aspekte zeigt.

  • Daniela Senn am 06.08.2015 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh nein

    Also meinen schönsten Tag im Leben, hätte ich nicht so verbringen müssen ...

    • Paolo di Lecce am 06.08.2015 22:47 Report Diesen Beitrag melden

      Oh, nein?

      Wenn sie ihren schönsten Tag nicht so zu verbringen wünschen, wird es mit ihrer Einstellung jemals einen schönen Tag geben?

    • rita b. am 07.08.2015 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      techts hast du daniela

      daniela, du hast recht, so müsste ich das auch nicht haben. zudem ist das jedem selber überlassen, verstehe nicht, warum daniela wegen ihrer meinung nun angegriffen wird. dann schon eher anders spenden, aber nicht so.

    einklappen einklappen
  • Mike am 06.08.2015 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Wahre Menschenliebe ...

    ... ist das. Wir denken viel zu wenig an unsere notleidenden Mitmenschen! Fast egal, woher sie kommen ... Mehr davon bitte, Menschheit! :)

  • Jeder das Seine am 06.08.2015 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was bringt,s?

    Morgen haben dieselben Flüchtlinge wieder Hunger und müssen neu ernährt werden. Naiv zu glauben, dass dies eine Lösung ist. Sie haben den schönsten Tag mit Problemen Anderen verschwitzt, schade um die schöne Zeit. Trotzdem ein Bravo.

    • D.R. am 06.08.2015 17:40 Report Diesen Beitrag melden

      Kopfschüttel

      Das ist ja mal eine äusserst zynische und egoistische Art zu denken. Es geht doch gar nicht drum, ob die Aktion auf Dauer etwas bringt. Ich wette, wenn Sie in den Schuhen eines Flüchtlings stecken würden, wären auch Sie überglücklich über ein solches Geschenk. Die Leute müssen sich täglich irgendwie ans Leben klammern und eine solche Geste gibt diesen Menschen doch sicher ein Stückchen bitterstbenötigte Hoffnung und Kraft. Diese Aktion als "den schönsten Tag mit Problemen anderer verschwitzt" zu beschreiben ist eine Beleidigung gegenüber allen, die nicht nur bis zur eigenen Nasenspitze sehen.

    • Paolo di Lecce am 06.08.2015 22:57 Report Diesen Beitrag melden

      es bringt sehr viel

      @Jedem das Seine. Mit anderen Worten. Wenn sie hungrig sind essen sie nicht. Weil morgen werden sie ja sowieso wieder Hunger haben...Aha! (Eigentlich gehts gar nicht um den Hunger, aber...)

    einklappen einklappen
  • von Gunten am 06.08.2015 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    grandios

    Wen es Paradies gibt das Brautpaar hat den Paradies verdient.