Sibirische Kälte

08. Februar 2018 09:06; Akt: 08.02.2018 10:26 Print

Passagiere frieren wegen Putin-Besuch

Bei Minusgraden und geöffneten Türen müssen die Menschen an Bord eines russischen Flugzeugs stundenlang auf ihren Start warten.

storybild

Flughafen in Krasnojarsk praktisch lahmgelegt: Mit Maske harrt dieser Passagier in der Kälte aus. (Bild: Twitter/Maria Bystrowa)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Passagiere eines russischen Flugzeugs mussten am Mittwoch bei Minusgraden und geöffneten Türen ausharren, um die Ankunft der Maschine von Staatschef Wladimir Putin abzuwarten. In sozialen Medien beschwerten sich die Menschen, dass der Betrieb am Jemejanowo-Flughafen im sibirischen Krasnojarsk vor der Ankunft des Präsidenten eingestellt wurde. «Uns ist kalt!», schrieb eine Passagierin auf Twitter.

Berichten zufolge durften Flughafenmitarbeiter nicht auf die Landebahn, um die Flugzeugtreppen zu entfernen und die Türen zu schliessen. Die Flugzeugtüren standen zwei Stunden lang bei Temperaturen von bis zu minus 16 Grad Celsius offen. «Sie haben gesagt, der Flughafen ist geschlossen, weil Putin landet», schrieb ein Passagier auf Facebook.

Zudem seien die Bullaugen im Flugzeug abgedeckt worden, berichtet eine Twitterin und postete dazu gleich ein Bild eines Passagiers, der sich mit allem ihm Verfügbaren gegen die Kälte schützt.

Fabriken mussten Betrieb drosseln

Die örtlichen Behörden scheuen oft keine Mühen bei den Vorbereitungen eines Besuchs von Putin. Örtliche Medien berichteten, dass die Fabriken im stark luftverschmutzten Krasnojarsk angewiesen worden waren, ihre Emissionen zu reduzieren, um den Smog über der Stadt zu beseitigen.

Putin wollte in Krasnojarsk örtliche Wirtschaftsgrössen treffen und an Gesprächen über die Ausrichtung internationaler Studentensportwettkämpfe in der Stadt teilnehmen.

(nag/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruedi am 08.02.2018 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Daumen runter!

    Ja wenn der Kaiser kommt werden keine Kosten und Mühen gescheut eine Märchenwelt zu präsentieren. Und alle Normalbürger müssen warten. Musste in Moskau auch mal stundenlang warten weil die ganze Innenstadt gesperrt war für Putin, der dann irgendwann mal kurz durchgefahren ist. Solche Leute machen sich wichtiger als sie es eigentlich sind!

    einklappen einklappen
  • Martin am 08.02.2018 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Russland

    Wo sind nun alle die Leute die behaupten das es so ein Theater nur bei Trump gibt? Das wird die Russland fetischisten aber nicht freuen.

    einklappen einklappen
  • SueR am 08.02.2018 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    verpasste Chance

    Für mich ist dies - wie manchmal auch die Vorbereitungen zu den olympischen Spielen - Heuchelei pur. Man gibt sich den Anschein, dass alles in Ordnung wäre, anstelle gerade dem Chef klarzumachen am Beispiel, wo das Problem jeweils liegt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jack am 09.02.2018 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    Kalte Füsse

    Es finden ja alle den kleinen Zaren sooo toll. Da kann es schon sein, dass man mal kalte Füsse bekommt

  • Frank Reich am 09.02.2018 09:13 Report Diesen Beitrag melden

    Potemkinsches Dorf

    Der Zar will ein schöneres Russland sehen, also wird ihm eine schöne Fassade präsentiert.

  • CookingSamurai am 08.02.2018 15:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wiso?

    Wiso kann man nicht einfach die Türen schliessen, das die auf den Start warten mussten, nicht ...unnötig... frieren müssen?

  • dreckman lubavitch am 08.02.2018 13:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rusland und nordkorea

    Das kann dem putin total egal sein dass jetzt halt ein paar menschen frieren. Putin ist schliesslich Kim Jong un's nachbar.

  • Toni Montana am 08.02.2018 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Basel-Supporter

    Im Letzi muss ich auch sehr sehr lange auf eine Bratwurst warten!