USA

02. Januar 2018 03:36; Akt: 02.01.2018 10:44 Print

Schlange stehen fürs erste legale Marihuana

Kalifornien ist der bisher grösste US-Staat, der den Verkauf von Cannabis legalisiert hat. Am Neujahrstag ist der Startschuss gefallen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit teils stundenlangen Wartezeiten hat der legale Verkauf von Marihuana für jedermann in Kalifornien begonnen. US-Medien berichteten am Montag, dass sich Käufer schon in der Nacht zuvor angestellt hätten, um Cannabis ohne Sorge vor Polizeikontrollen zu erwerben.

Nach Angaben der «Los Angeles Times» startete das zum Jahresbeginn 2018 zugelassene Geschäft mit Kunden ohne medizinisch begründeten Bedarf zunächst nur in einer begrenzten Anzahl von Läden. Schon am Dienstag sollte der Verkauf aber auf Dutzende lizenzierte Verkaufsstellen ausgeweitet werden.

Beobachter erwarten, dass der Markt allein in Kalifornien bis 2020 auf jährlich 7 Milliarden Dollar anwachsen dürfte. Kalifornien ist bislang der grösste US-Bundesstaat, der Cannabis nicht nur zu medizinischen Zwecken, sondern generell freigibt. Unter dem US-Bundesgesetz bleibt die Droge auch weiter verboten.

Legalisierung verteuert Gras

Das Unternehmen «Urbn Leaf» im südkalifornischen Kreis San Diego versorgte nach eigenen Angaben am Montag in nur wenigen Stunden 350 Kunden. Es rechnete damit, den Neujahrstag mit gut 1000 Marihuana-Verkäufen abzuschliessen.

Für medizinische Nutzer der Droge, die Cannabis bisher schon auf Rezept erwerben konnten, drohen durch die Legalisierung für alle jedoch finanzielle Nachteile. Mit dem neuen Cannabis-Gesetz in Kalifornien fallen auch Steuern an. Diese dürften die Droge um etwa ein Drittel verteuern. Darum sagten einige Konsumenten auch, ihr Gras weiterhin auf dem Schwarzmarkt zu kaufen, da es dort günstiger zu haben sei.

(roy/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • BoB am 02.01.2018 03:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mittelalter?

    Und wann sind wir in der Schweiz soweit? in 100 Jahren?

    einklappen einklappen
  • peter am 02.01.2018 04:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wann kommen wir?

    wir in der Schweiz sehen uns gerne als fortschrittlich und innovativ leider ist es heute oft nicht mehr der Fall.

    einklappen einklappen
  • Und... am 02.01.2018 03:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dr. der Cannalogie

    ...ein weiterer Meilenstein in amerikas Drogenpolitik ist gesetzt. Beobachten wir die Entwicklung - und vielleicht zieht auch die Schweiz nach... #ZiitWärs

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Morgenlandfahrer am 03.01.2018 10:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cannabis am Steuer

    Vor 1994 rauchten die Indischen Chauffeure ihr Ganja, wenn sie unterwegs Pause machten. Der Verkehr lief gemütlich und ohne grössere Unfälle. Dann machte Rajiv Gandhi das Gesetz, dass 10 g = 10 Jahre Knast bedeuteten. Innerhalb weniger Monate stieg die Anzahl tödlicher Unfälle um 400%. Die Chauffeure hatten auf Alkohol umgestellt.

  • Richi B am 03.01.2018 07:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Entkriminalisierung

    Ob die Legalisierung wirklich sinnvoll ist, weiss ich nicht. Auf jedenfall sinnvoll ist, wenn die drastischen, sinnlosen Gefängnisstrafen wegen des Besitzes von ein paar Krümeln abgeschafft werden.

  • Jontsch am 03.01.2018 07:37 Report Diesen Beitrag melden

    Common sense

    Ich rauche selber kein Cannabis aber man sollte es endlich legalisieren und besteuern wie Ziggis und Alk danach die Steuern für AHV und Forschung investieren. Man sollte jedoch mindestens 25 sein weil unser Gehirn dann nicht mehr in der Entwicklungsphase ist.

    • Dr.med.Greenthumb am 03.01.2018 13:01 Report Diesen Beitrag melden

      Korrektur

      Korrektur: Diese Entwicklung des Gehirns, von der Sie sprechen, findet im Alter zwischen 16 und 20 Jahren statt. Oder wie mein Prof. an der Uni sagte: "Da Sie, so nehme ich an, alle mindestens 20 Jahre alt sind, rauchen Sie Ihren Joint am Wochenende!"

    einklappen einklappen
  • Steffen Vogt am 02.01.2018 18:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jaja

    Man sollte meinen das es in der Schweiz mehere millionen Kiffer gibt wenn man die Kommentare so liest. Trotzdem hat man 100000 CHF nicht zusammengekriegt. Fraglich ob das Klientel dann auch das teure legal versteuerte Gras kauft. Wer glaubt das die Dealer und Gangs dann einer legalen Arbeit nachgehen irrt sich wohl. In Colorado usw wurde der Markt nach der Legalisierung mit billig Heroin überflutet.

    • Hemperor am 02.01.2018 19:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Steffen Vogt

      Doch doch :-)))) Wir haben mehr als 100000 zusammengekriegt. Sie beweisen einmal mehr dass Gegner schlecht informiert sind.

    einklappen einklappen
  • Browns am 02.01.2018 16:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld

    Da wir die 100000chf nicht auftreiben könnten, wird es auch 2018 keine Abstimmung zur legalisation geben! Vielleicht 2020.... in der Schweiz labern alle ,aber geht es um Spenden und Einsatz wird geschwiegen! Wir sind selber schuld dass wir es nicht legalisieren können! Labern hilft eben gar nicht!

    • sandro lutz am 02.01.2018 18:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Browns

      Es wurde doch erreicht? Die vorbereitungen laufen. Leider wird in den Medien nicht darüber berichted, was meine befürchtung einer erneuten Niederlage erhöht :(

    einklappen einklappen