1 Toter bei Schiesserei

13. Juni 2018 10:05; Akt: 13.06.2018 10:05 Print

Schweizer auf Philippinen bei Drogenrazzia verhaftet

Im philippinischen Ort Puerto Galera sind am Dienstag bei einer Schiesserei mit der Polizei ein Taxifahrer getötet und vier Personen verhaftet worden. Darunter soll auch ein Schweizer sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der philippinischen Insel Mindoro hat die Polizei am Dienstag eine Drogenrazzia durchgeführt. Dabei kam es zu einer Schiesserei in der Stadt Puerto Galera. Ein 22-jähriger Töff-Taxifahrer kam ums Leben. Die Beamten nahmen vier Personen in Haft. Unter ihnen sei auch der 49-jährige Schweizer S. R.*, berichten philippinische Medien. Er sei zusammen mit zwei einheimischen 53- und 30-jährigen Frauen und einem 25-jährigen Mann festgenommen worden. Letzterer war mit einer Pistole bewaffnet, als die Polizisten die Operation durchführen wollten.

Die Polizei habe den Schweizer und die drei anderen Verdächtigen verhaftet. Bei der älteren Frau handle es sich um die Mutter des getöteten Taxifahrers, schreiben verschiedene Medien. Sie hätten in ihrem Drogenversteck Marihuana und Meth gelagert. Man habe 21 Päckchen Methamphetamin, die Pistole des 25-Jährigen, Geld und Drogenutensilien beschlagnahmt. Die Verdächtigen müssen sich nun vor Gericht verantworten.

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten kann die Verhaftung des Schweizers derzeit nicht bestätigen. Die Schweizer Botschaft auf den Philippinen habe keine offizielle Mitteilung der lokalen Behörden erhalten, heisst es auf Anfrage.

*Name der Redaktion bekannt

(vro)