Spektakuläre Rettung

04. September 2016 11:19; Akt: 04.09.2016 18:23 Print

Sturz in Pool – 9-Jähriger reanimiert kleinen Bruder

Ein Schüler hat seinen zweijährigen Bruder nach einem Unfall wiederbelebt – unter telefonischer Anleitung eines Sanitäters.

storybild

Der kleine Rudolf fiel über den Rand in den 1,5 Meter tiefen Pool, trieb mit dem Gesicht nach unten, als seine Oma ihn fand. (Bild: Foto: 112-magazin.de/Sascha Pfannstiel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Neunjähriger hat seinem kleinen Bruder das Leben gerettet, nachdem dieser in einen Swimmingpool gefallen war. Ein Sanitäter unterstützte den älteren Bruder dabei am Telefon.

Der Zweijährige war am Samstagnachmittag in den Swimmingpool des elterlichen Gartens im nordhessischen Korbach gefallen und hatte das Bewusstsein verloren. Seine Oma und der ältere Bruder holten ihn aus dem Wasser.

Dann rief der Neunjährige die Feuerwehr an und begann damit, seinen Bruder wiederzubeleben. Ein Sanitäter gab dem Buben dabei telefonisch Anweisungen für Herzmassage und Beatmung. Beim Eintreffen des Notarztes atmete der Zweijährige wieder von alleine.

«Aussergewöhnlich verständig reagiert»

Anschliessend brachte ein Helikopter das Kind in die Uniklinik Marburg. Lebensgefahr bestand am Sonntag nicht mehr, wie die Polizei mitteilte. Die Mutter war bei ihm. «Der Bruder hat aussergewöhnlich verständig reagiert», lobte ein Sprecher der Rettungsleitstelle den Einsatz des Neunjährigen.

Er war nach Angaben der Polizei mit seinem Bruder und der Oma allein zu Hause gewesen. Der Kleine lief vom Wohnzimmer in den Garten, als seine Oma im Bad gerade eine Windel holte. Bei der Rückkehr sah die 65-Jährige ihren Enkel bäuchlings im etwa vier Meter breiten Swimmingpool treiben.

Den Anruf bei der Feuerwehr übernahm der grössere Enkel, weil seine Oma schlecht Deutsch spricht. Noch am Samstag besuchte der Rettungssanitäter den jungen Lebensretter und lobte dessen besonnenes Verhalten.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Laura am 04.09.2016 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    1.Hilfeunterricht

    Als ehemalige Rettungsschwimmerin weiss ich wie schnell etwas passieren kann und dies bei jeder Sportart. Bitte liebe Unterrichtspersonen jeder Sport birgt Gefahren. Also warum nicht schon ab Kindesalter einen 1.Hilfeunterricht einschalten, statt schon Sexkunde im Kindergarten!

    einklappen einklappen
  • EMMM am 04.09.2016 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Hut ab

    Das ein kleiner 9 Jährige seine 2 Jährige Bruder reanimiert, und die Notruf alarmiert. Die meisten älteren Personen wäre in einer schockstarre, und wüssten nicht wie es weitergeht. Ausser derjenige die aktiv an Hilfe beteiligen.

    einklappen einklappen
  • Patrick am 04.09.2016 13:32 Report Diesen Beitrag melden

    Flexibel und besonnen

    Ein kleiner Held der schon mit 9 j. flexibel und besonnen reagieren kann auf Situationen die das Leben schreibt. Gut gemacht, davon könnten sich viele Erwachsene die schon bei so einem Artikel einen Knopf im Denkapparat bekommen eine Scheibe abschneiden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Starliing am 05.09.2016 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo!

    Woow, Hut ab!

  • Bani2 am 05.09.2016 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Abschreiben?

    100 % von der Badischen Zeitung, mit allen Fehlern, abgeschrieben! Das sind keine Sanitäter, sondern Rettungsassistenten oder nach der neuen Ausbildung Notfall-Sanitäter. Ohne dabei die Leistungen und Ausbildungen der Sanitäter schmälern zu wollen.

  • Pati am 05.09.2016 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1.Hilfekurs als Hauptfach

    Dieser Junge hat eine Auszeichnung verdient,einfach herzzerreissend diese Geschichte! Ein ganz grosses Lob auch dem Sanitäter am Telefon! Meiner Meinung nach gehört ein 1.Hilfekurs in die Schule als Hauptfach,bringt allen etwas,und ist sicher auch interessant für die Schüler!

  • komma punkt am 05.09.2016 09:37 Report Diesen Beitrag melden

    bravo

    mehr solche menschen braucht die welt. mutig mutig, und das so jung! eine schöne meldung am montag morgen.

  • Celi am 05.09.2016 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht schnell

    Das darf nicht passieren,diejenigen wo Kleinkinder haben wissen,kaum hat man sich umgedreht ist das Kind weg! So schnell geht das! Sehr tapfer von dem Jungen. Der Oma wird das sicherlich kein zweites mal passieren...