Schönheitswahn

07. Mai 2015 14:05; Akt: 07.05.2015 14:05 Print

Teenies legen sich wegen Selfies unters Messer

Der Selfie-Trend bringt immer mehr junge Menschen dazu, sich einer Schönheitsoperation zu unterziehen. Die Hemmschwelle für einen Eingriff sinkt zunehmend.

storybild

Eine Gruppe junger Frauen setzt sich für ein Selfie in Szene. (Bild: Keystone/Sanjeev Gupta)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Jugend von heute knipst haufenweise selbstverliebte Selfies und stellt sie ins Netz. Jetzt nimmt der Trend eine neue Dimension an. Weil sie sich auf den Fotos nicht schön genug finden, legen sich immer mehr junge Menschen unters Messer. «Sie lieben es, sich selbst zu inszenieren und sich in den sozialen Medien zu präsentieren», sagt Marva Safa, Spezialist für Innere Medizin und Ästhetik in Neuenburg, gegenüber der Zeitung «Le Matin». «Sie wollen sich einfach nur gut fühlen. Viele lassen deshalb ihre Haut verschönern oder die Falten entfernen», so Safa.

Junge Menschen seien heute besser über Schönheitschirurgie informiert, sagt Pierre Quinodoz, Facharzt für plastische Chirurgie in Genf, gegenüber «Le Matin». «Wenn sie etwas stört, wenden sie sich ohne zu zögern an uns», so Quinodoz. Er beobachtet eine Zunahme an Brust-OPs bei 18- und 19-Jährigen.

Gefährliche Lippen-Challenge

Schönheits-OPs sind immer weniger ein Tabuthema. Immer mehr junge Menschen holen sich gar Rat bei den Eltern. Das sei insbesondere bei Fettabsaugungen der Fall, sagt Quinodoz.

Dass Teenies für ein Selfie vor nichts zurückschrecken, zeigte bereits die gefährliche Kylie-Jenner-Lippen-Challenge. Jugendliche in aller Welt strebten nach einem Mega-Schmollmund wie der Reality-Star und steckten dafür ihre Lippen in ein Glas. Keine gute Idee, wie sich herausstellte.

(pat)