Mürren BE

21. April 2017 12:50; Akt: 21.04.2017 12:59 Print

Touristenpaar benennt Baby nach Berner Bergdorf

Ein Paar aus den USA war von den Ferien in der Schweiz so begeistert, dass es der Tochter einen ganz speziellen Namen gegeben hat.

storybild

Bei Touristen beliebt: Das Berner Bergdorf Mürren. (Bild: Screenshot Google Streetview)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Oberländer Bergdorf Mürren hat ein amerikanisches Touristenpaar offenbar so beeindruckt, dass es sein neugeborenes Töchterchen danach benannte. Tessa Murren kam am 19. April zur Welt, wie die stolzen Eltern auf der Soical-Media-Plattform Instagram mitteilten.

Das amerikanische Paar habe letzten Sommer die Schweiz bereist. Mürren sei dabei ihr Lieblingsort geworden, wie die Zeitung «Berner Oberländer» am Freitag unter Berufung auf die örtliche Tourismusorganisation berichtete.

Zeugungsort

Die Familie lebe in North Carolina, teilte die Mutter von Tessa Murren auf Instagram mit. In Mürren habe ihnen vor allem die wunderbare Aussicht auf die Berge gefallen – und dass das Dorf viel weniger hektisch und betriebsam sei als andere Touristenorte.

Mürren sei der Ort, an dem Tessa wahrscheinlich gezeugt worden sei. Sie hoffe, dass sie ihrer Tochter eines Tages Mürren zeigen könne, schreibt die Mutter auf Instagram.

Autofrei

Die örtliche Tourismusorganisation zeigte sich auf Instagram gerührt geehrt und gratulierte dem Paar. Aus dem Berner Oberland erreichten die Eltern zahlreiche Glückwünsche. Tessa Murren kümmert das freilich wenig. Auf dem von ihrer Mutter geposteten Foto schläft die Kleine tief und fest.

Mürren liegt auf 1650 Meter über Meer auf einer Terrasse hoch über dem Lauterbrunnental am Fuss des Schilthorns. Der autofreie Ort ist nur per Bergbahnen oder zu Fuss erreichbar.

(woz/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M. B. am 21.04.2017 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Geht noch besser

    Hmmm wäre lustiger gewesen wenn sie in Bitsch VS in den Ferien gewesen wären...

    einklappen einklappen
  • Jaypo am 21.04.2017 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Na und

    Ich kenn jemand der heisst Maui. Weil es den Eltern dort so gefallen hat. Und lieber heiss ich Murren anstatt Apple oder Kitty oder was auch immer..

  • El Nombre am 21.04.2017 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    Ortsnamen

    Schön so was zu lesen. Unsere 3 Jährige Tochter haben wir auch nach ihrem Zeugungsort benannt: Sie heisst Darmstadt :-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter am 21.04.2017 21:49 Report Diesen Beitrag melden

    Von Neuseeland

    In der spielgruppe meines Sohnes heisst ein Mädchen Aroha . Das ist von den maoris und heisst liebe .

    • @Peter am 21.04.2017 22:09 Report Diesen Beitrag melden

      schön

      Schön, wenn beim Kindchen die Namensbedeutung wichtig ist. Ich finde es so tragisch, wenn in Spitälern teilweise schon vor der Geburt der Kindsname angegeben werden muss, obwohl erstens das Kind auch mal nicht zum Namen "passen" kann und die Eltern halt noch die kurze Nachgeburtsentscheidzeit wollen, und zweitens die rechtliche Möglichkeit besteht, bis zum dritten Lebenstag des Kindes dessen Namen auf dem Zivilstandsamt zu melden. Diese Richtlinienpresserei überall...

    einklappen einklappen
  • baba am 21.04.2017 20:59 Report Diesen Beitrag melden

    jeder wie er will

    naja andere heissen auch Orlando, Paris oder Arizona...

  • G.K. am 21.04.2017 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hahhaha

    die beckhams haben es schon vorgezeigt oder? ihr erst geborener heisst brooklyn :)))

  • Rösli Tell am 21.04.2017 19:19 Report Diesen Beitrag melden

    Voll daneben

    Wenn die Eltern noch etwas unreif sind, so wird es immer wieder zu solchen Namensgbungen kommen. Wie schon geschrieben wurde können sich später die Jugendlichen nicht damit abfinden. Dann nennt man dann Fantasielosigkeit

    • Nein wirklich am 21.04.2017 19:42 Report Diesen Beitrag melden

      Im Ernst jetzt?

      Deine Eltern hätten dich dann wohl Rosa nennen sollen, weil nur Unreife Verniedlichungen (li-Endungen) an Namen hängen. Ironie aus...

    einklappen einklappen
  • Murron am 21.04.2017 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    Die Frau vom Braveheart-Film

    heisst Murron, die Kleine muss jetzt nur einen William Wallace finden und dann ist das Glück perfekt xD