14. März 2007 12:37; Akt: 14.03.2007 13:45 Print

Unvergesslich: Der älteste Sex-Rekord der Welt

Die erste Spitzenreiterin in Sachen Dauer-Sex war eine Kaiserin, die übelsten Fankrawalle ereigneten sich in Pompeji: Ein neues Buch zeigt die ältesten Rekorde aus der Antike.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Messalina wollte es wissen. Die Frau von Kaiser Claudius, bekannt für ihren ausschweifenden Lebenswandel, forderte die beste Dirne von Rom zu einem Wettbewerb heraus: Wer hält länger durch beim Sex-Marathon?, lautete die alles entscheidende Frage. Messalina siegte schliesslich mit «25 Runden» in 24 Stunden. Es war kurz nach der Geburt Christi.

Auf solche und andere Details stiessen die beiden Schwedischen Archäologen Allan und Cecilia Klynne, indem sie hunderte von Dokumente und Texte durchackerten. Die ausgegrabenen Höchstleistungen sind nun verewigt im «Buch der antiken Redorde». Die aufgelisteten 777 «Sensationsmeldungen» sind ohne Gewähr zu geniessen, weil sie weder durch Stopuhren noch durch Inspektoren überprüft werden können. Und auch die Autoren hatten bei der einen oder anderen «Sensationsmeldung» so ihre Zweifel. So soll es handicapierte Menschen gegeben haben, die nicht gehen konnten, obwohl sie Beine hatten. Der Grund? Ihre Füsse zeigten rückwärts.

meg