Rüstungs-Petition

16. Dezember 2012 22:10; Akt: 17.12.2012 09:08 Print

Wahlvolk fordert Bau eines Todessterns

Barack Obama muss in Kürze zu einer geforderten «Star Wars»-Vernichtungswaffe Stellung beziehen. Eine entsprechende Petition hat die nötigen 25'000 Unterstützer gefunden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Bildstrecke: An Bord eines etwaigen Todessterns müsste natürlich entsprechende Nahrung wie der «Dark Vador Burger» angeboten werden.

Die USA geben sich selbst ja gerne als Land der Freiheit – auch wenn die neueste Raumüberwachung im öffentlichen Verkehr eine andere Sprache spricht. Doch noch ermöglicht es die Demokratie – genauer gesagt der erste Verfassungszusatz – den Bürgern, beim Präsidenten Petitionen einzureichen.

Das läuft heutzutage natürlich online ab: Über die Website We the People können die Begehren formuliert werden, die dem Weissen Haus übergeben werden, sobald sie genug Stimmen gesammelt haben. Derzeit fordern etwa 2479 US-Bürger, dass die «Vogue US»-Chefin Anna Wintour nicht Botschafterin werden darf, während sich 1575 Unterzeichner für die Freigabe von Marihuana in Ohio aussprechen.

Ein besonders fortschrittliches Begehren hat nun den Sprung über die magische Marke von 25'000 Zustimmungen erreicht – und muss jetzt vom Weissen Haus kommentiert werden. Das Projekt ist ein ehrgeiziges: «Sicherung der Ressourcen und Mittel, um 2016 mit dem Bau eines Todessterns zu beginnen.» Ja, Sie haben richtig gelesen: Der Wähler will eine Weltraum-Massenvernichtsungswaffe bauen, wie sie in der lukrativen «Star Wars»-Saga zu sehen sind.

Kosten gehen in die Billionen

«Indem wir uns darauf fokussieren, unsere Verteidigungsmittel in eine Waffensystem-Plattform zu stecken, um im Weltraum überlegen zu sein,
kann die Regierung Jobs im Ingenieurwesen, im Baugewerbe und für die Erforschung des Alls schaffen und die nationale Verteidigung stärken», glauben die Antragssteller.

Dazu passt, dass Anfang des Jahres «Star Wars»-Fans errechnet haben, was so ein Todesstern kosten würde. Uncle Sam müsste laut «Telegraph» schlappe 806’275 Billionen Franken aufwenden, um die Mordskugel Realität werden zu lassen. Nun muss Präsident Barack Obama entscheiden, was ihm die Sicherheit der Erde wert ist. Möge die Macht mit ihm sein.


Den Todesstern zu bauen ist eine Sache. Ihn zu zerstören ist aber noch viel schwerer. Quelle: YouTube/toufiqtkm

Welche Petition würden Sie aufsetzen, wenn Sie Amerikaner wären? Kreative Ideen können Sie im Talkback zur Abstimmung stellen.

(phi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kahina am 17.12.2012 06:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neue kleine Erde

    Eine zweite kleine Erde oder gleich mehrere davon mit je einer ihr eigenen Pflanzen- und Tierwelt wäre viel schöner!

  • ulle d. am 17.12.2012 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt

    cool, ich finde wir sollten uns auch so ein Teil bauen...kann man immer gebrauchen...

    einklappen einklappen
  • Simon Gehri am 17.12.2012 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    X-Wings

    Wer braucht schon den Gripen, lasst uns X-Wings bauen dann sind wir viel geiler als alle anderen :)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tina Meier am 18.12.2012 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    Von wegen Wahlvolk!?!

    Da will sich eine Industriesparte dank eines ausgeklügelten Marketingtricks wohl seine Alimente für diese Jahrhundert treffen.

  • Stefan am 17.12.2012 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    So etwas ist nicht lustig!

    So etwas ist nicht lustig! Speziell nicht in den USA, eine Nation, das dutzende von Ländern besetzt und hundertausende von Kriegsopfern auf dieser Welt gefordert hat. Von der versprochenen Demokratien bleibt nichts übrig, wie wir in Lybien sehen! Wer so eine Petition unterschreibt, der sollte sich mal fragen, was er überhaupt für ein Weltbild hat.

  • lars frank am 17.12.2012 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    mal ne frage

    deutsche oder amerikanische billionen? macht ja doch einen extrem grossen unterschied

    • Peter Björn am 17.12.2012 16:42 Report Diesen Beitrag melden

      schweizerisch

      eher schweizerische, da wir hier ja in der schweiz sind

    einklappen einklappen
  • Diego am 17.12.2012 15:10 Report Diesen Beitrag melden

    Her damit.

    Ich will auch einen Todesstern. Sofort. Und auch mit schönem Todesstrahl, und Kraftwerks-Auspuff.

  • Samoa Sam am 17.12.2012 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    Amüsant

    Ich finde es lustig wie ernst einige Leser hier das scheinbar nehmen. Das ist doch nur ein kleiner Spass von ein paar Nerds und jetzt muss sich der Präsident aus verfassungsrechtlichen Gründen sogar dazu äussern :) Das ist wie die Jedi Religion...