Illegale Jagd

12. Februar 2018 15:27; Akt: 12.02.2018 16:00 Print

Wilderer in Südafrika von Löwen gefressen

Ein Mann in Südafrika wollte illegal Löwen jagen – und bezahlte dafür mit seinem Leben.

storybild

Wilderer stirbt in Südafrika: «Die Löwen haben ihn fast komplett gefressen», sagte ein Polizeisprecher. (Bild: AFP/Yasuyoshi Chiba)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein mutmasslicher Wilderer ist in der Nähe des Krüger-Nationalparks in Südafrika von Löwen getötet und gefressen worden. «Sie haben ihn fast komplett gefressen», sagte ein Polizeisprecher am Montag der Nachrichtenagentur AFP.

Die Reste der Leiche wurden demnach am Wochenende in einem privaten Wildpark in der nordöstlichen Provinz Limpopo gefunden. Die Identität des Mannes war zunächst noch unklar.

Neben den Leichenresten fand die Polizei ein geladenes Jagdgewehr. «Scheinbar hat das Opfer im Park gewildert, als es von Löwen angegriffen und getötet wurde», sagte Polizeisprecher Moatshe Ngoepe.

Die Wilderei ist in Limpopo seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Im vergangenen Jahr wurden mehrere tote Löwen in der Nähe einer Farm gefunden. Sie waren vergiftet, ihre Köpfe und Tatzen abgesägt worden.

Körperteile von Löwen werden in der traditionellen Medizin verwendet. Wilderer in Südafrika jagen ausserdem häufig Nashörner, deren Hörner in China, Vietnam und anderen asiatischen Ländern wegen angeblicher Heilkräfte stark nachgefragt sind.

(fur/afp)