Wettbewerb

05. Februar 2018 00:00; Akt: 19.02.2018 09:14 Print

Spartipp abgeben und 12'000 Franken gewinnen

Alle, die einen Spartipp abgeben, erhalten die Chance, 12'000 Franken zu gewinnen. Mitmachen lohnt sich!

Wir haben Menschen in der ganzen Schweiz gefragt, was ihre Spartipps sind. Ihre Antworten sind so vielfältig wie die Schweiz selbst.
Fehler gesehen?

Spontaneinkäufe und unnötige Ausgaben – darauf verzichten Schweizerinnen und Schweizer als Erstes, wenn sie sparen müssen. Ganze 60 Prozent nennen hierbei den Kauf von Elektronikgeräten oder Ausgaben für Restaurant- und Kinobesuche, wie eine Umfrage von Comparis festhält. Bei den Hobbys oder dem Auto bröckelt der Sparwille bereits beträchtlich: Lediglich 28 Prozent würden auf ihr Auto verzichten, bei den Freizeitaktivitäten sogar nur jeder Vierte.

Dass es auch weniger einschneidend geht und sogar Spass machen kann, die eigenen Finanzen im Lot zu halten, zeigen die folgenden, teilweise nicht ganz ernst gemeinten Spartipps.

Die Zehn-Sekunden-Regel
Hier ist der Wert des Kaufobjekts das Mass aller Dinge. Und so funktioniert die Regel: Kostet etwas beispielsweise zehn Franken, soll zehn Sekunden darüber nachgedacht werden, ob man es wirklich will. Je teurer das Produkt, desto länger die Bedenkzeit. Bei einem neuen Auto sind es schnell einmal einige Stunden.

Wasser statt teurer Softdrinks
Der Mensch sollte pro Tag ungefähr drei Liter Wasser trinken. Wasser. Nicht Coca-Cola oder Chai Latte – und auch nicht einen supergesunden Kurkuma-Passionsfrucht-Smoothie. Also Wasser trinken und schauen, was nach drei Litern überhaupt noch Platz hat.

Egal, wie viel, Hauptsache regelmässig
Wer meint, dass er oder sie immer einen fixen Betrag aufs Sparkonto überweisen sollte, ist auf dem Holzweg. Beim Sparen sollte man sich nicht auf eine bestimmte Summe versteifen. Egal, ob 50, 500 oder 1000 Franken: Konstant etwas einzuzahlen, ist besser, als nichts zu sparen.

Bargeld in der leeren Schnapsflasche
Geldnoten aufrollen, durch den Flaschenhals in eine leere Spirituosen- oder Weinflasche stopfen – und schon sind sie nicht mehr zu sehen. Und auch nicht mehr zu holen. Es sei denn, man schlägt die Flasche kaputt. Hendrick’s-Flaschen eignen sich übrigens besonders gut.

12’000 Franken gewinnen
Haben dich diese Vorschläge inspiriert? Denn nun bist du gefragt: Welches ist dein ultimativer Spartipp? 20 Minuten und UBS suchen die cleversten Spartipps der Schweiz. Mit ein wenig Glück gewinnst du eines von drei UBS-Fondskonti im Wert von je 12’000 Franken.

In einem ersten Schritt wird unsere Jury die 10 besten Spartipps auswählen. Danach liegt es an euch. In einem Voting entscheidet ihr, welcher Spartipp in euren Augen mit 12’000 Franken belohnt werden soll.



Teile dein Sparwissen mit der Schweiz und lade deinen Tipp gleich hoch. Im nächsten Beitrag erfährst du, wie andere 20-Minuten-Leser sparen.

Teilnahmeschluss: 18.2.2018

Teilnahmebedingungen