Sheens Rollenangebot

02. Dezember 2012 20:01; Akt: 03.12.2012 08:08 Print

«Angus ist jederzeit willkommen»

Der coole Onkel Charlie hilft nach Lindsay Lohan einem weiteren Ex-Kinderstar in der Not: Charlie Sheen will seinen Serienneffen Angus T. Jones in sein neues Format «Anger Management» holen.

Bildstrecke im Grossformat »

Der coole Onkel Charlie hilft Angus T. Jones alias Jake Harper auch nach seinen verwirrten Glaubensäusserungen aus der Patsche.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Ein Drama in drei Akten: Zuerst verwirrte Angus T. Jones seine Fans mit religiös motivierten Aussagen gegen die Serie «Two and a Half Men». Kurze Zeit später nahm der Schauspieler seine kritischen Äusserungen über seine Arbeitgeber zurück. Zum Ende gab dann auch noch Charlie Sheen seinen Senf dazu.

Jetzt hat der 47-Jährige im Gespräch mit Abcnews.go.com seinem ehemaligen Serienkollegen ein Angebot gemacht: «Mein früherer Neffe ist jederzeit bei ‹Anger Management› willkommen. Obwohl ich jetzt schon längere Zeit nicht mehr dabei bin, ist Angus, den ich gestern auf YouTube gesehen, habe nicht der selbe Typ, den ich kannte und immer noch liebe.»

Sheen schimpft auf Produzenten

Der Hollywoodstar führt die bizarre Verwandlung des 19-Jährigen auf die angespannte Stimmung am Set der Erfolgsserie zurück: «Ich fordere jeden auf, zehn Jahre in dieser Lachkonserve zu verbringen, die Chuck Lorres Bienenstock voller Unterdrückung ist, und nicht eine Art emotionalen Tsunami zu erleiden», so der Schauspieler gegenüber Tzm.com.

Wie die Zukunft von Jones bei der Erfolgssendung aussehen wird, steht noch nicht fest. Doch dank Charlie Sheens Grosszügigkeit, könnte sich für den Ex-Kinderstar jedoch eine neue Chance eröffnen.

(eva)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andre am 03.12.2012 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    jacke in Anger Management Fuck yea

    das wäre ganz super Anger Management ist ja schon recht lustig. aber wenn ich mir da Jake(eine ähnliche rolle die zum schauspiele passt) drin vorstelle könnte die serie Anger Management die Serien Walking Dead und Game of Thrones von meinem Serienthron stossen

  • Hansruedi Gabathuler am 03.12.2012 09:18 Report Diesen Beitrag melden

    Balsam für...

    die Seele von Charlie Sheen, weiter so, reisst dieses Format nieder. Der einzige der uns hier leid tut ist Ashton, der ist zur falschen Zeit, am falschen Ort. Schlussendlich werden Sie alle bei Anger Management landen, und ich denke kaum, dass es da ein Platz für Ashton hat, und sind wir ehrlich: Ein TAHM ohne Alan Harper ist UNvorstellbar.

    • Jake Harper am 03.12.2012 11:33 Report Diesen Beitrag melden

      Anger Management... hahaha

      Als ob Anger Management auch nur in irgend einer Weise an die 10. Staffel von TAHM herankommen würde. Diese Sheen-Fans werd ich nie verstehen. Ich bin wirklich objektiv an Anger Management herangekommen und habe mir die ersten Folgen angesehen aber ich hab pro Folge vielleicht 1x gelächelt... Also ein Ersatz für TAAHM ist das nie und nimmer und Charlie Sheen ist selber völlig durchgeknallt, mit dem würd ich niemals mehr zusammen arbeiten wollen.

    einklappen einklappen
  • Erika am 03.12.2012 05:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War immer sehr lustig

    Wir haben viel gelacht über die Serie. Obwohl der Charlie eigentlich eine unsimphatische Figur gespielt hat. Auch die Berta war zum schreien komisch. Was mir jedoch nie gefällt sind so zickige Frauen. Sind wir Frauen denn wirklich so böse?

    • manu am 03.12.2012 10:36 Report Diesen Beitrag melden

      mit einem wort

      ja....;)

    • Stego am 03.12.2012 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ja...

      ... Ja, zum teil schon... :)

    einklappen einklappen
  • Tobias Meichtry am 03.12.2012 00:18 Report Diesen Beitrag melden

    The Truth

    Ich empfehle jedem das Interview von Angus sich auf YouTube anzuschauen (beide Teile). Der Junge ist einer der wenigen Ehrlichen aus dem Showbiz, wohl noch nicht ahnend was nun auf ihn zu kommt.

    • Maneater am 03.12.2012 11:35 Report Diesen Beitrag melden

      Zum Glück!

      Zum Glück ist es nicht mehr das alte... Wollt ihr etwa 10 Jahre lang die immer gleichen Witze von Charlie hören? Einmal ists genug... Die Serie funktioniert auch ohne ihn bestens denn ALAN war sowieso immer der heimliche Star und Kutcher macht das schon richtig mit seiner Figur des Walden Schmitt. Eine Serie muss sich verändern sonst wird sie langweilig.

    einklappen einklappen
  • Serien liebhaber am 02.12.2012 23:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kleine Korrektur

    So weit so gut, aber Missy (Miley Cyrus) wollte gar nicht mit Walden (Ashton Kutcher) ins Bett! eher umgekehrt! Missy wollte Walden mit ihrer Mutter verkuppeln! ;)