Jon Bon Jovi

22. November 2012 10:38; Akt: 22.11.2012 10:45 Print

«Ich muss der Tragödie ins Auge schauen»

Eine Woche nachdem Jon Bon Jovis 19-jährige Tochter mit einer Heroin-Überdosis aufgefunden wurde, bricht der Star sein Schweigen.

Jon Bon Jovi spricht über seine Tochter. Quelle: Tmz.com

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Letzte Woche machte Jon Bon Jovi die wohl schlimmste Erfahrung seines Lebens: Seine Tochter Stephanie wurde mit einer Heroin-Überdosis aufgefunden. Jetzt spricht der Sänger erstmals über das Drama.

«Dieser Tragödie muss ich ins Auge schauen. Wir werden das überstehen», sagte er im Interview mit Myfoxla.com. Den Menschen, die seiner Familie aus aller Welt Mut zugesprochen hätten, sei er dankbar. Er versichert: «Uns geht es gut.» Wie ein Insider gegenüber der Zeitschrift «Us Weekly» erzählte, soll die Familie nichts von Stephanies Drogenproblemen gewusst haben.

Am 14. November wurde Stephanie in einem Studentenwohnheim des Hamilton College in Clinton, New York, mit einer Überdosis Heroin aufgefunden. Nach ärztlicher Behandlung wurde sie sofort von der Polizei festgenommen. Die Anklage jedoch wurde inzwischen wieder fallengelassen.

(los)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter Müller am 22.11.2012 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Familienvater, nicht Rockstar!

    Bravo Jon. Kurzes Statement, fertig. Das ist dein Privatleben und geht uns nichts an. Du machst die Trennung schon seit Jahren zwischen Beruf und Familie und ziehst es durch. Bis bald auf Tournee!

  • 33 am 22.11.2012 22:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    What up?

    Wieso wird die nicht noch härter bestraft?!?

  • Pädi am 22.11.2012 20:56 Report Diesen Beitrag melden

    naja

    Stephanie hätte ruhig ihren Vater als Vorbild nehmen könne. 30 Jahre im Rampenlicht und keine negativen Schlagzeilen. Bon Jovi all the way!!

    • jim am 22.11.2012 23:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Lieber nichts sagen!

      Dann kennst du aber Bon Jovi nicht!!

    • Baspi am 22.11.2012 23:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      anders

      das war ihr vielleicht zu langweilig...?

    einklappen einklappen
  • H.B. am 22.11.2012 15:15 Report Diesen Beitrag melden

    Überdosis

    Ist sie nun tot? Wer eine Überdosis hatte, ist doch tot... Ansonsten war ja die Dosis o.k. oder?

    • Toxikologe CSI am 22.11.2012 16:25 Report Diesen Beitrag melden

      Heroin - Bewusstlosigkeit Erstickungstod

      Heroin lähmt das Atemzentrum. Bei einer Überdosis kommt es vor dem Erstickungstod zu einer Bewusstlosigkeit.

    • Ch.L. am 22.11.2012 18:09 Report Diesen Beitrag melden

      Dosis

      Gibt es eine Dosis die o.k. ist????

    • hugo boss am 22.11.2012 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Dr.

      Eine überdosis hatt man sobald es wirkt, sonst wäre es keine überdosis

    einklappen einklappen
  • Markus W. am 22.11.2012 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ball flach halten

    JBJ kann sich glücklich schätzen, dass seine Tochter noch lebt. Ich verstehe nur nicht ganz, dass diese Angelegenheit zu einem Drama und einer Tragödie hochgespielt wird - sie lebt noch und konnte nach einer ärztlichen Behandlung festgenommen werden. Nun hat sie einfach noch den rechtlichen Weg vor sich aber daraus grad ne Tragödie zu machen finde ich etwas übertrieben. Viele Eltern müssen sich damit abfinden, dass ihre Kids ein Drogenproblem haben aber nur bei es einen Promi betrifft ist es nun ein fast ein Weltuntergang?

    • Mari am 22.11.2012 12:55 Report Diesen Beitrag melden

      Nichts verstanden

      Es interessiert grundsätzlich auch nicht, ob nun ein Promi oder ein Normalsterblicher sein WC-Papier in diesem oder jenem Supermarkt kauft. Aber es liegt nunmal in der Natur der Sache, dass Promis nun halt in der Öffentlichkeit stehen. Und somit wird über Banales wie der Kauf von WC-Papier berichtet, aber eben auch über Tragisches wie das hier. Das hat nichts damit zu tun, dass eine solche Tragödie bei einem Promi mehr Tragödie ist, als bei Normalsterblichen.

    • Mary Poppins am 22.11.2012 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Warum immer auf die Promis?

      Ich denke mal dass so etwas für jeden den es betrifft eine persönliche Tragödie ist. Das hat nix mit Promi zu tun. Jeder der Kinder hat wird es verstehen! Finde die Sprüche von wegen ; nur weils ein Promi ist, immer so daneben. Ist doch logisch dass hier nix von Hinz und Kunz steht!!

    • Drögi am 22.11.2012 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Nich nachvollziehbar

      Wer macht eine Tragodie daraus?

    • Cindy Kehr am 22.11.2012 15:34 Report Diesen Beitrag melden

      Macht er ja Herr Markus W.

      Aus diesem Grund sagt ja JBJ, dass alles in Ordnung sei und Sie das überstehen werden. Er macht ja kein Drama draus und hat sicher aus diesem Grund auch dieses Interview gegeben damit wieder Ruhe einkehrt. Es wurde halt einfach darüber berichtet und fertig.

    • Sandra Meier am 22.11.2012 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Drogensüchtige Kids

      Die Frage ist doch: Warum merken Eltern nicht,dass ihr Kind heroinsüchtig ist?!?

    • J T am 22.11.2012 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Gute frage

      Gute frage

    • jeg am 22.11.2012 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ....

      @sandra meier weil die eltern nicht immer alles merken. oder ev. wohnt die tochter nicht mehr zuhause dann hat man sie ja nicht ewig unter kontrolle

    • Nadja Stewart am 23.11.2012 02:28 Report Diesen Beitrag melden

      Volljaehrig

      Sie ist volljaehrig! Auch wenn JBJ vom Drogen Konsum wusste, er kann nicht viel anrichten...ich machte die selbe Erfahrung mit meinem Bruder und es ist nicht lustig...

    einklappen einklappen