Kardashian zum Überfall

14. März 2017 13:21; Akt: 15.03.2017 07:56 Print

«Ich wusste, sie schiessen mir in den Rücken»

Rund sechs Monate lang hat Kim Kardashian geschwiegen. Jetzt spricht der Reality-Star erstmals über den brutalen Raubüberfall in Paris.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Sie fragten nach Geld. Ich sagte: ‹Ich habe kein Geld›», erzählt Kim Kardashian, aufgelöst. Neben ihr auf dem Sofa sitzen ihre Schwestern Kourtney und Khloé. Die Szene ist Teil des Vorschauclips auf die kommende Folge «Keeping Up With the Kardashians» vom 19. März. Darin spricht die 36-Jährige erstmals über die traumatischen Ereignisse der Überfallnacht.

Umfrage
Werden Sie sich die nächste Folge «Keeping Up With The Kardashians» anschauen?
78 %
5 %
4 %
13 %
Insgesamt 1275 Teilnehmer

Kardashian wurde in der Nacht auf den 3. Oktober in ihrem Luxusappartment in Paris von mehreren als Polizisten verkleideten Männern überfallen und ausgeraubt. Insgesamt wurde dem Reality-Star Schmuck im Wert von neun Millionen Euro geklaut. Zahlreiche Tatverdächtige wurden mittlerweile festgenommen.

Welche schockierenden Details Kim aus der Tatnacht verrät, lesen Sie in der Bildstrecke.

Die komplette Vorschau auf die nächste «KUWTK»-Folge:

Quelle: Youtube.com

(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Oliver M. am 14.03.2017 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    kein Kardashian Groupie...

    Ich verfolge die ganze Kardashian Geschichte überhaupt nicht. Diesen Artikel habe ich aber gelesen, weil es um diesen Überfall ging. Ich kann nur sagen, dass so ein Überfall für die gepeinigte - in diesem Fall Kim - der blanke Horror sein muss. Egal wie reich sie ist, wie viel Geld oder Schmuck die Kriminellen Typen gestohlen haben, es war für Kim sicher ein schreckliches Ereignis. Die Verarbeitung wird sicher noch lange andauern. Ich wünsche ihr jedenfalls alles Gute.

    einklappen einklappen
  • Roger Rabiat am 14.03.2017 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach ja der Überfall...

    ...war der wirklich echt oder vileicht doch getürkt?

  • D. Queen am 14.03.2017 20:36 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Klar ist so ein Überfall schlimm und traumatisch. Ich finde es jedoch genauso bedenklich, vor Unbekannten über so intime Details zu sprechen. Reichte es ihr nicht aus, sich mit der Familie und allenfalls einer Fachperson auszutauschen? Ich vergass, das bringt ja keine Quoten. Bei den Kardashians ist doch nichts dem Zufall überlassen, dahinter steckt bestimmt wieder irgend eine Marketingstrategie.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Swifter200 am 14.03.2017 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hm okay

    es ist ja nicht so dass es jeden tag einbrüche und morde gibt. aber darüber wird ja oft nicht gesprochen. warum schaut man ihr überhaupt zu? lächerlich.

  • D. Queen am 14.03.2017 20:36 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Klar ist so ein Überfall schlimm und traumatisch. Ich finde es jedoch genauso bedenklich, vor Unbekannten über so intime Details zu sprechen. Reichte es ihr nicht aus, sich mit der Familie und allenfalls einer Fachperson auszutauschen? Ich vergass, das bringt ja keine Quoten. Bei den Kardashians ist doch nichts dem Zufall überlassen, dahinter steckt bestimmt wieder irgend eine Marketingstrategie.

  • Dübi am 14.03.2017 18:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles gute

    Ich bin auch kein Fan vo Ihr. Aber kein Mensch hat do was verdient. Wünsche ihr auch alles gute und gute Erholung von all dem hier.

  • Roger Rabiat am 14.03.2017 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach ja der Überfall...

    ...war der wirklich echt oder vileicht doch getürkt?

  • Oliver M. am 14.03.2017 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    kein Kardashian Groupie...

    Ich verfolge die ganze Kardashian Geschichte überhaupt nicht. Diesen Artikel habe ich aber gelesen, weil es um diesen Überfall ging. Ich kann nur sagen, dass so ein Überfall für die gepeinigte - in diesem Fall Kim - der blanke Horror sein muss. Egal wie reich sie ist, wie viel Geld oder Schmuck die Kriminellen Typen gestohlen haben, es war für Kim sicher ein schreckliches Ereignis. Die Verarbeitung wird sicher noch lange andauern. Ich wünsche ihr jedenfalls alles Gute.

    • krümelmonstah am 14.03.2017 14:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Oliver M.

      Die verarbeitung dauert nur so lange, bis kein Geld mehr damit verdient werden kann. Oder gibt es eine andere Erklärung, warum dies in ihrer Realityshow anstelle von normalen Medieninterviews behandelt wird?

    • Carolina am 14.03.2017 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Uneinsichtig

      So ein überfall wünscht man keinem. Doch zugegeben, kann man nicht verneinen dass Sie mit Ihrem Protz einen Überfall provoziert. Dazu kommt dass Sie nichts gelernt hat und weiterhin wie ein teurer Weihnachtsbaum herum stolziert.

    • Elvis am 14.03.2017 15:59 Report Diesen Beitrag melden

      Ich glaube nicht daran

      Falls denn dieser Überfall tatsächlich passiert ist...Hauptsache sie hat jetzt die mediale Aufmerksamkeit wieder.

    • Kim Kardashian am 14.03.2017 19:04 Report Diesen Beitrag melden

      shaking my head

      Die Medien verdienen doch ebenfalls nur Geld mit der Story, warum also nicht die eigene Realityshow als Plattform nehmen, dort hat sie auch bestimmt mehr Kontrolle darüber, wie Ihre Story dargestellt wird. Ein Interview kann von jeder Zeitung oder Magazin so gedreht und gewendet werden, wie es für sie stimmt. Und ein Raubüberfall ist noch lange kein Grund sich im Leben einsschränken zu müssen und z.B. seinen Kleidungsstil ändern zu müssen, dies gehört nunmal zu Ihrem Image.

    • Emina am 14.03.2017 21:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Carolina

      ......dann meinen Sie auch, dass eine Frau im Minirock Belästigungen oder schlimmeres selber verschuldet?!...Gewalt ist Gewalt egal ob auf arme oder reiche verübt und gehört verurteilt....

    einklappen einklappen