Rihannas Cousin erschossen

27. Dezember 2017 08:25; Akt: 27.12.2017 09:32 Print

«Letzte Nacht hielt ich dich noch in meinen Armen»

Superstar Rihanna nimmt auf Instagram von ihrem 21-jährigen Cousin Abschied. Er wurde gestern auf offener Strasse erschossen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es passierte am Abend des zweiten Weihnachtstags auf Barbados: Tavon Kaiseen Alleyne (21) lief auf einer Strasse in der Nähe seines Zuhauses, als sich ihm ein Mann näherte und mehrere Schüsse auf ihn abfeuerte. Tavon wurde mit einem privaten Auto in ein Spital eingeliefert, wo er später seinen Verletzungen erlag. Der Täter flüchtete, wie «Nation News» berichtet.

Beim Toten handelt es sich um den Cousin von Rihanna (29). Die Sängerin hat auf Instagram mehrere Fotos von ihm veröffentlicht. Offenbar standen sich die beiden sehr nahe. «Ruhe in Frieden, Cousin», schreibt sie. «Ich kann nicht glauben, dass ich dich noch letzte Nacht in meinen Armen hielt. Niemals hätte ich gedacht, dass ich das letzte Mal deine Wärme spüren würde. Ich werde dich immer lieben!» Die beiden hatten Weihnachten zusammen im Kreis der Familie gefeiert.

Rihannas Fans bekunden ihre Anteilnahme. «Dein Verlust tut mir so leid», ist einer von zahlreichen Kommentaren unter ihrem Post. «Du warst immer für uns da, Rihanna, jetzt sind wir bei dir.»

Die «Diamonds»-Sängerin ist auf Barbados geboren und aufgewachsen. Bis heute hat Rihanna einen engen Bezug zu ihrer Heimat und kehrt regelmässig auf die Karibik-Insel zurück.

(kfi)