Jackos Leibarzt

10. Juli 2018 16:44; Akt: 10.07.2018 16:47 Print

«Michael wurde vom Vater chemisch kastriert»

Es sind harte Anschuldigungen, die Jackos Arzt kurz nach Joe Jacksons Tod erhebt: Das Familienoberhaupt sei «der schlimmste Vater überhaupt» gewesen.

Zwei Wochen nach Joe Jacksons Tod meldet sich Jackos Leibarzt mit happigen Vorwürfen zurück. Video: Glomex

Zum Thema
Fehler gesehen?

Michael Jackson selbst hatte zu Lebzeiten von Misshandlungen seines Vaters berichtet. Zwei Wochen nach dem Tod des Patriarchen der weltberühmten Musikerfamilie legt jetzt Jackos Leibarzt mit weiteren happigen Vorwürfen nach: Demnach soll Joe Jackson (89) sein Kind mit chemischen Mitteln kastriert haben, damit er seine hohe Stimme nicht verliert. Das behauptet Conrad Murray (65) gegenüber «The Blast».

Umfrage
Glauben Sie die Anschuldigungen von Conrad Murray?

Details zur schrecklichen Tat und wie Jackos Leibarzt auf die Anschuldigungen kommt, sehen Sie im Video oben.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit ProsiebenSat 1.

(kfi)