People & Gossip

24. März 2017 15:47; Akt: 24.03.2017 15:47 Print

Beyoncé erfüllt todkranker Frau ihren letzten Wunsch

Die Sängerin macht eine junge Krebspatientin glücklich, Kate Winslet wurde früher gehänselt – und weitere News aus der Welt der Stars.

Bildstrecke im Grossformat »
Wunderbare Geste von Beyoncé: Die Sängerin hat Ebony Banks einen ihrer letzten Wünsche erfüllt. Die Schülerin, die unheilbar an Krebs erkrankt ist, wollte nichts sehnlicher, als vor ihrem Tod noch mit Beyoncé zu reden. Aus ihrer Heimatstadt Houston, Texas meldete sich die 35-Jährige dann per Videoanruf bei Ebony und sagte unter anderem: «Ich liebe dich!» Freunde der jungen Frau hatten die Aktion mit einer Online-Kampagne möglich gemacht. Seit der Scheidung von Katie Holmes ist Tom Cruise (54) offiziell Single. Nun soll der Hollywood-Schauspieler eine neue Frau im Visier haben: Ihr Name ist Vanessa Kirby. ... ... Die 28-jährige Britin spielt in der Netflix-Serie «The Crown» Prinzessin Margaret. Ausserdem sind die beiden zusammen in «Mission: Impossible 6» zu sehen. Wie «InTouch Weekly» berichtet, soll Cruise die Produzenten überhaupt erst auf die Idee gebracht haben, Kirby für den Film zu engagieren. (24. März) Heute ist sie ein gefeierter Star – in ihrer Jugendzeit wurde sie allerdings gemobbt. «Sie nannten mich Wabbelspeck», gab die 41-Jährige im Rahmen des Jugendaktionstages WE Day UK im Londoner Wembley-Stadion zu. Davon habe sie sich stark beeinflussen lassen, erklärte Winslet vor rund 12'000 jungen Zuschauern weiter. «Ich habe gedacht, dass ich nicht genug bin. Und das alles nur, weil ich nicht in irgendjemandes Vorstellung von Perfektion gepasst habe. Ich hatte keinen perfekten Körper.» (24. März) Schock für Dwayne «The Rock» Johnson (44): Der Vater seiner Lebensgefährtin Lauren Hashian (32), Sib Hashian, ist tot. Laut TMZ.com brach der Ex-Schlagzeuger der Rockband Boston während eines Konzerts auf einem Kreuzfahrtschiff plötzlich zusammen. Hashian wurde 67 Jahre alt. ... ... Auf Instagram fand Johnson rührende Worte für den Verstorbenen (hinten im Bild): «Ich weiss nicht, warum gewisse Dinge manchmal passieren, wie sie eben passieren. Wenn geliebte Menschen plötzlich von uns gehen, ohne dass wir uns von ihnen verabschieden können ... Vielleicht ist die Lehre daraus, dass wir das Leben in vollen Zügen geniessen sollten, weil wir nie wissen, was als Nächstes passiert.» (24. März) Von einem Liebes-Comeback zu reden, wäre wohl vermessen. Immerhin reden Angelina Jolie (41) und Brad Pitt (53) aber wieder miteinander. Laut verschiedenen US-Medien wurden die beiden bei einem persönlichen Gespräch gesichtet. Ein Insider sagt dem «People»-Magazin zudem, dass Pitt sein Leben in vollen Zügen geniesse: «Er hat oft Freunde zu Besuch. Sie sind zurück in seinem Leben und er scheint darüber sehr glücklich zu sein.» (24. März) Die russische Sängerin Julia Samoilowa (27) soll nun doch beim Eurovision Song Contest in Kiew auftreten dürfen. Der Veranstalter, die European Broadcasting Union (EBU), will die Kandidatin aus Russland zuschalten. Zuvor verhängte die Ukraine gegen Samoilowa ein dreijähriges Einreiseverbot, da die Rollstuhlfahrerin im Juni 2015 auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim aufgetreten war. (24. März) Marc Anthony hat sich zum ersten Mal öffentlich mit seiner neuen Freundin gezeigt. Mariana Downing ist Model und 21 Jahre alt – und damit 27 Jahre jünger als der Sänger. Zusammen besuchten die beiden eine Charity-Gala in New York. Erst Ende 2016 trennte sich Anthony von seiner Frau Shannon de Lima. (24. März) Adele wurde hässig. Die 28-jährige Sängerin machte an einem Konzert in Melbourne einem Security-Mann deutlich, was sie von seiner Arbeitsweise hielt: «Bevor ich mit dem nächsten Lied anfange: "Entschuldigen sie, Sir? Ich weiss, Sie arbeiten hier aber könnten sie bitte aufhören, die Leute zu bitten, sich hinzusetzen?"» fragte sie ihn im Twitter-Video von «jasminedc1» und fand: «Das ist ein Konzert! Wenn Leute nichts sehen können, können sie aufstehen! Wenn ihr euch aufregt, dass Leute tanzen, warum zur Hölle kommt ihr dann zu einem Konzert?» (23. März) Roger Federer (35) weilt zurzeit in Florida, da vom 20. März bis 2. April die Miami Open stattfinden. Das hält den Tennis-Profi nicht davon ab seine Freizeit zu genissen und lässt an der «Moet & Chandon»-Party die Korken knallen. Den Schnappschuss postete er heute auf seinem Instagram-Account. Das dürfte auch Fans von Daniela Niederer, besser bekannt unter ihrem Pseudonym «Nora en Pure», freuen. Die DJane mit Schweizer Wurzeln scheint ihm gerade eine Einführung in die DJ-Kunst zu geben. Vielleicht hören wir bald etwas von DJ Roger? (23. März) Schwere Vorwürfe gegen Disney; Wie das Kino-Portal cineman.ch schreibt, seien die Ideen zu Disneys «Zootopia» geklaut. Die Idee stamme ursprünglich von «Total Recall»-Drehbuchautor Gary Goldman. Im Jahr 2000 und 2009 habe er seine Ideen unterbreitet, die jedoch nicht auf Anklang stiessen. Man habe seine Charakterentwürfe, Themen und einzelne Dialoge übernommen. Sogar der Titel wäre eins zu eins verwendet worden. Disney streite die Vorwürfe ab, sollte Goldman aber Recht bekommen, wäre Schadenersatz in Millionenhöhe fällig. (23. März) Nadja abd el Farrag (52) trinkt trotz diagnostizierter Leberzirrhose noch Alkohol: «Am Wochenende trinke ich mal ein Glas Wein oder so», sagt sie in einem RTL-Interview. Ihr Manager betont gegenüber dem Kölner «Express»: «Sie darf an sich gar nichts mehr trinken. Wenn ich mit ihr zusammen bin, trinkt sie nichts. Was sie sonst so macht, weiss ich nicht.» (23. März) Glück im Unglück. Bei Ex-«Beverly Hills, 90210»-Star Luke Perry wurde vor zwei Jahren Krebs diagnostiziert, wie er dem US-Sender Fox News erzählt. Der 50-Jährige unterzog sich routinehalber einer Darmspiegelung; die Ärzte fanden Krebszellen. Da der Krebs früh bemerkt wurde, konnten die Krebszellen operativ entfernt werden. Damit wurde Schlimmeres verhindert. «Hätte ich mit der Untersuchung gewartet, hätte die Situation ganz anders ausgesehen», sagt Perry. (23. März) Angelika Ewa Turo ist zurück. Die 28-Jährige musste im letzten Jahr «DSDS» aufgrund ihrer Schwangerschaft frühzeitig verlassen. Jetzt erhält sie in der aktuellen Staffel von «Deutschland sucht den Superstar» die Chance, die Jury rund um Dieter Bohlen (63) zu überzeugen. Der Pop-Titan freute sich, Angelika Ewa Turo in Dubai wieder zu sehen, er war laut RTL nur ein bisschen enttäuscht, dass sein Namensvorschlag für Tochter Luna, Dietlina, nicht berücksichtigt wurde. (23. März) Stéphanie Bergers Stalker wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen, wie das Zürcher Obergericht bestätigt. Der Stalker der 39-jährigen Ex-Miss-Schweiz hat das Urteil nun aber ans Bundesgericht weitergezogen. Wie aus dem veröffentlichten Urteil hervorgeht, forderte der 44-Jährige vergeblich einen Freispruch. Bergers Peiniger wurde schon 2001 wegen Gewaltdelikten und Drohungen zu drei Jahren Gefängnis verurteilt und in einer stationären Therapie behandelt. (23. März) Schauspieler Ryan Gosling (36) spricht beim «Adobe Summit» über den «Oscar-Fail». «Ich habe auf der Bühne gestanden und die Panik-Reaktionen der Leute im Publikum gesehen. Verkabelte Leute sind rumgerannt und ich dachte, jemand sei verletzt worden – irgendein medizinischer Notfall.» Als er dann hörte, es habe sich «nur» um einen Fehler beim Verkünden des Gewinners gehandelt, musste er laut eigenen Angaben lachen. (23. März) Am 17. November 2015 outete sich Charlie Sheen in aller Öffentlichkeit als HIV-positiv. «Ich bin heute hier, um zu bestätigen, dass ich tatsächlich HIV-positiv bin», sagte der Schauspieler damals in der «Today»-Show. Jetzt überrascht der Schauspieler mit einem neuen Geständnis. Im Gespräch mit dem Radiosender Kîis1065.com.au antwortete Sheen auf die Frage, ob es in Hollywood noch mehr HIV-Infizierte gebe: «Ich weiss, wer sie sind.» ... ... Wer jetzt aber mit einer grossen Enthüllungsstory rechnet, wird enttäuscht. «Ich werde das mit ins Grab nehmen», versprach Sheen. Wohl mit gutem Grund. Er selbst nämlich soll damals angeblich erpresst worden sein und habe sich nur deswegen an die Öffentlichkeit gewandt. (22. März) Ed Sheeran ist der derzeit wohl gefeierteste Popsänger der Welt. Nun wird der Engländer auch noch Schauspieler: In Staffel 7 von «Game of Thrones» hat er einen Gastauftritt. «Eine Ehre für mich», sagt der 26-Jährige zu Bild.de. Doch Sheeran bleibt bescheiden: «Ich bin nur in einer Folge zu sehen. Meine Szene ist mit Maisie Williams – also Arya Stark.» Wie er sich einen möglichen Serientod vorstellt? «Durch Aryas Schwert. Das wäre echt cool.» (22. März) Steven Yeun (33) ist zum ersten Mal Papa geworden. Laut «E! News» hat Ehefrau Joana Pak ein gesundes Baby zur Welt gebracht. Noch ist nicht bekannt, wie der kleine Bub heisst. Yeun ist vor allem durch seine Rolle in der Zombie-Serie «The Walking Dead» bekannt geworden. (22. März) Wyclef Jean wurde in Los Angeles irrtümlicherweise verhaftet. Auf Twitter veröffentlichte der Rapper ein Video, das ihn in Handschellen zeigt. In der Nacht auf Dienstag hielt sich der 47-Jährige in einem Aufnahmestudio auf – direkt in der Nähe ereignete sich zur gleichen Zeit ein Raubüberfall. Weil die Täterbeschreibung auf Jean zutraf, kam es zur Polizeikontrolle. Der Musiker will den Vorfall aber nicht auf sich beruhen lassen: Er fordert eine Untersuchung und spricht von Racial Profiling – eine Verdächtigung alleine wegen seiner Hautfarbe also. (22. März) Nicki Minaj (34) ist die Frau mit den insgesamt meisten Hits in der US-Hitparade. Bereits 76 Songs landeten in den Top 100 Billboard Charts. ... ... Damit löst die Rapperin Soul-Legende Aretha Franklin (74) ab, die drei Charts-Platzierungen weniger auf ihrem Konto hat. Minaj schrieb zu diesem Erfolg auf Instagram: «An alle meine Fans: Ich liebe euch mehr als ich es je in Worte fassen könnte.» (22. März) Happy Birthday, Klein-Louie! Der Sohnemann von Mimi Jäger und Rafael Beutl feiert heute nämlich seinen einmonatigen Geburtstag. Die Neo-Mama feiert das mit einem Foto, auf dem sie ihren Liebling so klar zeigt, wie nie zuvor. «Ich liebe dich vom Mond bis zurück», schreibt sie dazu via Instagram. Das Bild ist aber nicht ganz neu, sondern zeigt Louie, als er gerade einmal vier Tage lang auf der Welt war. (21. März) In ihrem Hit «I Kissed a Girl» sang Katy Perry von einem Kuss mit einer Frau. Jetzt verriet sie laut diversen US-Medien an einer Veranstaltung in Los Angeles, dass sie durchaus mehr mit anderen Frauen ausprobiert hatte, als bloss Küsse zu tauschen. Obwohl sie von ihren Eltern früher sehr streng und religiös erzogen wurde. So musste sie als Kind regelmässig in Jesus-Camps gehen, um gegen Homosexualität zu beten. Dank des Musikbusiness' sei es ihr dann aber gelungen, ihre anerzogenen Ängste zu überwinden. «Es war wie ein Geschenk, Menschen ausserhalb meiner Blase kennen zu lernen. Und die Blase hat einfach plötzlich begonnen, zu zerplatzen», sagte die 32-Jährige. (21. März) Alles aus bei Stephen Belafonte und Mel B: Nach zehn Jahren Ehe hat die Sängerin laut «E! Online» jetzt die Scheidung eingereicht. Das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Madison (5) wollen sich die beiden teilen. Zuvor war der ehemalige Spice-Girls-Star mit dem Tänzer Jimmy Gulzar verheiratet, mit dem Mel B Tochter Phoenix Chi (18) hat. Zudem ist sie Mutter von der neunjährigen Angel Iris, die aus einer kurzen Beziehung mit Eddie Murphy stammt. (21. März) Chuck Berry, der am Samstag 90-jährig tot in seinem Haus gefunden wurde, starb eines natürlichen Todes. Dies berichtet TMZ.com mit Verweis auf Berrys Leibarzt. (21. März) Alena Gerber und Clemens Fritz erwarten ihr erstes gemeinsames Kind: «Alena ist im sechsten Monat schwanger. Es geht ihr gut. Wir freuen uns sehr», verriet der 36-Jährige Bild.de. Das 27-jährige Model und der Fussballer sind seit 2015 ein Paar. (21. März) Wird Kylie Jenner etwa die neue Kim Kardashian? Laut Radaronline.com jedenfalls soll Kims kleine Schwester eine eigene Spinoff-Reality-Show bekommen. «Kylie ist so aufgeregt», sagt eine anonyme Quelle. Im Fokus der Show soll angeblich ihr eigenes Geschäft stehen. Die 19-Jährige brachte nicht nur ihre eigene Kosmetik-Linie auf den Markt, erst kürzlich lancierte sie ihre eigene Kleider- und Accessoires-Kollektion in ihrem The Kylie Shop. (21. März) In der zweiten Folge der neuen Staffel von «Keeping Up With The Kardashians» erzählte Kim Kardashian am Sonntagabend erstmals öffentlich, wie sie die Überfall-Nacht am frühen Morgen des 3. Oktober in Paris erlebte. «Ich war eingenickt und hörte ein Rumpeln auf der Treppe», erinnert sich die 36-Jährige im Gespräch mit ihren Schwestern Kourtney (37) und Khloé (32, links im Bild), «als ich Hallo, hallo, hallo rief und keine Antwort bekam, wusste ich, dass etwas faul war.» Sie wollte den Notruf wählen, doch ... ... einer der Räuber betrat gleich darauf das Schlafzimmer und nahm ihr das Telefon weg. «Er warf mich aufs Bett und hat mir den Mund zugeklebt, damit ich nicht schreie», sagt die sichtlich aufgelöste Kim in die Kamera, «ich hatte unter dem Bademantel nichts an. Er hat er mich an den Beinen gepackt und zu sich ans Ende des Bettes gezogen und ich dachte: Okay, jetzt ist es soweit, ich werde vergewaltigt. Ich habe mich mental voll darauf eingestellt, ... ... aber er hat es dann nicht gemacht.» Daraufhin rechnete sie damit, nun sterben zu müssen: «Sie hielten mir die Waffe vor und ich dachte: Das ist der Moment, die werden mir jetzt in den Kopf schiessen.» Auch das passierte nicht, stattdessen erbeuteten die Täter Schmuck im Wert von etwa fünf Millionen US-Dollar – Kims Ehering machte alleine vier Millionen Dollar davon aus. Die Räuber sind nach wie vor auf der Flucht. «Wahrscheinlich haben sie uns ... ... während unseres kompletten Frankreich-Trips verfolgt und beobachtet», mutmasst der Reality-TV-Star, «und als sie dann eine Möglichkeit sahen, schlugen sie zu.» Bevor diese Episode von «Keeping Up With The Kardashians» ausgestrahlt wurde, postete Kim «das letzte Familienfoto, aufgenommen in Paris» bei Instagram; inklusive Retro-Filter, den die Amerikanerin für alle Bilder verwendet, die sie seit Anfang Januar und nach dreimonatiger Social-Media-Pause hochlädt. (20. März) «Du hast dich dünner gephotoshopt oder deine Freundin dicker – was für eine Freundin bist du?» Mit solchen Kommentaren sahen sich die Models und besten Freundinnen Kate Wasley (links) und Georgia Gibbs konfrontiert, als sie ein gemeinsames Foto bei Instagram hochluden. «Dass ein einfaches Bild von zwei Leuten wegen ihren unterschiedlichen Körpern so viral geht, hat mich schockiert», schreibt Georgia auf dem Social-Media-Portal. Darum haben die beiden ... ... das Instagram-Profil any.body_co eingerichtet, um dort gemeinsame Fotos zu posten, die «nicht eine dünne und eine kurvige Frau zeigen, sondern schlicht und einfach zwei Frauen.» Der Grossteil der Online-Gemeinde feiert die beiden Australierinnen dafür: Binnen knapp zwei Wochen haben sie schon fast 100000 Abonnenten für ihren neuen Account begeistern können. (20. März) Andere Prominente gehen in den Dschungel und lassen sich dabei ablichten, weil sie dringend Geld brauchen. Bella Hadid aber hat es aus purer Freude an der Sache in den Urwald verschlagen. Die 20-Jährige geniesst gerade ein paar Tage auf Jamaika, zusammen mit ... ... Model-Kollegin Ally Aflalo (rechts) und ... ... Dior-Pressefrau Fanny Bourdette-Donon (rechts, vor dem Mann, der möglicherweise ein örtlicher Guide ist). Und weil Bellas knapper Nude-Badeanzug farblich gerade voll im Trend ist, hält ... ... die Amerikanerin ihn auch von allen möglichen Seiten in die Instagram-Kamera. (20. März) Am Samstag hat Drake seine neue Playlist (ja, Playlist, nicht Album, weil warum auch immer) «More Life» veröffentlicht, die bereits die Spitze der Schweizer iTunes-Charts erklimmen konnte. Im Opener «Free Smoke» rappt der 30-jährige Kanadier: «Ich schreibe J.Lo betrunken SMS / Alte Nummer, die Nachricht kommt zurück.» Im späteren Track «Teenage Fever» wird zudem ... ... der Refrain von Jennifer Lopez 1999er Debütsingle «If You Had My Love» gesungen. Der Rapper sorgt also dafür, dass die angebliche (und angeblich beendete) Liebelei mit der 47-Jährigen im Gespräch bleibt. (20. März) Model und Schauspielerin Emily Ratajkowski macht gerade Ferien in Mexiko – und lässt die Welt wie gehabt daran teilhaben. Manchmal trägt sie dabei einen Bikini, manchmal ... ... aber auch gar nichts. Die Felsen haben dabei verhindert, dass neugierige Badegäste – falls die 25-Jährige überhaupt in der Nähe von anderen Menschen residiert – sie beim Meerjungfrau-Spielen beobachten konnten. (20. März) Die «Sesame Street» hat eine neue Bewohnerin: Julia ist der erste autistische Muppet, der fix ins Figurenfeld der Kindersendung aufgenommen wird, berichtet Vulture.com. Ihr Geschlecht sei besonders bedeutend, da Autismus bei Mädchen unterdiagnostiziert sei, heisst es bei NYMag.com. Erstmals gezeigt wurde Julia 2015 im Online-Bilderbuch «Sesame Street And Autism: See The Amazing In All Children» und werde ab April in der Serie zu sehen sein. Auf der «Sesame Street»-Website steht zudem, dass die Puppenspielerin, die Julia Leben einhaucht, selbst Mutter eines autistischen Kindes ist. (20. März) Mark Hamill hat bei Twitter das «womöglich erste Foto» gepostet, das von ihm in seiner berühmten Rolle des Luke Skywalker geschossen wurde. Entstanden sei das Bild am 22. März 1976, dem ersten Drehtag von «Star Wars» («Episode IV – A New Hope»), in der tunesischen Wüste. Ab dem 14. Dezember wird der 65-Jährige erneut ... ... als Skywalker in «Star Wars: Episode VIII – The Last Jedi» zu sehen sein – und dabei im Gegensatz zu seinem kurzen und stummen Auftritt in «Episode VII – The Force Awakens» 2015 auch wieder etwas zu sagen haben. (20. März) Im Januar erst ist Irene Fischer (64), die Mutter von Beate (rechts) aus der Kuppelshow «Schwiegertochter gesucht», plötzlich verstorben. Nun verkündet RTL, dass Sendungs-Dauergast Beate (34) in der am 23. April anlaufenden neuen Staffel wieder mit dabei sein und über das Leben ohne ihre Mutter reden wird. (20. März) Siegerin des «Elite Model Look Switzerland 2012» Manuela Frey (20) hat das erreicht, wovon viele Models träumen. Sie durfte Fashion-Ikone Victoria Beckham treffen. Die 42-Jährige präsentierte kürzlich in New York ihre neue Herbst- und Winterkollektion 2017, in der das Schweizer Topmodel mitlaufen durfte. Victoria Beckham sei «mega lieb» gewesen und Manuela Frey erzählt, sie habe bereits vor zwei Jahren die Ehre erhalten, die Mode-Designerin persönlich kennen zu lernen. (19. März) Ciara meldet sich mit diesem Bild, das sie unkommentiert liess, eine Woche nach einem Autounfall auf Instagram zurück. Die 32-Jährige war vergangenes Wochenende mit ihrem Jeep in Los Angeles unterwegs und wurde beim Abbiegen von einem anderen Auto gerammt. Kurz nach dem Schreckensmoment twitterte sie: «Dankbar für Gottes Gnade, und Fruchtwasser». Und: «Mama Wilson und Baby Wilson geht es grossartig!» Dazu hat sie jetzt den Fotobeweis nachgeliefert. (19. März) Sängerin und «The Voice Kids»-Jurorin Larissa Kerner steht auch auf Frauen. Die 26-jährige Tochter von Nena (57) spricht im Interview mit «Bild am Sonntag» offen über ihre Sexualität: «Ich merke, dass ich diese Grenze zwischen Frauen und Männern nicht habe. Wir sind alle Menschen, und Menschen ziehen sich nun mal gegenseitig an – oder aus! Wenn ich spüre, dass mein Herz für jemanden schlägt, dann kann ich da nicht dran vorbei.» (19. März) Prinz Harrrys Freundin Meghan Markle erwägt offenbar, die Schauspielerei an den Nagel zu hängen. «Sie hat genug von Suits und von der Schauspielerei im Allgemeinen», habe ein Insider dem Online-Portal «E! News» verraten. Zur Zeit dreht die 35-Jährige die siebte Staffel ihrer Anwalts-Serie «Suits» in Toronto; es könnte sich um die letzte handeln. (19. März) Sie sind zurück – die Kelly Family feiert dieses Jahr ihr Comeback. Schweizer Fans dürfen sich freuen, die musizierende Grossfamilie kommt am 11. März 2018 für ein Konzert in die Schweiz. Der Vorverkauf für die Show im Zürcher Hallenstation startet am kommenden Donnerstag, 23.März, wie die Veranstalter mitteilten. Die irisch-amerikanischen Musiker feierten in den 1990er-Jahren grosse Erfolge und versuchen nun mit ihrem neuen Album «We Got Love» (Erscheinungsdatum 24.03.17) an ihre vergangenen Erfolge anzuknüpfen. (17. März) Babyglück im Hause Cotillard-Canet. Schauspielerin Marion Cotillard (41) brachte am Freitag ein Mädchen zur Welt, wie das US-Magazin «People» berichtet. Somit ist die Familie nun zu viert, mit Ehemann Guillaume Canet (43) hat die Französin bereits einen 5-jährigen Sohn. Die beiden trafen sich zum ersten Mal bei den Dreharbeiten des Films «Liebe mich, wenn du dich traust» und sind seit 2007 ein Paar. (17. März) Amanda Seyfried (31) und Thomas Sadoski (40) sind heimlich den Bund des Lebens eingegangen. Das plapperte der Schauspieler in der Talkshow von James Corden (38) aus. Der Brite wollte Sadoski zur kommenden Vaterschaft gratulieren, als letzterer die Hand hob und alle überraschte:«Wir haben am Sonntag geheiratet!» Stolz führte er aus:«Wir sind einfach abgehauen. Da waren nur wir zwei.» (17. März) Heath Ledgers (29) Todestag jährt sich 2018 bereits zum zehnten Mal. Deshalb arbeitet die US-Produktionsfirma Spike TV aktuell an einer Dokumentation über den australischen Schauspieler, wie das Online-Portal Refinery29.de berichtet. Sein tragischer Tod wird in der Doku «I am: Heath Ledger» näher beleuchtet sowie neue Details aus seinem Privatleben offenbart. (17. März) Zwischen US-Schauspielerin Angelina Jolie und ihrem Vater Jon Voight (78) herrscht erneut Eiszeit. Laut dem Gossip-Portal «Radar Online» verbietet die 41-Jährige Voight den Umgang mit ihren Kindern. «Kurz gesagt, Angelina mag ihn einfach nicht und sieht keinen Grund, warum er Zugang zu ihren Kindern haben sollte», meint ein Insider. (17. März) «Power Rangers»-Star Ricardo Medina Jr. hat sich am Donnerstag vor einem Gericht in Kalifornien schuldig bekennt, wie die Staatsanwaltschaft in L.A. mitteilte. Der 38-Jährige hat vor über zwei Jahren in einem Streit um seine ehemalige Freundin seinen Mitbewohner erschlagen. Der Schauspieler hat laut den Richtern zugegeben, ein Schwert verwendet zu haben. Nun drohen ihm sechs Jahre hinter Gitter. (17. März) Cara Delevingne (24) geht neu unter die Schriftstellerinnen. Das britische Topmodel wird im Oktober ihren ersten Roman mit dem Titel «Mirror Mirror» veröffentlichen. Auf ihrem Instragram-Profil freut sie sich: «Ein weiterer Zwick-mich-Moment! Ich darf meinen ersten Roman 'Mirror Mirror' ankündigen, der im Oktober veröffentlicht wird! Ich freue mich so!» (17. März) George Clooney (55) wird bald Vater. Dass er Windeln wechseln wird, ist laut seinen besten Freunden, Topmodel Cindy Crawford (51) und Ehemann Rande Gerber (54), aber fraglich, wie sie gegenüber dem Gossip-Portal «E! News» erklärten. Ob er schliesslich selbst Hand anlegen wird oder nicht – die beiden sind sich sicher. Aber: «George wird der beste Vater der Welt!» (17. März) Keine Extra-Kilos für Emma Stone (28). Die Oscar-Preisträgerin weigert sich, für ihre neue Rolle als kurvige Bösewichtin Cruella De Vil in der anstehenden Verfilmung von «101 Dalmatiner» zuzunehmen. Dank Füdli-Polster und falschen Brust-Implantaten müssen die Filmemacher aber nicht auf die eigenwillige Schauspielerin verzichten. (17. März) US-Schauspielerin Angelina Jolie (41) weilt zurzeit in der Schweiz. Sie nimmt an der jährlichen Sergio-Vieira-de-Mello-Gedenkrede teil, die im Hauptsitz der UNO stattfindet. Über humanitäre Themen wird in Genf referiert und anschliessend im Sinne von Sergio Vieira de Mellos Prinzipien, Philosophien und Arbeiten reflektiert. Jolie ist für für soziales Engagement bekannt und geschätzt. Unter anderem setzt sie sich für Gesetze zum Schutz von Asylbewerbern ein und wurde schon mehrmals für ihre Bemühungen ausgezeichnet. ... ... Die Sonderbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) appelliert für eine ganzheitliche internationale Zusammenarbeit und kritisiert die spürbaren nationalistischen Tendenzen auf der Welt. «Zeigen wir der Welt den Rücken und hoffen, der Sturm geht an uns vorüber? Nein, wir müssen uns noch stärker bei den Vereinten Nationen engagieren», erklärt Angelina Jolie und spricht sich klar für die Zusammenarbeit zwischen den USA und der UNO aus: «Wir müssen uns über die schädlichen Folgen klar sein, wenn wir die UNO untergraben». (16. März) Thomas Gottschalk (66) kann die Finger nicht vom Moderations-Mikrofon lassen. Der bald 67-Jährige steigt wieder beim TV-Sender «Sat.1» ein – mit einer neuen Kindershow, die den Namen «Little Big Stars» trägt. Es werden besonders begabte Kinder eingeladen, die ihr Talent präsentieren dürfen, lautet es in der Pressemeldung des Senders. «Little Big Stars» startet am 23. April. (16. März) Metallica-Fans aufgepasst: Die US-amerikanische Metal-Band beehrt die Schweiz! Am 11. April 2018 spielen die legendären Rocker in Genf, im Palexpo. Ab Dienstag 21. März um 10.00 Uhr wird auf Ticketcorner ein Vorverkauf für die «Legacy Met Club» Mitglieder verfügbar sein, ab 11.00 Uhr für alle «Fifth Members». Wer den Event nicht verpassen möchte, sollte sich aber definitiv am 24. März bereit halten; dann startet der Generalverkauf. (16. März) Sängerin Kesha (30) hat laut dailymail.co.uk gerade erst verlauten lassen, sie sei fast an einer Essstörung gestorben. Dass sie sich nun davon erholt hat, lässt der aktuelle Post auf ihrem Instragram-Profil vermuten. (16. März) Paris Hilton (36) ist verliebt. Gerade erst kehrte sie aus ihrem Liebes-Urlaub in Mexico zusammen mit ihrem neuen Freud, US-Schauspieler und Model Chris Zylka (31), zurück. Die beiden Turteltauben wurden gestern laut dailymail.co.uk händchenhaltend am Flughafen Los Angeles gesichtet. Wie glücklich sie ist, beschreibt sie unter ihrem neusten Instagram-Post: «Da ist dieser Typ und seine Art zu lachen, bringt mich zum lächeln. Wegen seiner Art zu sprechen, bekomme ich Schmetterlinge im Bauch. Alles an ihm macht mich glücklich...» (16. März) Überall scheint Liebe in der Luft zu liegen. So munkelt man auf perezhilton.com auch bei den «How to get away with murder»-Darsteller Aja Naomi King und Co-Star Alfred Enoch (28). Schon bereits vor einem Jahr habe man die beiden Schauspieler (links im Bild) händchenhaltend gesehen. Die 32-Jährige hält sich etwas bedeckt: «Ich möchte nichts klar stellen. Die Leute können denken, was sie wollen. Er ist ein wunderschöner Mann und ich denke, dass ich eine liebenswerte junge Frau bin.» (16. März) Ein ehemaliges Band-Mitglied von Prince ( 58) schwärmt bei der Tageszeitung «Daily News» von seinem ehemaligen Chef. «Prince hatte im Hotel diese Rollschuhe an, rollte auf uns zu und sagte sowas wie «Willkommen in meiner Suite!» Ich war natürlich komplett von seiner Erscheinung geflasht – es war schliesslich Prince. 10 Minuten bevor wir mit den Proben begannen, kehrte er rollend zurück – mit einem Tablett in der Hand – und fragte «Möchte jemand Smoothies?»» (16. März) Sängerin Rita Ora (27) geriet gestern Nachmittag laut mirror.co.uk in eine brenzlige Situation. Sie hielt sich in einem londoner Café auf, als plötzlich eine unbekannte, bewaffnete «Gang» aus einem fahrenden Auto schoss. Ziel war ein Gebäude im Stadtteil Notting Hill. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Polizei untersucht den Fall, die Bewaffneten konnten bis jetzt noch nicht ausfindig gemacht werden. (16. März) Verführerisch und irgendwie süss schaut Frieda Hodel, Bachelorette 2015, auf diesem Bild drein. Doch der Schein trügt ... ... geht es nämlich um ihre Bachelorette-Nachfolgerin, die 3+ kryptisch mit tanzenden Flossen präsentiert, wird sie ungehalten. «Die sieht aus, als hätte sie Plattfüsse», motzt Frieda im «Blick». (15. März) Paris Jackson (18) spricht auf Pagesix.com über die Zeit mit ihrem Vater Michael Jackson. «Ich bin als einziges Tochter aufgewachsen, also war ich immer die Favoritin. Für meinen Papa war ich perfekt, eine Prinzessin», schwärmt Paris. (15. März) Die Plattenfirma von Adele (28) fürchtet sich vor den Twitter-Nachrichten der Sängerin. Grund: Sie hat früher angesäuselt getwittert.« Ich habe ein loses Mundwerk und sage oft die falschen Dinge», erklärt Adele der Zeitung «The Sun». «Heute trinke ich zwar nicht mehr so viel, aber früher war ich beim Twittern oft blau», gesteht sie zudem in einem Interview mit der BBC. Die Tweets auf ihrem Account kämen aber trotzdem alle von ihr persönlich. Einzige Einschränkung? «Meine Nachrichten müssen von zwei Leuten der Plattenfirma abgesegnet werden.» (15. März) Pia Wurtzbach (27), Miss Universe 2015, schickt via Instagram eine ziemlich klare Drohung an alle Frauen, die ihren Freund Marlon Stockinger (25), einen schweizerisch-philippinischen Rennfahrer, angraben.« Hört auf ihm zu schreiben. Ich weiss, wer ihr seid», wütet die Schönheit via Instagram. (15. März) Die Comedians Joko und Klaas narrten alle, als sie an der Verleihung der Goldenen Kamera vom 4. März einen falschen Ryan-Gosling auf die Bühne schickten. ... ... Der Joke hat es nun bis in eine der wichtigsten Late-Night-Shows Amerikas gebracht. Zu Gast bei Talker Conan O'Brien war ebenfalls ein Gosling-Double, das Ryan zum Verwechseln ähnlich sah. «Natürlich hatte auch ich Ryan Gosling viele, viele Male in meiner Show und er war immer sehr nett», witzelte der Moderator. (15. März) Chrissy Teigen (31) und Ehemann John Legend (38) schmissen eine herzige Party für ihre Tochter Luna (11 Monate). ... ... Für das Fest liessen sie eigens einen Streichelzoo mit Lamas, Geissen und Enten in ihrem Garten aufbauen. Der stolze Papa John Legend dokumentierte alles und stellte die Bilder auf Instagram. (15. März) Die Zensurbehörde von Malaysia hat ein Problem mit einigen (Zitat) «schwulen Momenten» im Remake von «Beauty and the Beast». Die Rede ist von Szenen, in denen sich Diener LeFou seiner Gefühle gegenüber Bösewicht Gaston unsicher ist. In Malaysia hätte der Film darum erst ab 13 Jahren gezeigt werden dürfen. Disney hat daraufhin den Start des Films auf unbestimmte Zeit verschoben. (14. März) Madonna (58) feiert auf Instagram den ersten Schultag ihrer jüngsten Töchter Esther und Stella, die sie vor wenigen Monaten in Malawi adoptiert hat. Zusätzliche Unterstützung für den grossen Tag bekamen die Mädchen von ihrem Bruder David (11), den Madonna 2006, ebenfalls in Malawi, adoptierte. (14. März) Wer eine Facebook-Einladung von Viola Tami bekommen hat, kann die Tischbombe wieder einpacken. Der Request ist nämlich ein Fake. Der Account der «Ich schänke dir es Lied»-Moderatorin wurde nämlich gehackt, wie sie selber auf Facebook schreibt. (14. März) Oft hat Sheldon Cooper in der Sitcom «Big Bang Theory» über seine komplizierte Kindheit in Texas geklagt – jetzt will CBS die Geschichte der Hauptfigur in einer eigenen TV-Serie erzählen. CBS kündigte das Spin-off «Young Sheldon» am Montag an. In «Young Sheldon» wird der achtjährige Iain Armitage das junge Genie spielen. Armitage hatte bereits in der CBS-Serie «Big Little Lies» eine grosse Rolle. Neben Parsons wird auch Produzent, Autor und «Big Bang Theory»-Schöpfer Chuck Lorre («Two and a Half Men») als Produzent an der neuen, halbstündigen Sitcom mitwirken. (14. März) SRF-Moderator Nik Hartmann (44) hat sich am Wochenende bei einem Velo-Sturz verletzt. Vier Rippen und das Schulterblatt sind gebrochen, wie seine SRF 3-Kollegen über Facebook mitteilen. Gegenüber «Glanz & Gloria» erklärte Hartmann: «Aktuell spüre ich bei praktisch allen Bewegungen Schmerzen und erhalte darum starke Schmerzmittel.» Gute Besserung an dieser Stelle! (13. März)

Zum Thema
Fehler gesehen?

(20 Minuten)