Von Sportkleidern bis Kosmetik

10. September 2017 08:33; Akt: 10.09.2017 08:33 Print

So verdienen die Stars ihre Millionen wirklich

Dass die meisten Stars ein prall gefülltes Konto haben, ist kein Geheimnis. Doch dass die wenigsten die ganze Kohle mit ihrem Kerngeschäft verdienen, ist schon weniger bekannt.

Bildstrecke im Grossformat »
Kylie Jenner (20) hat ihre Karriere als Model begonnen. Doch heute macht sie ihr Geld wohl eher mit ihren verschiedenen Marken. Bereits seit zwei Jahren hat sie zusammen mit ihrer Schwester Kendall eine Modelinie bei Topshop. Ebenfalls sehr erfolgreich: ihre Kosmetik-Marke mit dem Namen Kylie Cosmetics. Kylies Vermögen wird auf circa 20 Millionen Franken geschätzt. Schwester Khloé Kardashian (33) wollte schon früh viel mehr, als nur Reality-Star, sein. Ihre Business-Sammlung ist eindrücklich: Zusammen mit Kim und Kourtney eröffnete sie schon vor Jahren die Dash-Boutique in Calabasas, lancierte einen Selbstbräuner und eine Kosmetiklinie, sie hat eine App (die natürlich kostenpflichtig ist) und sie schreibt Bücher, die sich gut verkaufen. Taylor Swift (27) verdient zwar ihr Geld hauptsächlich mit der Musik, doch die Summe von sagenhaften 170 Millionen Dollar im letzten Jahr hat sie auch noch anderen Geschäftsfeldern zu verdanken. Die Sängerin hat unter anderem viel Umsatz mit dem Merchandise zu ihrem neuen Album «Reputation» gemacht. Sie verkauft T-Shirts, Hoodies und sogar Schmuck - alles ganz im Stil der neuen Taylor. Swift hat ausserdem eine Reihe von Werbespots mit Apple gedreht, hat mit Glu Mobile zusammen ihr erstes Handyspiel auf den Markt gebracht und ein Partnerschaftsabkommen mit AT&T. Taylor Swift weiss offenbar, wie man gute Geschäfte macht. Seit Juni 2017 ist die Fitnesskollektion Renactive von Alexis Ren (20) auf dem Markt. Das junge Model wirbt mit diversen Kleidungsstücken wie Leggins, T-Shirts, Jacken ... ... und auch Sport-BHs, wie sie auf Instagram zeigt. Ausserdem bietet sie Mitgliedschaften auf ihrer Renactive-Website an, bei der man monatlich für 110 Dollar exklusive Kleidungsstücke, Yogamatten, Sporttaschen und vieles mehr erhält. Eine der wohl erfolgreichsten Marken einer Celebrity ist die gleichnamige Fashion-Marke von Victoria Beckham (43). Das Ex-Spice-Girl verdient mit ihrem Label wohl Millionen. Die Britin hat im Jahre 2008 die Marke ins Leben gerufen, und sie wurde 2011 als «Designer Brand of the Year» in Grossbritannien ausgezeichnet. Mittlerweile ist die Marke des ehemaligen Spice Girls über eine Milliarde Dollar wert. Ebenfalls ein schönes Beispiel für eine Promi-Marken ist das The-Row-Label von Mary-Kate und Ashley Olsen (beide 31). Die beiden haben mit der High-End-Linie im Jahre 2006 ein Mode-Imperium geschaffen, das auch heute noch zu den Top-Sellern zählt. Rihannas (29) Marke Fenty Beauty ist zwar noch nicht auf dem Markt, wird von den Fans aber schon sehnlichst erwartet und dürfte Riri noch ein paar zusätzliche Franken aufs Konto spülen. Die Kosmetik-Kollektion der Sängerin wird ab dem 8. September 2017 erhältlich sein, auf der Instagram-Seite von Fenty Beauty kann man bereits erste Eindrücke erhalten, wie die Produkte daherkommen werden. Auch das australische Model Miranda Kerr (34) hat sich mit einer Eigenmarke einen Namen gemacht. Sie will ihre Kunden damit begeistern, dass die Produkte parabenfrei sind, nicht an Tieren getestet wurden und für alle Hauttypen geeignet seien. Vollmundige Versprechungen!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zahlen sind eindrücklich: Jennifer Lawrence (27), die bestbezahlte Schauspielerin 2017, verdient pro Film eine Gage von 20 Millionen Dollar. Und Taylor Swift soll letztes Jahr gar die unglaubliche Summe von 170 Millionen Dollar eingeheimst haben. Doch ein solches Einkommen ist nicht nur mit Swifts Kerngeschäft, dem Singen und der Schauspielerei, zu erklären. Verantwortlich für den Geldsegen sind oft Geschäfte und Business-Ideen, die sich eher nebenbei erledigen lassen.

Umfrage
Was halten Sie von den Promi Marken?
48 %
45 %
7 %
Insgesamt 414 Teilnehmer

Ein gutes Beispiel dafür ist Alexis Ren (20). Das US-Model läuft zwar immer noch erfolgreich an Fashion-Shows, verdienen tut sie aber vor allem mit ihrem Fashion-Brand. Erst im Juni 2017 hat Alexis ihre eigene Fitnesslinie namens Renactive auf den Markt gebracht. Von Sport-BHs über Yogamatten bis hin zu Jacken kann man dort alles kaufen, was das Sportlerherz begehrt.

Das Sortiment der Promi-Brands ist schier unerschöpflich. Von Kosmetik über High-Fashion bis zu Getränken kann man fast alles kaufen, das den Namen eines Stars trägt.

Welche Promis die Karriereleiter der Eigenvermarktung erfolgreich emporgestiegen sind, erfahren Sie in der Bildstrecke.

(cts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Erika am 10.09.2017 09:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Originell ?

    Krass ist bei diesen jungen "Girlies" dass diese Schmuck, Mode, Kosmetik und Parfums kreiren ohne irgend etwas davon zu versehen. Man bezahlt ein ganzes Komitee Leute die helfen und tut seinen Namen drauf und hop schon kaufen es die jungen. Oft nicht mal qualitativ gute Produkte die man dann an jeder Strassenecke sieht. Da naehe ich doch lieber ein originelles Stueck selber dass niemand hat und kaufe mir bei meiner Nachbarin die ein Geschaeft mit Taschen hat eine originelle Tasche die es nur als Einzelstueck gibt. Oder sie ferigt mir eine nach meinen Wuenschen an. Dass nenne ich originell !

    einklappen einklappen
  • Snooker am 10.09.2017 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist so

    Mit Werbung werden die Taschen gefüllt.

  • Privat am 10.09.2017 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    Geld und Machtgefühl

    die Welt, die nur durch Geld und Oberflächlichkeit existiert und gaaaanz viel fame

Die neusten Leser-Kommentare

  • Grubi am 10.09.2017 14:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lemminge

    Die Werbe-Gehirnwäsche funktioniert. Und solange unsere Gesellschaft die nächste Generation weiterhin zu Konsum- Lemmingen erzieht, wird sich daran auch nichts ändern.

    • Bartli am 10.09.2017 20:15 Report Diesen Beitrag melden

      Was für eine Entwicklung

      Gubi, auf den Punkt gebracht.

    einklappen einklappen
  • Wakka am 10.09.2017 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selbsterfolg?

    Ob die meisten auch ohne Millionen start kapital es soweit gebracht hätten?

    • Tim am 10.09.2017 14:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wakka

      ja natürlich - denn keine dieser Personen hat Millionen geerbt. Die haben sich eben ihr Startkapital (mit zB Musik) komplett selbst erarbeitet.

    • Wakka am 10.09.2017 14:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tim

      Ja und der Weihnachtsmann gibt es wirklich.

    einklappen einklappen
  • Agent Provocateur am 10.09.2017 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wie es wirklich aussieht

    Kosmetik und Kleider. Die Nachfrage gibt es ja vor.. man sieht es auch leider täglich auf der Strasse oder in der Schule. Nur dumm, dass diese Promis selbst nicht tüfteln, forschen oder entwickeln. Alle diese Ppodukte tragen bloss ihren Namen drauf - damit mehr Geld gescheffelt werden kann.

  • Michu77 am 10.09.2017 11:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vertriebskette

    Wenn man genug Geld hat, ist es doch viel einfacher eine Vertriebskette auf die Beine zu stellen. Geld folgt Geld:)

  • Privat am 10.09.2017 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    Geld und Machtgefühl

    die Welt, die nur durch Geld und Oberflächlichkeit existiert und gaaaanz viel fame