11 Millionen Dollar

13. September 2017 22:15; Akt: 13.09.2017 22:15 Print

Dafür haut Britney ihr Geld raus

Britney Spears hat im letzten Jahr rund 16 Millionen Dollar verdient, 11 Millionen hat sie ausgegeben. Wofür? Zum Beispiel für ihre Hunde.

Bildstrecke im Grossformat »
Fangen wir oben an: Laut Gerichtsdokumenten, die TMZ.com vorliegen, soll Britney Spears 2016 24'392 Dollar in ihre Mähne investiert haben. Hier hat sie sich gerade die Ansätze nachfärben lassen und stellt sich dem durchaus philosophischen Thema: «Ich denke, ich will sie abschneiden.» Ob das bei diesem Haar-Budget noch drinliegt, ist unklar. Vom Kopf gehts zum Körper: Wie auf diesem Bild unschwer zu erkennen ist, hat sich Britney recht viel Zeit fürs Fitnessstudio genommen. Da krampft nachher die Wade. Dazu kommen die Shows in Las Vegas und andere Special Bookings – so denken Sie doch an den Muskelkater. Vor diesem Hintergrund erscheinen 122'613 Dollar für Massagen ja beinahe moderat. Bitte achten Sie jetzt nicht auf das feuerrote Kleid (das ist in einem anderen Budgetposten eingeschlossen). Hier geht es um den Vierbeiner. Das Hündchen (und seine Mitbewohner auf dem spears'schen Anwesen) wollen auch gut leben. Das kostet Britney im Jahr 29'852 Dollar. Was die im Futter haben, ist leider nicht überliefert. Nächster Budgetposten: Die Kleider. Dafür hat Britney 2016 69'668 Dollar ausgegeben. Dieses eher luftige Arrangement ist entweder superteuer, wegen der Marke, oder gehört wegen nicht exzessivem Textilverbrauch zur eher günstigen Variante. Das hier hat ihr einfach gefallen. Es ist aus Kuchen. Wem würde ein Kleid aus Kuchen nicht gefallen? Damit hätten wir die verbürgten Spears-Ausgaben aufgelistet. Doch Britney hat ja noch ein paar Millionen mehr ausgegeben. Vielleicht für Reisen? Hier hüpft sie gerade über einen thailändischen Strand. Wobei sie sich da gerade total auf einen Gig freut. Da werden die Reisekosten ja üblicherweise übernommen. Vielleicht hat sie für sich und ihren Sohn auch einen Regenbogen gekauft? Es gab immerhin schon Menschen, die für ihr Date einen Sonnenuntergang bestellt haben. Hier ist sie mit ihrem Freund, Sam Asghari, gerade im Disneyland. Da gibt es das Popcorn auch nicht gratis.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Britney Spears hat in ihrer mittlerweile doch jahrzehntelangen Karriere («Baby One More Time» kam 1998 raus) mehrere Millionen verdient. Laut Schätzungen von CelebrityNetworth.com sitzt die heute 35-Jährige auf einem Vermögen von rund 200 Millionen Dollar.

Umfrage
Wofür geben Sie Ihr Geld aus?

Darüber darf sie aber nicht selbst verfügen. 2007 erlitt Britney Spears einen Zusammenbruch. Sie attackierte etwa Paparazzi mit einem Schirm oder liess sich den Kopf kahl rasieren. Zum Eklat kam es aber erst, als die Polizei zu ihr nach Hause gerufen wurde. Die Beamten fanden die Sängerin, auf Drogen, zusammen mit ihren damals noch sehr kleinen Kindern vor. Ein Gericht liess sie darauf entmündigen und ihr Vater Jamie wurde als ihr gesetzlicher Vormund eingesetzt. Inzwischen hat sie sich wieder gefangen und hat auch wieder das geteilte Sorgerecht für ihre Söhne.

Spears shoppt ziemlich normal

Trotzdem steht sie weiterhin unter der Aufsicht ihres Vaters. Deshalb weiss TMZ.com auch recht detailliert, wofür Spears ihr Geld ausgibt, denn jedes Jahr muss ihr Vormund diese Daten dem Gericht vorlegen. Damit nichts veruntreut wird.

16 Millionen Dollar soll sie im Jahr 2016 verdient haben. Deren 11 hat sie ausgegeben. Ein paar Zahlen liegen dem Online-Dienst vor. Wohin der Rest geflossen ist, ist unklar. Da gehören vermutlich noch laufende Kosten wie Unterhalt für ihre Häuser, Personal und solche Dinge dazu. Spannend sind ja eh die alltäglichen Dinge. Darüber lesen Sie in der Bildstrecke. Was auffällt: Die Sängerin shoppt in ziemlich normalen Geschäften und gibt auf einen Schlag nicht viel mehr als ein paar hundert Dollar aus (mehr dürfte sie vermutlich wegen des rechtlichen Arrangements auch nicht).

Weitere spannende Details über Britneys Ausgaben gibt es in der Bildstrecke.

(bbe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • loungebob am 13.09.2017 22:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sinnloser Artikel

    Nicht nur, dass es niemanden einen Feuchten angeht, wie sie ihre Kohle raushaut, mir ist so jemand auch noch ungeheuer sympathisch denn im Gegensatz zu den Erbschaftsbunkerer und den geizigen Grossverdienern, sorgt sie dafür, dass das Geld im Umlauf bleibt und andere Jobs haben.

  • Beltran Leyva am 13.09.2017 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ach was waren das noch für Zeiten...

    als Britney Spears mit Glatze im Motel randalierte :-) aber gut gelöst hat sies ja,16Mio rein-11mio raus,gibt genügend promis die es andersrum machen...

  • Solar am 13.09.2017 23:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Why not

    Ich würd das Geld auch ausgeben wenn ich es denn hätte. Sie hat eh genug für den Rest des Lebens. Zudem: 16 rein, 11 raus ist doch prima - immer noch 35% gespart, mehr als die meisten

Die neusten Leser-Kommentare

  • Maxi am 14.09.2017 19:11 Report Diesen Beitrag melden

    Warum

    Kann mir mal einer erklären, warum man soviel Geld jedem Sportler, Sänger und anderen unwichtigen Berufen gönnt, aber bei jedem Manager ein riesen Theater macht, wenn er mehr verdient als der Durchschnitt? Und ich meine Manager, die ihren Job richtig machen, Arbeitsplätze schaffen und in die Schweiz investieren, z.B. Novartis. (Meine nicht solche, die ihre Bude an die Wand fahren und sich vom Steuerzahler retten lassen, da ist kritik verständlich)

  • se am 14.09.2017 18:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was ist mit Sport

    wo ist Sport zum ankreuzen?

  • kurt am 14.09.2017 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ist doch ok

    sie hat ca 30 % zurück gelegt. das ist doch ok

  • David M. am 14.09.2017 15:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei mir muss sie nicht so tief in die

    Tasche greifen. Massagen sind moderat und von der Krankenkasse zurück zu bekommen!

  • A. Schwab am 14.09.2017 14:51 Report Diesen Beitrag melden

    Warum immer bei Britney

    Warum interessiert immer, wie Britney ihr Geld ausgibt? Wohl weil sie eine zeitlang unter Vormundschaft ihres Vaters stand. Ich möchte wetten, bei anderen Promis sehen die Ausgaben genau so oder ähnlich aus. Meines Erachtens geht es niemanden auch nur einen feuchten Kehricht an!