Kaley Cuoco

02. Dezember 2016 22:53; Akt: 02.12.2016 22:53 Print

«Brust-OP war das Beste, was ich je gemacht habe»

Hollywood-Stars verleugnen Schönheitsoperationen gern. Kaley Cuoco ist da anders: Die 31-Jährige spricht offen wie nie zuvor über ihren (gemachten) Körper.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Gesicht versteinert, die Brüste berühren beinahe das Kinn, und der Hintern ist straff wie nie – keine seltenen Erscheinungen, mit denen uns Hollywoodstars immer wieder überraschen. Dennoch wollen die meisten von ihnen die körperlichen Veränderungen nur Mutter Natur zu verdanken haben. Nicht so Kaley Cuoco. Die 31-Jährige gesteht nicht nur, sich unters Messer gelegt zu haben, sie feiert die Operationen regelrecht.

Umfrage
Stehen Sie zu Ihren Schönheitsoperationen?
28 %
5 %
9 %
58 %
Insgesamt 714 Teilnehmer

«Vor Jahren habe ich mir meine Nase machen lassen. Und meine Brüste – das war das Beste, was ich je getan habe», gesteht der «Big Bang Theory»-Star in der aktuellen Dezember-Ausgabe des Magazins «Women's Health».

Älter werden ist nicht einfach

Und wenn Cuoco mal loslegt mit Geständnissen, dann aber so richtig. «Erst kürzlich liess ich mir Falten im Hals auffüllen, die ich hatte, seit ich 12 war.» Und im gleichen Atemzug folgen nochmals ehrliche Worte: «So fest du dein Inneres auch lieben möchtest ...», beginnt sie, und bringt es dann wohl auf den Punkt: «Es tut mir leid, aber du willst auch gut aussehen.»

Genau das ist für die Schauspielerin offenbar gar nicht so einfach. Früher sei alles so einfach gewesen, sie habe nichts für ihr Äusseres tun müssen. Das hat sich jedoch geändert. «Ich bin nicht mehr 21. Training gehört zu meinem Alltag. Gesund essen gehört auch zu meinem Alltag», so Cuoco. Doch die Mühe lohnt sich – offensichtlich:



(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frau 31 am 02.12.2016 23:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Ich habe nichts gegen Schönheitsoperationen, aber ich es schon ein bisschen beängstigend, mit welcher Selbstverständlichkeit heute am Menschen herumgeschnipelt und gebastelt wird. Ausserdem find ich es traurig, wenn eine Schönheits-OP das beste ist, was man mit 31 erreicht hat....

    einklappen einklappen
  • BSN am 03.12.2016 00:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bedenklich

    Wenn dies das Beste war was sie je gemacht hat....? Dann hat sie wohl vom Leben nichtsverstanden...

    einklappen einklappen
  • Otto Normalverbraucher am 03.12.2016 01:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie alt ist die?

    Wenn die mit 31 schon so viele schönheits Operationen über sich ergehen lies, was macht die denn wenn sie 40 ist? Ist wohl schon schwierig, wenn man sich nur durch "Schönheit" identifizieren kann.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Grüter Sandra am 03.12.2016 14:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Beste?? Traurig, traurig

    Wenn das das Beste ist, hat sie in ihrem Leben wahrlich noch nichts erreicht. Und definitiv noch NIE etwas Gutes bzw. Erwähnenswertes gemacht!

  • Tom B am 03.12.2016 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hot

    Super Frau,und ehrlich dazu auch noch!

  • kurt am 03.12.2016 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    An Schönheits-OP's erkennt man ...

    ... nur eines: Wie oberflächlich das Umfeld der Person ist die glaubt sich nur durch Schönheits-OP's weiterhin in diesen Kreisen halten zu können. Es muss jeder selbst entscheiden ob ihm diese Oberflächlichkeit zusagt. Nicht selten sind Menschen denen das genügt selbst auch oberflächlich. Sicher gibt es auch Ausnahmen, aber die sind nicht die Regel.

  • Doc Occ am 03.12.2016 12:30 Report Diesen Beitrag melden

    Bin auch ehrlich

    Ganz angenehm in ihrer Rolle als Penny. Aber - vom Gesicht her - nicht wirklich das was mich vom Sessel haut.

  • Rudolf Meier am 03.12.2016 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    ach Leute!

    Sind wir uns einig darüber, dass man tun sollte, was einem glücklich macht? Gut. Wenn das jetzt eine schönheits OP ist, warum sollte man das nicht tun? Studien haben gezeigt, dass sie viel länger glücklich machen als ein neues Auto oder ein Haus oder ein Diamant-Ring. Also, warum nicht? Und ausserdem tut's doch jeder. Das fängt ja schon damit an, dass man sich die Haare stylt oder färbt. Das ist doch nichts anderes. Also... aufhören mit diesen blöden heuchlerischen Sprüchen! Immer muss alles "politisch korrekt" sein, dabei ist es nur Gruppenzwang! Sie ist glücklich und das finde ich super!