Nach Dschungel-Aus

25. Januar 2017 20:23; Akt: 25.01.2017 20:23 Print

Honey erhält seine eigene «Honey-Show» im TV

Die Zuschauer hatten genug von Honey und wählten ihn am Dienstagabend aus dem Dschungel. Im ersten Interview im Hotel rechnet er nun ab – und verrät überraschende Neuigkeiten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dschungel-Mimose Honey, bürgerlich Alexander Kühn, wurde nach diversen Aufregern am Dienstag vom TV-Publikum abgewählt. Wer nun mit einem geläuterten Honey rechnet, wird bitter enttäuscht: Statt kleinlauter Worte gibt er gegenüber Bild.de gewohnt selbstbewusste Aussagen zu Protokoll. 20 Minuten fasst zusammen:

Umfrage
Werden Sie Honey weiterhin verfolgen?
17 %
4 %
27 %
50 %
2 %
Insgesamt 3093 Teilnehmer

Honey über sein Aus:
«Ich bin froh, draussen zu sein. Das war für mich der perfekte Zeitpunkt.»

Honey über Gina-Lisa:
«Sie wurde in ihrem Leben oft enttäuscht und ich kann verstehen, dass ihre Freunde und Manager sie vor anderen Menschen in Schutz nehmen wollen. Nur müssen sie das vor mir nicht. Ich werde mit der Zeit beweisen, dass meine Freundschaft mit Gina-Lisa echt ist.»

Honey über Florian:
«Ich stehe da komplett drüber. Florian kennt mich nicht persönlich und kann sich kein Urteil über mich erlauben. Manche Leute projizieren ihre eigenen Probleme auf andere, vielleicht um von sich selbst abzulenken.»

Honey über seine abgebrochene Prüfung:
«Diese Prüfung war für mich menschenunwürdig. Jeder Mensch hat seine Würde und jeder sollte für sich entscheiden dürfen, wann er diese angegriffen sieht.»

Honey über seine Bronchitis:
«Ich habe sechs Tage starke Medikamente genommen, richtig dicke Brummer. Ich hatte auch Lungenstiche und wirkliche Schmerzen.»

Honey über seine Hater:
«Diese Anfeindungen bekomme ich nicht mit, weil ich grundsätzlich keine Kommentare im Internet lese. Mich interessiert die Meinung von Leuten nicht, die mit Chips auf der Couch sitzen, ihr Leben nicht auf die Reihe kriegen und dafür andere beschimpfen müssen.»

Honey über seine Zukunft:
«Ich habe verschieden Schauspiel- und Moderationsangebote und Einladungen in diverse TV-Shows. Ich kann auch verraten, das ich durch den Dschungel bei Deutschlands grösster Produktionsfirma eine eigene Honey-Show bekommen werde.»

(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beeri Black am 25.01.2017 20:57 Report Diesen Beitrag melden

    Nachdenken

    "Mich interessiert die Meinung von Leuten nicht, die mit Chips auf der Couch sitzen, ihr Leben nicht auf die Reihe kriegen und dafür andere beschimpfen müssen". Aber genau von denen Leben wollen, oder was denkt er denn, wer seine "Honey-Show" schauen soll?

  • carmen diaz am 25.01.2017 21:53 Report Diesen Beitrag melden

    über das...

    ...unterschichten TV publikum herziehen und eine show machen wollen wo genau nur die leute zuschauen? etwas merkwürdig. das könnte die kürzeste karriere der welt werden...

  • K M am 25.01.2017 22:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einbildung!

    Na ja, Einbildung ist ja schliesslich auch eine Art Bildung und ein paar D.... , die seine Honey-Show schauen werden, wird er wohl finden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lana am 26.01.2017 06:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte nicht:(

    Mir fehlen die Worte bei dieser Person. Peinlich ist nur der "Vorname".. Zum Lachen:))

  • Barabal am 26.01.2017 05:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Show-Spieler

    Diese Show wird ca. 2 mal laufen und dann wegen mangelnder Quoten eingestellt. Danach kann man ihn bei Möbelhaus-Eröffnungen oder allenfalls noch in der Honigwerbung eines unbekannten Produzenten sehen. Er ist ein gutes Beispiel dafür wie man mit Arroganz, Überheblichkeit und minimalem Schauspieltalent anderen prima auf die Nerven fallen kann.

  • Daniela am 26.01.2017 05:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so schlimm wie erwartet

    Also ich habe ihm sehr voreingenommen zugeschaut. Fand ihn schrecklich arrogant und mediengeil. Was er nach wie vor ist. Aber ansonsten hat er mich im Dschungel positiv überrascht. Er hat in vielen Prüfungen alles gegeben, wegen einer abgebrochenen machen dann viele ein Drama. Er war definitiv einer der angenehmeren Leute im Camp.

  • snoperi am 26.01.2017 01:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Honeymoon

    Der wird nicht lange in der Öffentlichkeit sein Dafür ist er zu unbeliebt

  • Eskimo1 am 25.01.2017 23:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    honey

    ich hab früher nie etwas gehört von honey...erst durch kim. war doch alles berechnet gewesen von ihm. ...schleimer...