#Frankenstorm

30. Oktober 2012 12:03; Akt: 30.10.2012 12:45 Print

«Warum haben alle Panik vor Hurrikan Sally?»

Der Sturm Sandy bringt grosses Unheil über die USA. Während einige Promis über Twitter ihr Mitgefühl bekunden, scheint eine Dame das Ausmass der Katastrophe noch nicht ganz verstanden zu haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Die Katastrophe ist Realität geworden. Heute Nacht (Schweizerzeit) legte der Tropensturm Sandy New York lahm. Mindestens 17 Menschen kamen ums Leben, über sechs Millionen sind ohne Strom. Derzeit kämpfen 200 Feuerwehrmänner gegen einen Grossbrand. Mit den Leuten im Big Apple fühlen auch die Promis mit. Via Twitter.com sorgen sich Stars wie Jennifer Lopez, Kim Kardashian, Ashton Kutcher oder Pamela Anderson um ihre Freunde, Familienangehörige – und um die Tiere.

«Bitte denkt an die Menschen an der Ostküste und betet für sie», oder «Ich bete für alle Menschen an der Ostküste», schreiben J.Lo und Kim ihren Followers. Während Ashton mit «bleibt stark» Mut verbreitet, denkt Pam vor allem an die schwächsten der Kette: «Kümmert euch um die Tiere», twittert die Blondine.

Das soziale Netzwerk widerspiegelt die Angst vor den Auswirkungen «Sandys» sowie das Mitgefühl zahlreicher Menschen um die Gefährdeten an der Ostküste der USA. Eine jedoch tanzt – einmal mehr – aus der Reihe: Lindsay Lohan. Die Schauspielerin fragte erst mal: «Warum haben bloss alle so eine Panik vor Hurrikan Sally?» Ja. Sie hat Sally gesagt. Und: «Hört auf negative Stimmung zu verbreiten. Denkt positiv und betet für den Frieden.» Hört auf Lindsay, liebe New Yorker, und tut nicht so saudoof!

(los)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Joe CE am 31.10.2012 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Masslose Übertreibung

    Die Medien und Behörden haben nun mal masslos übertrieben. Was ist wenn wirklich mal ein Hurikane und nicht nur ein Tropensturm über die Stadt fegt?

    • Bojan am 31.10.2012 11:51 Report Diesen Beitrag melden

      Tell me more...

      Kannst du uns den Unterschied noch erklären bitte. "Sandy" war als Hurrikan klassiert, aber vielleicht weisst Du mehr als die ganze Welt. Wie gut, dass jeder hier seine noch so unrelevante und unfundierte Meinung äussern kann.

    einklappen einklappen
  • Sandy Sally Jones am 30.10.2012 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Schnauze voll

    Katastrophe? Desaster? Tragödie? Nun lasst mal die Kirche im Dorf und stimmt mit mir ein: "Ich hab die Schnauze voll von Liveticker & Co."

    • Bojan am 31.10.2012 11:53 Report Diesen Beitrag melden

      selektives lesen?

      Wir stimmen lieber in den Klassiker "Wenns Dich nicht intressiert, dann lies es nicht" ein. Ist eigentlich ganz einfach.

    einklappen einklappen
  • MoMo am 30.10.2012 14:33 Report Diesen Beitrag melden

    "I'm calling it Sally"

    Auch wenn ich ihren Twitter ein bisschen unnötig finde - aber sie schrieb "I'm calling it Sally". Ich gehe darum davon aus, dass LiLo klar ist, dass der Hurrikan in Wirklichkeit Sandy heisst.... Sie nennt ihn einfach Sally. Wieso, weshalb, warum, das sei mal so dahingestellt.

    • maRio am 31.10.2012 09:47 Report Diesen Beitrag melden

      sally

      weil Sally wohl ein Wortspiel sein soll, übersetzt heisst es: Ausfall, Ausbruch.

    einklappen einklappen
  • jklö am 30.10.2012 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig, traurig

    Und wer hat über all den Schaden, der Sandy im Vorfeld schon angerichtet hat (Haiti, Kuba etc.) berichtet? Interessiert wohl keinen. Aber jetzt wo es um NY geht ist es plötzlich ein Drama.

    • Peter am 30.10.2012 14:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Immer nur N Y

      Da bin ich gleicher Meinung immer NY. Live Ticker, Live Cam, Fotos bis zum umfallen Gab es das auch bei Kuba? Nein gab es nicht ist ja nur Kuba und nicht das grosse NY.

    • Amy D. am 30.10.2012 16:26 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz!!

      Einerseitz stimmt das schon was ihr hier sagt, aber andererseits müsst Ihr auch eines sagen: NY ist für die welt wichtiger als Haiti oder Kuba. Von NY aus wird mehr oder weniger alles geleitet, NY ist der Mittelpunkt und eine sehr wichtige und grosse Weltstadt/Weltmetropole!!! Klar ist es auch schlimm was in Haiti und Kuba geschieht!! das ausmass war genau so schlimm wie in NY und mir tun die ganzen Menschen dort leid!! Meine Gedanken gehen an diejenigen die bei diesem Sturm einen Menschen, ein Familienmitglied, einen Freund verloren haben!! God bless you!!!

    • Lgk am 30.10.2012 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt

      Jklö, ich habs mir gestern auch schon gedacht! Die Leute auf Haiti oder Cuba haben nicht soviel Geld wie die Amis um mal eben wieder mit den Reperaturen zu beginnen. Von diesen Regionen wird kaum berichter. Echt traurig. Nichts desto Trotz finde ich es sehr schlimm, was der Sturm in NY angerichtet hat, da Sandy bis zur Ankunft an der Ostküste noch an Wucht zugenommen hatte.

    • Manu am 30.10.2012 18:18 Report Diesen Beitrag melden

      Grund

      Wieviele Leute Leben denn nur in dieser einen Stadt New York? Ja, mehr als in der ganzen Schweiz. Es sind noch noch VIEL mehr Städte betroffen. Und NY hat nunmal die Technik, welche auf Haiti nicht vorhanden ist..

    • Sandy am 30.10.2012 21:35 Report Diesen Beitrag melden

      Naja nicht ganz

      In der Karibik sind Stürme bekannt aber nicht in diesem ausmass in NY, deshalb wird soviel darüber gesprochen. Es war der stärkste Sturm., deshalb das ,,Drama". Ich weiss nicht wo du die Infos bekommst aber ich habe einiges mitbekommen was Sandy in der Karibik angerichtet hat. Wenn man Interesse hat informiert man sich auch richtig.

    • sini am 30.10.2012 21:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ..

      bin voll eurer meinung

    • e.st. am 30.10.2012 21:52 Report Diesen Beitrag melden

      Einfache Antwort

      Der Sturm war in Haiti/Kuba usw nicht mal halb so stark. Er hat sich bevor er an der Ostküste eintraf um fast das 3-fache verstärkt. Wenn der Sturm in Haiti und Co. auch so stark gewesen wäre, hätte es viele viele Tote mehr gegeben. Überlegen, Posten!

    • lavi am 30.10.2012 22:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      traurig..

      in haiti hats 67 todesopfer gefordert und niemand weiss etwas davon... schon traurig...

    einklappen einklappen
  • boon am 30.10.2012 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Wo liegt das Problem?

    Sie findet, dass man besser für Frieden betet als einen doofen Hurricane und ich find die Meinung nicht mal schlecht.

    • JohnCaraiu am 30.10.2012 16:13 Report Diesen Beitrag melden

      Wait...

      Weil beten ja auch was bringt.

    einklappen einklappen